Projektbörse

Projektbörse

Sie suchen nach einem Wohnprojekt, an dem Sie sich beteiligen können? Oder Sie planen Ihr eigenes Projekt und suchen nach weiteren Interessenten? In unserer Projektbörse haben Sie die Möglichkeit, Gleichgesinnte anzusprechen.

Eigenes Inserat aufgeben

Wenn Sie ein eigenes Inserat aufgeben möchten, klicken Sie bitte hier.

Inserate

Nach Bundesland filtern
  • 27.06.2016
    Haus-/Hofgemeinschaft sucht MitbewohnerInnen - WER ZIEHT MIT INS GRÜNE??


    Wir sind eine vierköpfige Familie (32, 31, 5, 2 Jahre) und suchen weitere Familien oder WGs, idealerweise mit Kindern in ähnlichem Alter, die Lust haben, gemeinsam mit uns ins grüne Umland von Hannover zu ziehen.

    In einem alten Bauernhaus in Lüdersen (bei Bennigsen) vermieten wir ab circa ab Oktober 2016 zwei Wohnungen: Eine Wohnung im EG mit ca. 99qm (4 Zimmer, Küche, Bad) sowie eine Wohnung (5 Zimmer + Küche + 2 Bäder) im 1. OG mit ca. 120qm. Die Wohnungen werden von uns momentan z.T. noch saniert (Kaltmiete um die 5,50€/qm). Bei Bedarf könnte die untere Wohnung (oder Teile davon) eventuell auch als Töpfer-Werkstatt oder ähnliches genutzt werden.
    Zum Haus gehört ein Grundstück von ca. 1600qm, dass wir gern gemeinschaftlich nutzen möchten.

    Was wir uns wünschen (in Auszügen): ein ehrliches, offenes, freudiges, rücksichtsvolles Miteinander, Toleranz, ein ökologisches Bewusstsein, herumtollende, matschende Kinder, gelegentlich gemeinsames Kochen/Essen, Hühner, Obst, Gemüse, Blumen, Lagerfeuer, Filmabende, gegenseitige Unterstützung in der Kinderbetreuung, ggf. Interesse an Kultur, Politik, ...
    Wir suchen nun Menschen, die Lust haben, mit uns dieses kleine Hof-Projekt zu starten. Bei Interesse schreibt uns am besten eine Mail mit ein paar Infos über euch und eure Vorstellungen/Wünsche, was das gemeinsame Wohnen betrifft.

    Wir freuen uns auf eure Nachricht an ihi@posteo.de!

    Ireen & Familie

    Projektstandort:
    Region Hannover
    Kontaktperson: Ireen
  • 27.06.2016
    Initiativkreis
    Genossenschaftliches Wohnprojekt im Elztal

    Initiativkreis
    Genossenschaftliches Wohnprojekt im Elztal
    im Gutshof Gutach im Breisgau




    Wir sind:

    Menschen, die genossenschaftlich wohnen wollen, mit eigenem , abgeschlossenem Wohnraum
    und gemeinschaftlich genutzten Räumen, z.B. Werkstätten, Therapieräume und Atelier

    Ein Freundes-und Bekanntenkreis, der weitere Menschen sucht, die generationenübergreifend wohnen wollen.

    Menschen, die Erfahrung mit selbständigen/freiberuflichen Tätigkeiten im Bereich Pädagogik und Therapie, die diese Tätigkeit gerne im Bereich des Wohnprojektes ausüben würden.

    Ältere Menschen, deren Familienhaus jetzt zu groß ist, junge Familien, die gesichertes Wohnen mit nachbarschaftlicher Unterstützung suchen.

    Menschen, die in Begegnung und Kontakt leben wollen.


    Modellcharakter hat die Vaubanaise eG in Freiburg für uns




    Unsere nächsten Schritte sind:

    Wir führen Kaufverhandlungen mit dem Bauträger über das Haupthaus weitere Wohneinheiten im Gutshof in Gutach Br.

    Wir gründen eine Genossenschaft

    Wir schaffen eine Finanzierungsbasis durch Genossenschaftseinlagen und durch private Darlehen




    Kontakt: Elisabeth Speer Riedern 6a 79261 Gutach 07681-4746724 espe.9@t-online.de

    Renate Scholz Tannenweg3 79261 Gutach 07681-490329 scholz.gutach@web.de
    Projektstandort:
    Gutach im Breisgau
    Kontaktperson: Elisabeth Speer
  • 27.06.2016
    Mensch mit Bauwagen sucht Lebensraum

    Ich bin auf der Suche nach einem kleinen Fleckchen Erde für mich und meinen Bauwagen. Ein kleines Grundstück (auch ohne Strom und Wasser) würde bereits genügen. Ich habe Interesse an Gartenarbeit, Gemüseanbau und scheue nicht vor Arbeit zurück. Schön wäre es natürlich, wenn ich dort nicht ganz alleine wäre. Vielleicht hat jemand Interesse sich gemeinsam auf Grundstücksuche zu machen. Auch ein Wohnprojekt wo ich den Wagen im Garten aufstellen dürfte könnte ich mir sehr gut vorstellen. Freue mich über jede Rückmeldung oder Anregung.
    Projektstandort:
    Gießen Umkreis
    Kontaktperson: Lucas
  • 26.06.2016
    Suche wohnen mit Pferden in Mehrgenerationenprojekt, Gestüt, Gutshof, Bauernhof o.ä.

    ich, weiblich, Rentnerin, ohne "Zipperlein" suche Stallgemeinschaft und gepflegte EG-Wohnung, gerne in, bestehendem Mehrgenerationenprojekt mit weiteren Tieren, aber auch kleiner priv. Züchter, Bauernhof, oder Gutshof mit Gleichgesinnten. Mein Pferd könnte hauptsächlich von mir versorgt werden, aber keine Bedingung,gerne helfe ich auch meinen Mitreitern bei Abwesenheit die Tiere zu versorgen. Gemeinschaftliches gärtnern, werkeln, Keramik herstellen, oder mit Holz arbeiten wäre toll!
    Projektstandort:
    Rhein- Siegkreis bis Hessen und Rheinlandpfalz
    Kontaktperson: Monika
  • 26.06.2016
    Suche bestehendes Projekt: Leben mit Pferden

    ich, weiblich, Rentnerin ohne Anhang und "Zipperlein", suche kleine Stallgemeinschaft mit einer gepflegten EG-Wohnung. Könnte auch ein Pferdezüchter, Bauernhof, Gutshof mit mehreren Generationen und weiteren Tieren sein. Mein Pferd könnte ich zur Hauptsache selbst versorgen, oder gerne auch mal einspringen bei der Pferdeversorgung. Gemeinsames gärtnern, mit Keramik oder Holz arbeiten wäre auch toll!
    Projektstandort:
    Rhein- Siegkreis bis Hessen und Rheinlandpfalz
    Kontaktperson: Monika
  • 25.06.2016
    Intergenerativer Begegnungshof

    Hallo zusammen,

    wir (mein Mann, 29 Jahre, unser 1-jähriger Sohn und ich, ebenfalls 29 Jahre) sind sehr daran interessiert einen Resthof zu kaufen , dort Tieren aus schlechter Haltung ein neues,artgerechtes Zuhause bieten und darüber hinaus Begegnungen zwischen Mensch und Tier zu ermöglichen.
    Ich bin Sozialarbeiterin und möchte sehr gerne mein berufliches mit meinem privaten Leben verbinden. So entstand die Idee der intergenerativen Projekte, die ich auf dem Hof durchführen möchte. Meine Idee ist mit einem älteren Ehepaar bis Seniorenpaar und einer jungen Familie auf diesem Hof zu wohnen und dort Projekte anzubieten für andere Senioren, Kinder, Menschen mit Beeinträchtigungen...
    Diese Projekte können sein: Drechselkurs, Backen mit der Oma, wie ernähre ich ein Kaninchen artgerecht?, wie leben eigentlich Hühner?, wie bepflanze ich ein Beet? ein Hofcafe eröffenen usw.
    Gibt es hier Interessierte, die sich meine Idee gerne näher anhören möchten und uns kennen lernen möchten?
    Ein Objekt ist in Aussicht.

    Ich freue mich riesig :)
    Projektstandort:
    Landkreis Schaumburg
    Kontaktperson: Sabrina
  • 24.06.2016
    Suche emphatische, creative Landfee zum mieten eines Häuschens mit Lädchen im Chabby Chick

    Liebe Landfee,
    Ich bin 60Jjung und wünsche mir eine fröhliche und unkomplizierte Mitstreiterin fürs werkeln, malen, zusammen Marmelade kochen, Kekse backen für unsere Adventsausstellung und vieles mehr. Ich freue mich auf jede Anfrage.Gerne können wir gemeinsam schauen, wie wir es machen möchten.Gerne auch mit Kind, Katz o.Hund.Symphatie zählt.
    Liebe grüße Angelika
    Projektstandort:
    Eckernförde und Kappeln
    Kontaktperson: angelika daheim
  • 23.06.2016
    Aufbau eines aktiven Wohnprojekts zwecks Zusammenlebens in der zweiten Lebenshälfte

    In Brandenburg, Großgemeinde Neuzelle, werden Mitstreiter zum Aufbau einer Hausgemeinschaft auf großzügigem Gartengrundstück gesucht. Ziel ist es, gemeinschaftlich durch Bewegung in herrlicher Natur sowie, falls Interesse daran besteht, Nutzung der Aktivitäten der örtlichen Vereine die geistige und körperliche Selbständigkeit so lange wie möglich zu erhalten.
    Projektstandort:
    Großgemeinde Neuzelle
    Kontaktperson: Kurt
  • 22.06.2016
    Kleine wohngemeinschaft gesucht

    Hallo

    Ich suche eine kleine Familie, sehr gern auch alleinerziehenden Menschen,
    Um eine kleine Wohngemeinschaft zu eröffnen.
    Möchte ein schon vorhandenes Haus mieten und gemeinsam dort zum September einziehen. Nahe Eberswalde.

    Ich freue mich über Mails
    Projektstandort:
    Barnim
    Kontaktperson: Susann
  • 22.06.2016
    Suche Haus in Hofgemeinschaft in der Umgebung von Hannover

    Ich (wbl., Ende 40) wohne zur Zeit mit zwei Hunden im eigenen Haus in Hannover. Das Gärtnern im eigenen Garten reicht nicht mehr aus, als "Dorfkind" wird die Sehnsucht nach dem Landleben immer größer ;-)
    Gerne würde ich ein Haus in einer Hofgemeinschaft erwerben, Gemeinsamkeit leben, aber auch alleine sein können. Ich bin vielseitig interessiert, ökologisches Leben, Tierschutz, christliches Leben, esoterische Ansätze, gesunde Ernährung - ich kann allem was abgewinnen, nichts davon geht ins Extreme. Das Leben leben wie es kommt, sich möglichst wenig ärgern, viel gute Laune haben und viel Toleranz zählen zu meinen Lebensmottos ;-)
    Projektstandort:
    Raum Hannover
    Kontaktperson: Britta
  • 20.06.2016
    2 Zimmer Mietwohnung in einem Mehrgenerationenhaus gesucht

    ich bin auf der Suche nach einer 2 Zimmer Mietwohnung in einem Mehrgenerationenhaus. Gerne ein Haus mit Familien, Singles und Rentnern. ich bin naturverbunden, ein Tierfreund und arbeite im sozialen Bereich. Tierhaltung sollte erlaubt sein. Lage gerne ländlich aber in Reichweite einer Stadt.
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Martina
  • 20.06.2016
    Offenes Wohnprojekt in Preetz/nähere Umgebung

    Hallo wir sind eine kleine Familie und suchen MitstreiterInnen für ein buntes Wohnprojekt idealerweise in Preetz oder in der Nähe.
    Basis der Planung sind die Hoffnungen auf ein freundliches, solidarisches Miteinander.
    Super wäre es ein grundstück zu kaufen und gemeinsam ein Passivhaus/häuser zu planen, alternativ aber auch Altbestand zu erwerben. Ein Garten ist dabei Pflicht, um die Beete mit essbaren Köstlichkeiten zu bepflanzen.
    Alles weitere und tausend Ideen mehr lässt sich am besten im weiteren Kontakt besprechen. Ich freue mich auf Mails!!
    LG
    Projektstandort:
    Preetz
    Kontaktperson: Benny
  • 20.06.2016
    2 Zimmer in schönem Bauernhaus mit Garten zu vermieten

    Im August ziehen wir in ein Bauernhaus in Osterhofen und suchen dafür noch Mitbewohner. Osterhofen ist eine kleine Gemeinde im Dreieck Plattling/Deggendorf/Passau. Das Haus ist ruhig gelegen und dennoch nicht weit vom Stadtplatz entfernt. Alle Dinge des täglichen Gebrauchs sind hier zu kriegen. Der Bahnhof ist ca. 10 Minuten Fußmarsch entfernt, Osterhofen liegt auf der Strecke München - Passau.

    Wir, das sind Selina (24) und Jana (26), außerdem werden in der WG leben: Luna (Boxer/Schäfer-Mischlingshündin, 8 Monate) und zwei Katzen. Gerne können nach Absprache auch weitere Tiere mit einziehen. Wir sind keine Zweck-WG, haben beide WG-Erfahrung, auch zusammen. Es wird gerne gemeinsam gekocht, gegessen, gesessen und gefeiert! Zum Haus gehört ein großer Garten, mit Platz für Gemüsebeet und vieles mehr. Das Haus ist im Moment noch
    roh, d.h. kaum Möbel oder Geräte vorhanden und viel Potenzial und Freiraum etwas Schönes zu schaffen. Alleine wird das aber schwer.

    Insgesamt sollten mind. drei Personen im Haus wohnen, vier wären optimal. Die Kosten belaufen sich bei drei Leuten auf ca. 330 Euro warm, bei vieren auf ca. 250.
    Mehrere Zimmer, alle zwischen 18 und 25 qm stehen zur Auswahl. Das wunderschöne alte Bauernhaus hat insgesamt 5 Zimmer, eine große Wohnküche, ein großes Bad mit Wanne und Platz für Waschmaschine und Trockenständer und ein kleines Bad mit Dusche.

    Im Hof ist eine schöne "Kiesterrasse". Vorbei an einer großen alten Scheune (leer und nicht mitvermietet) geht es in den Garten. Hier stehen Obstbäume, Nusssträucher und in ein paar Jahren hoffentlich Beeren. Am Weg enttlang, zwischen Hof und Garten ist noch Platz für Beete, auch ein kleines Hühnergehege soll hier entstehen.

    Auch im Haus gibt es Möglichkeiten, sich auszuleben. Der Dachboden ist sehr schön, wird komplett freigeräumt und bietet dann Raum für so manches. Außerdem dürfen Böden und Wandanstrich gerne verändert werden. Unten soll eine große Wohnzimmer/Küche-Kombi entstehen. Generell ist das Haus in gutem Zustand, aber wir haben vor noch einiges dran zu machen, wer also Lust hat, es sich richtig schön zu machen und gerne werkelt, ist hier genau richtig.


    Auf Anfrage können gerne Fotos geschickt werden.
    Projektstandort:
    Osterhofen, nähe Plattling/Deggendorf/Passau
    Kontaktperson: Jana Sühs
  • 19.06.2016
    Großes Landgut sucht Mitstreiter

    Wir sind eine Gruppe von bisher 4 Menschen, die ein Landgut in der Nähe von Strausberg kaufen möchten, um dort ökologisch und naturnah zu wohnen und zu arbeiten. Wir suchen noch weitere Menschen, die Teile des Landguts mit kaufen.
    Geplant sind ein ökologischer Gemeinschaftsgarten, Tierhaltung (Pferde, Schweine, Kühe, Hühner) und Räume für Chor- und Orchesterfahrten, Yoga- und Meditationsgruppen. Des weiteren wird ein Voltigierlehrer Unterricht anbieten.

    Bei Interesse kann ich noch weitere Infos geben,
    viele Grüße, Hedda
    Projektstandort:
    Märkisch-Oderland, Nähe Strausberg
    Kontaktperson: Hedda Stegemann
  • 18.06.2016
    grüne Bleibe gesucht...


    aus gesundheitlichen gründen möchte ich berlin verlassen Ich habe einen Atemweggserkrankung,die mich sehr schwächt.

    Da Mecklenburg Vorpommern mir nah ist und Brandenburg,in der Hoffnung bessere Luft zu haben,suche ich eine Alternative Unterkunft bis 300 Euro kalt .Wichtig ist jedoch ,das mein Hund mitkommen kann. Vielleicht möglich ? p.s. ein Tausch ist auch machbar gegen Wohnung in Berlin Prenzlauer Berg 390 warm.
    Freue mich über Nachrichten.
    Projektstandort:
    mecklenburg -vorpommern ,brandenburg
    Kontaktperson: M. Varga
  • 17.06.2016
    Reisefreundin startet Wohnprojekt

    In meinem großen Zweifamlienhaus mit Garten möchte ich ein kleines Wohnprojekt starten.

    Früher reiste ich viel - privat, aber auch beruflich, durch Europa, nach Asien, USA und Afrika.

    In meinem Elternhaus in einer Kleinstadt in Vorpommern setzte ich mich später zur Ruhe –allerdings nicht ganz. Denn ich nutzte das große Haus als privates Gästehaus. Zu mir kommen seitdem Gäste aus Bayern oder Dortmund, aber auch aus Schweden, Frankreich, Taiwan und sogar Neuseeland. Wir haben sehr schöne Gespräche, das inspiriert mich und hält mich fit!

    Nun ist aber der Punkt gekommen, wo ich das Gästehaus nicht mehr wie bisher führen möchte. Ich nehme nur noch wenige Gäste auf und möchte einen Teil des Hauses für ein kleines Wohnprojekt nutzen, in dem wir zu zweit oder zu dritt leben. Gemeinsam wohnen, vielleicht auch gemeinsam etwas unternehmen – und dabei jede mit einer eigenen Wohneinheit und Möglichkeiten, sich zurückzuziehen. Es gibt ein großes Zimmer zum Garten, das ideal wäre als Gemeinschaftsraum und auch geeignet wäre als Ort für kleine Kulturveranstaltungen.

    Zum Haus gehört ein großer Garten. Die Kleinstadt hat alles, was man braucht: Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, kulturelles Angebot. Und sie ist ein guter Startpunkt, um Usedom und Vorpommern zu erkunden. Ringsum haben wir eine Landschaft, die mit ihrer Schönheit und der Präsenz selten gewordener Tiere und Pflanzen Jahr für Jahr viele Touristen anzieht. Ideal zum Wandern, radeln und für Wassersport.

    Ich mache kaum noch Werbung, aber mein Telefon klingelt weiter. Soll ich die Buchungsanfragen alle absagen? Oder hat jemand Lust, das fortzuführen? Für den Lebensunterhalt reicht es nicht, aber ein angenehmer Zuverdienst zur Rente ist es allemal.

    So suche ich beides: 1-2 Mitbewohnerinnen und eine Reisefreundin, die Lust hat, die Gäste zu betreuen (Buchungsanfragen annehmen, Frühstück machen, Infos geben, Ansprechpartnerin sein). Die Gäste-Betreuerin könnte zugleich auch am Wohnprojekt teilnehmen – müsste aber nicht.

    Für weitere Infos und zum gemeinsamen Pläneschmieden nehmen Sie gern Kontakt per Mail auf.
    Projektstandort:
    Kleinstadt Nähe Usedom
    Kontaktperson: A. Pieper
  • 17.06.2016
    Mehrgenerationenwohnen in der hessischen Rhön

    Als Ehepaar suchen wir eine Beteiligung an einer Baugruppe für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in der hessischen Rhön. Das ist unser Plan für die Zeit, wenn wir nicht mehr alleine in unserem Einfamilienhaus wohnen können. Da wir erst 53 und 56 Jahre jung sind, haben wir Zeit für eine gemeinsame Projektentwicklung. Die für uns gedachte Wohnung würden wir zunächst vermieten, in 15-20 Jahren aber selbst nutzen wollen. Damit wir wirklich auch im Alter am Leben teilhaben können, ist uns in der Gemeinschaft auch eine Familie willkommen. Migrationshintergrund sehen wir nicht als Hindernis, sondern als Bereicherung unserer Vielfalt. Außer einem Neubau ist auch diese Variante möglich: Jemand - ohne Altersgrenze nach oben -, dem sein Haus zu groß geworden ist, verkauft uns seine Immobilie, erwirbt/behält darin eine Eigentumswohnung zu besonders günstigen Konditionen. - Wir würden gern zentral in einem Kernort wohnen, sind aber für Alternativen offen. Mehr zu unseren Vorstellungen http://www.vorwärtsstarten.de/wohnen-und-bauen.html
    Projektstandort:
    Rhön
    Kontaktperson: Astrid
  • 16.06.2016
    Wohnprojekt für Senioren mit Tieren und Begeisterung am Tier-, Arten- und Naturschutz

    Ich, bislang Einzelperson (w, 58 J., mit einer guten Handvoll Hunden), möchte mit lieben netten Menschen das Alter gemeinsam mit unseren Haustieren verbringen, in der Gewissheit das auch zukünftig eine gute Versorgung unserer Tiere gewährleistet ist.

    Was ich mir vorstelle: eine kleine selbstverwaltende Hausgemeinschaft (6-10 ? neu zu errichtende barrierefreie Wohneinheiten), die sich gegenseitig unterstützt in menschlicher Hinsicht wie auch bei den Tieren, wenn eine Notlage besteht.
    Eine Gemeinschaft, die aber auch Spaß daran hat, Naturgärten, Wildbienen, Vögeln, Igeln, Fledermäusen & Co einen Lebensraum zu schaffen und zu pflegen, evtl. in Verbindung mit dem NABU.
    Ein großer Auslauf für Katzen und ein noch größerer eingezäunter Auslauf für die Hunde.
    Und vielleicht geht unser Engagement auch noch weiter, wir nehmen alte Legehennen auf und auch sie dürfen artgerecht weiterleben? Viele kleinere oder größere Projekte lassen sich realisieren wenn ein gemeinsames Interesse besteht.
    Das alles in ländlicher Lage im Kreis Pinneberg, aber doch mit guter Anbindung an eine Stadt mit entsprechender Infrastruktur zur Versorgung von Menschen im Alter.
    Gemeinsam das passende Objekt zu finden wird die erste Herausforderung sein.

    Solltet auch ihr ein aktiv gestalteten tierischen Lebensabend statt Couch bevorzugen, so meldet euch unter projekt@a-grupe.de
    Projektstandort:
    Kreis Pinneberg
    Kontaktperson: Angela Grupe
  • 15.06.2016
    Gemeinsam und funktional Wohnen

    Anders wohnen. Gemeinsamer wohnen! Alle wohnen überall! Wir wohnen so seit letztem Sommer zu acht in unserer Wohnung, und genießen das Zusammensein.
    Wohnzimmer, Wohnküche, Arbeitszimmer, Balkon, Schlafsaal, 2 Bäder, zwei Rückzugszimmer... es gibt eine Menge Platz! Und (aufgrund eines Auszugs und einer längeren Abwesenheit ab Juni) genug davon, um ihn mit bis zu zwei weiteren Menschen zu teilen.

    Wir organisieren gemeinschaftlich, was an Haushaltszeug (Einkaufen, Kochen, Wäsche waschen,..) so anfällt. Dafür gibts auch eine Haushaltskasse. Darüber hinaus schauen wir danach, die vielseitigen Möglichkeiten unseres Wohnumfelds gemäß den Bedürfnislagen aller anwesenden Lebewesen optimal zur Entfaltung zu bringen. Zur Abwendung von Chaos gebrauchen wir dabei - Kommunikation.

    Vorbeikommen und sich das alles erstmal ansehen ist voll in Ordnung. Zeit zum Kennenlernen (uns + das "Projekt") natürlich auch. Die Angaben zur Miete sind willkürlich, da wir die Gesamtmiete solidarisch unter uns aufteilen
    und nicht alle denselben Betrag bezahlen. Solidarische Miete, weil wir alle unterschiedliche finanzielle Hintergründe haben und unterschiedlich viel zur Miete beisteuern können. Und die Geschlechtsangaben sind auch frei ausgedacht, aber auf jeden Fall sind wir 8 Personen ;-)

    Innenstadt. Leider nicht barrierefrei.

    Viele Grüße und bis bald!

    Lage
    Die Adresse oben ist nicht die richtige, aber die Wohnung ist direkt in der Innenstadt (zum Löbdergraben läufst du keine 5 min.), weiteres auf Anfrage!

    Aber komm einfach vorbei, wenn das Konzept etwas für Dich ist, und lass uns quatschen :-)

    Sonstiges
    Da sich auf dieser Seite zwischen "Männern" und "Frauen" entschieden werden muss, wollten wir noch hinzufügen: queer people welcome!

    English / non-german speakers:

    Our idea of what means 'living together in a shared flat':
    In our flat, there are no personal rooms. We share every room: one for working, one for sleeping, one living room. And there are two rooms where one can be for oneself - for a while.
    For this kind of concept it is obligatory to see each other before moving in, because we would share a lot of time and space together (what is reaally beautiful!).
    Projektstandort:
    Jena
    Kontaktperson: Marianne
  • 15.06.2016
    Eigentumswohneinheiten auf Gutshof in Gemeinschaft

    Das Gut Altfresenburg:

    Historischer Gutshof bestehend aus 6 Gebäuden und insgesamt ca. 6 Hektar Grundstücksfläche inkl. zwei zusammen über 1 Hektar großen Teichen mit klassizistischem Herrenhaus.
    Einzigartige Lage inmitten der Natur und trotzdem nur ca. 2 km vom Bad Oldesloer Stadtzentrum und ca. 30 – 40 Min. von der Hamburger Innenstadt entfernt
    Teiche und die Trave laden zu Entspannung am und im Wasser ein, das Naturschutzgebiet grenzt an das Anwesen. Leben auf Gut Altfresenburg in und mit der Natur:
    Eigentumseinheiten: In den neu umgebauten Wirtschaftsgebäuden
    Im Herrenhaus: Seminar- und Geschäftszentrum (Büros, Praxen)
    Auf dem Gut: Gästeapartments für u.a. Seminarteilnehmer, Kunden und private Gäste
    Möglichkeiten der Partizipation:
    - Kauf von hochwertigen Eigentumswohneinheiten in Größen von 60 – 240 qm Wohnfläche
    - Miete von Gewerbeflächen unterschiedlichster Größen
    - Beteiligung an der Eigentümerin des Gutshofs, der Gut Altfresenburg GmbH & Co. KG
    - Mitgliedschaft im Kulturgut Altfresenburg e.V., dem Verein zur Förderung und zum Erhalt des Gutshofs

    Der inhaltliche Fokus liegt auf nachhaltigen Gesundheits-, Energie- und Umweltlösungn.
    Wir sehen Gut Altfresenburg als Schiff in Raum und Zeit, eine Art Arche Noah, welche uns mit eigenem Antrieb und Proviant sicher durch aufregende Zeiten steuern soll.

    Wer ernsthaftes Interesse hat meldet sich gerne und erhält weitere tiefergehende Informationen!
    Projektstandort:
    Bad Oldesloe - Alleinlage - 35 Min nach HH
    Kontaktperson: Astrid
  • 13.06.2016
    suche Stellplatz für Zirkuswagen

    bin auf der Suche nach einem Stellplatz für meinen Zirkuswagen.Möchte dort gerne wohnen und würde mich total freuen über noch2-3 Menschen.habe auch selber noch 1 wagen zu verkaufen,nur so nebenbei falls jemand sucht.Ich suche etwas am Stadtrand ,am liebsten suedl.Hamburg.Bin37 jahre und habe eine liebe Hündin die auch Katzen gewöhnt ist.Falls wer etwas weiss,oder selber Platz hat im Garten ect.bitte melden,freue mich euch kennenzulernen.
    Projektstandort:
    Hamburg und umgebung
    Kontaktperson: Sarah
  • 13.06.2016
    2 große Wohnungen in einem Haus erfügbar in Kleinstadt

    ich habe zwei gr0ße Wohnungen, jeweils ca. 120 qm zu vermieten, vielleicht für je 2 Personen, die in einem Haus leben möchten.
    Parterre finden Yogakurse statt und sie kann auch als Gästewohnung genutzt werden.
    Die Miete pro Wohnung ist ca. 550 € warm.
    Ein Hof mit Gartenplatz ist pro Wohnung verfügbar. Alle notwendigen Geschäfte fußläufig erreichbar, ebenso der Bahnhof, ca. 1 Std bis Berlin. Weiterhin schöner See in der Nähe.
    Es würde sich ideal anbieten für je 2 Personen.
    ein angenehmes Zusammenleben ist das Ziel. Wer Bewegungsangebote machen möchte für die Generation 50 + , findet dort parterre einen schönen Raum vor zur Nutzung.
    Projektstandort:
    16868
    Kontaktperson: M. F.
  • 12.06.2016
    Haus am Königsforst sucht Wohnprojektinteressierte

    Die Eigentümerin des Hauses will dies bevorzugt an ein soziales Projekt verkaufen. Z.Z. sind ca. 178qm Wohnfläche (ausbaufähig/sanierungsbedürftig) auf einem 835qm gr. Grundstück da. Das Haus ist 55J.alt u. hat einen gr. schönen Garten.
    Selbst kenne ich das Objekt noch nicht. Sollten sich jedoch 4-6 Menschen für ein soziales, bewußtes, verantwortliches Wohnen zusammenfinden und sich für das Haus interessieren, würde ich diese Gruppe sehr gern mit der Eigentümerin u.dem Haus bekannt machen.
    Projektstandort:
    Köln Rath
    Kontaktperson: Lily schumacher
  • 11.06.2016
    Mehrgenerationen Wohn Vison- Gemeinsam erschaffen und Individualität leben

    Für ein ländliches Wohnprojekt ab 2017 nahe Neuburg/Donau( 30 min. Umkreis mit dem Auto) suchen wir Potential:
    Mitbewohner allen Alters mit eigenen Ideen,
    Kinder welche gemeinsam leben, lernen und wachsen,
    Hofstelle oder Anwesen (gerne mit Bewohnern, welche daheim "Alt"werden möchten)

    Wir bieten:
    Uns (Familie mit 2 Kindern),
    Unseren festen Wunsch das gemeinsam mit Anderen Menschen für uns
    und unsere Kinder, Enkel zu realisieren,
    Bereitschaft Menschen im Alter zu Unterstützen für ein Selbst bestimmtes sein,
    Teilkapital
    Mut zur Selbstreflektion
    Knowhow zur Realisierung
    Unsere Ideen zur Gestaltung z.B. Alternativer/Waldkindergarten, Pflegestellen, Teil oder Selbstversorgung mit Obst und Gemüse, Indianisches Heilwissen weitergeben über Seminare, Schwitzhütten..

    Seit mehreren Jahren verfolgen wir die Mehrgenerationswohnidee, auch bereits mit anderen Mitstreitern. Nach unserem Umzug im letzten Jahr an die Donau bei ND fangen wir noch einmal von Vorne an und suchen Mutige und Enangierte die uns und unser Potential kennenlernen möchten.

    Unsere oberste Maxime bei unserem zukünftigen Wohnen ist die Achtung von Mutter Erde. Und der Respekt vor dem Anderen, Mensch oder Tier. Um gemeinsame Entscheidungen zu treffen schlagen wir das "Konsensprinzip" vor, da wir glauben dass ein gem.Vorhaben dann gut gelingt, wenn alle, gemeinsam das Vorhaben tragen.

    Wir möchten dich/euch kennenlernen um von euren Ideen zu erfahren. Vielleicht können wir unser gemeinsames Potential zusammenbringen.
    Projektstandort:
    ND/EI/IN/DON
    Kontaktperson: Anneleen
  • 09.06.2016
    Generationen übergreifendes, barrierefreies, interkulturelles und soziales Wohnen bei der Möckernkiez Genossenschaft

    Nachdem wir eine geschlossene Gesamtfinanzierung abschließen konnten, beginnen wir in zentraler und verkehrstechnisch gut erschlossener Lage in Berlin im Juni 2016 mit dem Bau von 471 Wohnungen (mit 1 bis 7 Zimmern und Wohnflächen von 28 m² bis 140 m²) und verschiedenen Gemeinschaftsräumen. Wir leben Nachbarschaft und bieten neben der klassischen Wohnungs-vermietung auch spezielle Wohnformen für (themengebundene) Wohngemeinschaften in Großwohnungen und unseren sechs Studio-WG´s.
    Projektstandort:
    Berlin-Kreuzberg, Yorckstraße 24 am Gleisdreieck-P
    Kontaktperson: Herr Frank Nitzsche
  • 08.06.2016
    Ländlich, naturnahes Wohnen mit neuen Freunden

    Hallo! Ich (w., 53J., Akad. im soz./therap./Bildungsbereich tätig) suche für mich und meine beiden Katzen ein schönes, gemütliches Zuhause, in angenehm bereichernder Gesellschaft. Menschen die herzlich, achtsam,verantwortlich und geistig wach dem Leben begegnen, vielseitig interessiert, anregende Gespräche schätzen, und die auch gerne "Freunde" als Nachbarn haben wollen, möchte ich hiermit ansprechen. Auch gemeinsames Wirken in Projekten wäre schön. In der Gestaltung bin ich recht flexibel, wichtig ist mir jedoch, neben der Gemeinschaft,eine eigene Wohneinheit, naturnah, ruhig gelegen, mit sicherem Freigang für meine Katzen. Da ich beruflich an OS gebunden bin, sollte die Fahrzeit dahin maximal eine Stunde betragen (wohne zurzeit in Bünde). Freue mich neugierig auf Zuschriften von Gleichgesinnten. :-)
    Projektstandort:
    Umkreis von Osnabrück (ca.50 Km)
    Kontaktperson: Cristina
  • 07.06.2016
    Forsthaus-Hofgemeinschaft, den Traum vom Leben auf dem Land wagen

    wir, Elisabeth und Dieter, wohnen auf einem romantischen Forsthausgelände in der Nähe der Kreisstadt Lüchow ( 4 KM)und bieten zwei Fachwerkhäuser zum Kauf an.Wir sind ein idealer Ort, für Menschen, die ihren Traum vom Leben auf dem Lande in freundlicher Gemeinschaft verwirklichen möchten. Wir beide sind ökologisch und eher christlich orientiert und leben gerne im Wendland.Wir haben natürlich einen Hund und eine Katze und ein munteres Hühnervolk.Wir haben einen ein großes Gelände 6000qm, das aber für Ziegen, Schafe, Esel, Pferd, ungeeignet ist. Alles ist so angelegt, das jeder auf dem Gelände Platz für sich hat und es Platz für Begegnung gibt.Wir haben eine kleine Homepage zu unserer Idee erstellt.www.forsthaus-hofgemeinschaft.de
    Projektstandort:
    Wendland ( Landkreis Lüchow-Dannenberg)
    Kontaktperson: E+D Reckers
  • 07.06.2016
    Mehrgenerationenwohnprojekt sucht Mitstreiter die mitmachen wollen

    Wir planen in Nievenheim eine Hofanlage mit 23 Wohneinheiten, die über Laubengänge barrierefrei miteinander verbunden sind. Wir sehen dies als große Chance, unsere Idee von einer alternativen Lebensform zu realisieren, in der sich die Bewohner unterschiedlichen Alters füreinander interessieren, gemeinsame Aktivitäten planen und durchführen - und sich gegenseitig im Alltag unterstützen. Es sind noch Wohnungen frei. Wir suchen Mitstreiter, die Lust auf nachbarschaftliches Wohnen haben. Einzugstermin ist Anfang 2018.
    Dormagen-Nievenheim liegt genau zwischen Köln und Düsseldorf und ist durch eine S-Bahn an beide Städte sehr gut angebunden. Vor Ort ist alles fußläufig zu erreichen: Kitas und Schulen (u.a. auch eine Gesamtschule und eine Montessori Schule), Geschäfte (Bioladen), S-Bahn, Ärzte, Eisdiele etc.
    Nievenheim bietet durch die Nähe zum Rhein, viele Radfahrwege und einer grünen Umgebung einen hohen Freizeitwert.
    Projektstandort:
    Dormagen-Nieveheim, Rhein-kreis Neuss zwischen Köl
    Kontaktperson: Christa Greifenberg
  • 07.06.2016
    LebensLernOrt Mühle am See sucht MitLebende und MitWirkende

    Naturinsel in Alleinlage am See mit alten Bäumen und einer Mühle nimmt Menschen auf, die ein buntes, vielfältiges Leben und ein gutes Miteinander wollen.
    Es ist ein Ort für Kinder, Natur, Garten und Tiere. Ein Wochenendcafé und ein Naturkindergarten entstehen gerade.
    Therapie, Seminare, Kulturveranstaltungen und Angebote für Kinder und Jugendliche. Ideal ist es, wenn jemand ein eigenes Thema realisieren möchte.
    Wohnraum: Zimmer, Suite, Wohnungen in unterschiedlicher Grösse.
    Projektstandort:
    Weimar - Alleinlage Ländlich
    Kontaktperson: Jan Rauschenfels
  • 03.06.2016
    Kleine Wohngemeinschaf im Grünen

    Ich suche 1 bis 2 Leute, man lernt sich kennen ( es müssen sich natürlich alle verstehen, ist ja klar ) und wenn alles gut ist, gehen wir gemeinsam auf Wohnungssuche.

    Natürlich besprechen wir im Vorfeld was jeder so mag und dann geht das Los !



    Nun ein paar Infos zu mir:
    Da Wasser einen hohen Stellenwert für mich hat, wäre ein Ort in der Nähe eines Flußes oder einem See eine feine Sache. Ich suche eine WG (kleines Haus / 2 bis maximal 4 Personen) mit einem gemeinsam zu nutzendem Wohnzimmer, Gemeinschftsküche und Bad.
    Wichtig ist mir ein verbundenes Miteinander, Geselligkeit, Frohsinn und ein gesunder Verstand.
    Ich höre gerne Rock- und Pop-Musik, weswegen ich mich selbst als jung geblieben einschätzen würde. Ich koche und wasche gerne. Ordnung ist mir sehr wichtig.
    Alles weitere können wir ja dann im persönlichen Gespräch klären.

    Also wenn Sie Lust haben eine neue WG zu gründen würde ich mich riesig freuen wenn Sie mir eine kurze Mail schreiben.
    Neue Ideen und Vorschläge werden gerne angenommen!

    Für mich käme auch Österreich in Frage.

    Projektstandort:
    Kleinstadt oder Stadtrand
    Kontaktperson: Astrid Bär
  • 03.06.2016
    Nichts muss - alles kann! Gemeinsam Wohnen und Leben in Offenheit und mit Interesse für- und aneinander.

    Es ist an der Zeit sich zu kümmern - um ein Leben im Austausch mit anderen, ein Leben, das einen sorgfältigen und sinnhaften Kontakt in der Nähe bereit hält, ein Leben, das ein gemeinsames Engagement ermöglicht. Ein gemeinsames Wohnprojekt bereitet und unterstützt den Umgang mit dem Älterwerden (ich habe gerade die 60 überschritten)- so zumindest meine Fantasie. Dazu suchen wir gleichgesinnte Menschen, erst einmal, um darüber zu reden und dann auch um etwas gemeinsam umzusetzen. Das ist die Grundlage, die wir anbieten können. Ob das gemeinsame Leben dann in Iserlohn oder an einem anderen Ort stattfindet - das können wir dann gemeinsam klären.
    Projektstandort:
    58636 Iserlohn
    Kontaktperson: Birgit Panke-Kochinke
  • 03.06.2016
    Selbstbestimmtes Wohnen Hannover e.V. sucht junge Menschen mit Assistenzbedarf zum Aufbau einer ambulant betreuten Wohngruppe in Hannover

    Jonathan, Jan und Leon sind Anfang zwanzig und Gründungsmitglieder des Vereins "Selbstbestimmtes Wohnen Hannover e.V.. Gemeinsam mit ihren Unterstützern suchen Sie noch Mitbewohner für ein selbstbestimmtes, ambulant betreutes Wohnprojekt in Hannover. Angestrebt wird ein inklusives Wohn- und Arbeitsumfeld.

    Um dieses Ziel zu erreichen bewirbt sich die Gruppe gemeinsam mit der "Wohnprojekt Auenland GbR" für eine Bauparzelle in den OHE-HÖFEN in der Calenberger Neustadt Hannovers.

    Alternativ zur Bewerbung "OHE-HÖFE" beabsichtigt der Verein für ein erstes Wohnprojekt ca. 300 qm Wohnfläche zu kaufen, zu mieten oder ein geeignetes Baugrundstück zu erwerben, damit 6-8 junge Menschen hier ein Zuhause finden.

    Die Kosten der Wohngruppe werden über die jeweiligen persönlichen Budgets abgedeckt.

    Der Verein berät Interessenten über die Möglichkeiten, das persönliche Budget zu beantragen. Sollten Sie selbst Interesse haben, sich unserem Vorhaben anzuschließen, würden wir Ihre Mitgliedschaft begrüßen.

    Weitere Informationen:

    www.selbstbestimmtes-wohnen-hannover.de
    Projektstandort:
    Landeshauptstadt Hannover Mitte
    Kontaktperson: Frank Heilmann
  • 02.06.2016
    Suchen auf Grundlage eines freundschaftlichen Miteinanders aufgeschlossene Nachbarn

    Bieten Bauplatz
    Kleines, freundliches, offenes Vorharzdorf im Landkreis Goslar (40 Min. von Braunschweig / 60 Min. von Göttingen > gute Zuganbindung) hat noch Platz für mehr große und kleine Menschen, die Lust haben, sich mit ihren Ideen anzusiedeln!
    Familie mit zwei Kindern (2 und 5) sucht auf Grundlage eines freundlichen bis freundschaftlichen Miteinanders aufgeschlossene Nachbarn für ein superschönes Baugrundstück im Grünen (700m²), ideal für Holzhaus/ Scheunenhaus/ Hütte/ Bauwagen.
    Das beschauliche Vorharzdorf bietet Lebensqualität durch z.B.: Gemeinschaftssinn, Viele Kinder, kleine Turnhalle (Kinder- und Erwachsenensport), kleine Bücherei, Kneipe, Freie Schule, Waldkindergarten, Food Coop, Biokiste, Naturwarenshop, verkehrsarm, hilfsbereite Nachbarschaft, Bergpanorama,…
    Projektstandort:
    Landkreis Goslar
    Kontaktperson: Marie
  • 02.06.2016
    Hallo ich suche einen neuen Ort zum Leben.

    Guten Tag, ich bin Christoph und wohne in einer sehr netten Hausgemeinschaft, trotzdem möchte ich mich nach weit über 10 Jahren wieder neu orientieren und würde gern in ein bestehendes Wohnprojekt oder Hausprojekt oder Hausboot, oder Hofprojekt,Bauwagenplatz, mit gerne mehreren Menschen einziehen. Neugründung wäre auch denkbar. Ich bin 33 Jahre alt, habe Zwillinge (10) und habe Pädagogik studiert, verorte mich im politisch Linken Spektrum und Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein sind keine Fremdworte. Wenn das jemand symphatisch findet, bitte gerne melden.
    Danke Chris
    Projektstandort:
    Hamburg und nahes Umland
    Kontaktperson: Christoph
  • 01.06.2016
    Wir suchen Mitstreiter für unser Wohnprojekt

    Wir, meine Frau Jeanine und ich (beide 62 J) möchten mit lieben netten Menschen (Paare oder Einzelpersonen) unser Alter gemeinsam bestreiten. Unser Haus ist zu groß, die Kinder sind ausgezogen, aber wir möchten die kommenden Jahre nicht alleine verbringen. Klar wir können uns in einem Haus eine Wohnung kaufen und dort leben, aber viel schöner ist es mit gleich oder ähnlich denkenden Menschen dies zu tun.
    Was stellen wir uns vor, wir würden gerne ein Haus bauen oder ein gebrauchtes kaufen mit ca. 10-12 Wohnungen ca. 65-100 qm je Wohnung mit Balkonen ( Radius ca. 30 km um Leverkusen herum). Eine untere Wohnung (wenn möglich mit Garten) kaufen wir alle gemeinsam, dort ist eine gemeinsame Wohnküche und eine Art Kaminzimmer drin und daneben kaufen wir eine weitere kleinere Wohnung hier soll später einmal ein Ehepaar oder eine Einzelperson wohnen, die uns das Leben leichter macht, kochen putzen (ggf. leichte Pflegetätigkeiten) was auch immer, sollten wir alles gemeinsam besprechen und festlegen. Bis dahin kann eine solche Wohnung auch vermietet werden, aus den Erlösen bestreiten wir die Kosten. Wir Paare und Einzelpersonen wohnen in unseren Wohnungen, jedoch achten wir gemeinsam auf uns und teilen uns die anfallenden Gemeinschaftskosten (Hausmeister, Garten usw.). Klar ggf. machen wir auch noch Dinge selbst, aber hier denken wir an gemeinsam kochen, zusammen unsere Hobbys pflegen, Kultur und Sport, mal schauen was uns einfällt. Die Kosten, ein schönes Mehrfamilienhaus mit entsprechendem Grundstück hat schon seinen Preis, aber wenn Ihr Euch sowieso eine Eigentumswohnung kaufen wollt dann sind wir in der Gemeinschaft sicherlich günstiger, denn wir organisieren uns selbst, so etwas ist mit einer guten Beratung zu schaffen. Ausserdem, die Zinsen sind super günstig, somit bleibt auch noch was für unser Alter übrig.
    Also wir würden gerne eine Gruppe gründen mit an einem solchen Objekt interessierten Menschen, wir treffen uns regelmässig, lernen uns kennen und haben hoffentlich auch viel Spaß und Freude, ist doch spannend gemeinsam alt zu werden, oder? Haben wir Euer Interesse geweckt, dann schreibt uns eine Mail.
    Projektstandort:
    Leverkusen
    Kontaktperson: Hans Walter Weber
  • 01.06.2016
    Investor für eine Wohnung in sozialer Baugruppe gesucht

    Habe - als einzige künftige Mieterin - eine Baugruppe gegründet. So etwas gibt es also auch. ;-) Die Baugruppe wird hier unter der Überschrift "Baugruppe zwecks Zusammenwohnens in der zweiten Lebenshälfte sucht Mitbewohner und Grundstück" vorgestellt. Ich suche nunmehr eine Person, die gern Geld in diesem Wohnprojekt anlegen, eine Eigentumswohnung erwerben und an mich vermieten würde. Zur Größe der Wohnung gibt es verschiedene Überlegungen, auch eine WG ist denkbar. Freue mich über Ihre E-Mail - und überhaupt über jede Anregung, Frage und Idee zu diesem Thema!
    Sollte Sie mit einem Klick auf „Jetzt Kontakt aufnehmen“ nicht weiter kommen,
    dann senden Sie bitte Ihre Mail an:
    Mitteilungen33@t-online.de
    Projektstandort:
    Berlin
    Kontaktperson: Christina
  • 01.06.2016
    Baugruppe zwecks Zusammenwohnens in der zweiten Lebenshälfte sucht Mitbewohner und Grundstück

    Wir sind eine kleine gemischte Gruppe im Alter von Ende 40 bis Ende 50 und planen ein Wohnprojekt zwecks gemeinschaftlichen Wohnens in der zweiten Lebenshälfte. Hierfür suchen wir weitere Mitstreiter, die zum jetzigen Zeitpunkt ca. 40 bis Anfang 60 sind und die investieren und mitwohnen möchten.
    Wir wollen eine lebendige Hausgemeinschaft aufbauen, uns gegenseitig "im Auge behalten" und uns bei Bedarf und nach den jeweiligen Möglichkeiten unterstützen, gerade auch im Hinblick auf das Alter, weshalb wir aufgrund der unterschiedlichen Lebensperspektiven keine Familien beteiligen möchten. Bis auf eine Person wollen wir Eigentum erwerben entweder durch Neubau oder durch Erwerb einer Bestandsimmobilie.
    Auch denkbar: Mitstreiter ohne Altersgrenze nach oben verkauft uns Immobilie, erwirbt auch Eigentumswohnung, wir unterstützen ihn besonders. - Wir würden gern zentral wohnen, suchen aber angesichts der bekannten Lage auf dem Berliner Immobilienmarkt auch nach weniger zentral gelegenen Objekten. Näheres gern im persönlichen Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Reaktionen!
    Ihre Mail bitte an:
    Mitteilungen33@t-online.de
    Projektstandort:
    Berlin
    Kontaktperson: Christina
  • 01.06.2016
    Wohngemeinschaft gutes und respektvolles Miteinander

    Bin 61 Lenze,möchte in guter,lebenswerter WG meinen letzten Abschnitt verbringen.
    Alleinsein ist gruselig.Unter dem Motto,hier bin ich Mensch,hier darf ich sein,
    (wie ich bin).
    Gemeinschaft ist das höchste überhaupt.Bin Großfamilien geprägt!
    Projektstandort:
    München Franken
    Kontaktperson: Ingrid Mayr
  • 31.05.2016
    Bungalowpark sucht Mitbewohner

    Wir, Pensionäre, 2 Paare und 2 Einzelpersonen, suchen noch Mitbewohner für eine geplante Kleinbungalow-Siedlung mit Gemeinschaftshaus im klimatisch begünstigten Nordwesten Spaniens. Wir sind hier teils schon seit Jahrzehnten ansässig und mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Die Anlage wird auf einem weitläufigem Gelände errichtet, das Gärtnerei und Tierhaltung ermöglicht. Entfernung zur Kleinstadt, zum Strand und zum Hafen nicht mehr als 2km. Klima Norddeutsch, nur 10 Grad wärmer und längere Sonnenphasen. Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Auslandserfahrung, denen Deutschland immer eine Reise wert ist, die aber doch ein entspanntes Umfeld schätzen.
    Projektstandort:
    Nordspanien Galicia
    Kontaktperson: Thomas
  • 29.05.2016
    gemeinsam wohnen auf Schloß Hürbel

    privates Schloß,zusammen wohnen und arbeiten möglich, von 6-max. 10 Personen in der wunderschönen oberschwäbischen Natur.jeder eigene Wohnung, je nach Lust zusammen essen u.a Aktivitäten. familiäre Wohlfühlatmosphäre,Grosser Garten, Gartenanteil möglich, viel Nebengelass ( Pferde; Hühner..),im Ortskern mit Ruheoasen, an solvente Interessenten.www.schloss-huerbel.de
    Projektstandort:
    wunderbares ländliches Oberschwaben
    Kontaktperson: Dr. H.Weinert/ E. Dietz
  • 28.05.2016
    Wir bieten gemeinschaftliches Wohnen auf Schloss Pentin mit Eigentumsanteil am gesamten Anwesen. Privates Apartment und viele Gemeinschaftsflächen

    Wohngemeinschaft 55 + .Gemeinsam mit Menschen ähnlichen Alters leben auf dem Rittergut Schloss Pentin.
    Das Schloss Pentin geht in seiner Entstehung auf das ausgehende 13 Jahrhundert zurück und wurde in seinem heutigen Erscheinungsbild um 1850 errichtet.
    Angeboten wird hier ein Eigentumsanteil am Schloss Pentin um eine gleichberechtigte Wohngemeinschaft im gehobenen Alter zu bilden. Das Anwesen bietet hierzu ideale Voraussetzungen.
    Auf den derzeitigen ca. 1050 qm Wohnfläche werden zehn Apartments von ca 35 qm Fläche, mit Wohn- und Schlafbereich und einem eigenen Bad erstellt. Im Erdgeschoss, den ehemaligen Empfangsräumen des Schlosses, laden ein gemeinsamer Speiseraum, ein Salon und eine behagliche Bibliothek oder Kaminraum zum Verweilen oder zu anregenden Gesprächen mit den Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern ein.
    Die Küche auf dieser Ebene ist professionell ausgestattet, wird aber von den hier lebenden Eigentümern selbst genutzt. Ziel ist ein individuelles Wohnen in einer Gemeinschaft mit gegenseitiger Unterstützung, wenn notwendig, ohne die private Selbstbestimmung einzuschränken. Ein miteinander Wohnen im besten Alter.

    Der große Park von ca. 34.000 qm rund um das Anwesen mit eigenem Wald, Landschaftspark, Obst und Kräutergarten lässt das Herz jeder Naturfreundin oder jedes Naturfreundes höher schlagen. Kreative Betätigungen sowohl im Garten als auch in der Küche gemeinsam mit lieben Mitbewohnern machen viel Freude. Verabreden Sie sich mit Ihren Mitbewohnerinnen oder Mitbewohnern zum Gärtnern oder Kochen. Selbstverständlich steht aber um die große Fläche des Schlosses gärtnerisch zu bewältigen, ein Gärtner zur Verfügung.
    Aber vielleicht haben Sie ja auch Lust mit dem einen oder anderen Bewohner /in eine Lesung oder ein Konzert auf Pentin zu initieren und zu veranstalten, großer Zulauf aus der Region ist Ihnen sicher, Kulturveranstaltungen auf umliegenden Herrensitzen und Schlössern sind sehr beliebt.
    Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf unternehmen Sie mit anderen gemeinsam, was Sie schon immer tun wollten.

    Im ehemaligen Verwaltergebäude werden zwei Gästewohnungen entstehen, die von jeder Eigentümerin, jedem Eigentümer genutzt werden können, wenn z.B. die Familie anreist um auf Pentin etwas Zeit zu genießen, einen Geburtstag zu feiern oder Festtage zu begehen.
    Sämtliche Bedürfnisse den Service rund um das Wohnen auf Pentin betreffend, plant und beschließt die Wohn-
    bzw. Eigentümergemeinschaft selbst. Jeder hat hier das gleiche Stimmrecht und kann Wünsche und Bedürfnisse kundtun, ganz wie in einer Wohngemeinschaft üblich.
    Das Anteilseigentum ist im Grundbuch verbrieft und kann somit verkauft und vererbt werden.
    Lage:
    Das Herrenhaus Schloss Pentin liegt einzigartig am Rande der Gemeinde Gützkow etwa 20 Autominuten von der Universitäts- und historischen Hansestadt Greifswald entfernt. Wolgast mit seinem historischen Hafen ist in ca. 30 Minuten mit dem PKW zu erreichen.
    Vom Anwesen aus sind es etwa 300m zu einer idyllischen, naturgewachsenen Badestelle mit Badesteg. Einige Meter von der Badestelle entfernt befinden sich zwei Bootsanlegestege für die Nutzungsrechte auf Pachtbasis bestehen.
    Vielleicht mögen Sie von hier aus Paddeltouren auf der Peene unternehmen.
    Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs in Gützkow, auch Ärzte und Apotheken sind von Schloss Pentin aus in wenigen PKW Minuten zu erreichen. Ein umfangreiches Angebot an Geschäften, Gastronomie und Kultur finden sie im nahe gelegenen Greifswald oder auch in Stralsund oder Wolgast.
    Ein umfangreiches Kulturangebot in den umliegenden Städten, die zum Teil historische Hansestädte sind und zum Welterbe der UNESCO gehören wartet auf Sie. Aber auch ganz besondere Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Lesungen, Theatervorstellungen oder Vortragsreihen finden unregelmäßig, besonders in den Sommermonaten,
    auf den umliegenden Schlössern und Herrensitzen statt. Genießen Sie hier das wundervolle Angebot und treffen Sie angenehme Menschen. Sie sehen, leben in dieser Wohngemeinschaft, umgeben von weiter Naturlandschaft, heißt Kontakte knüpfen, heißt Freunde finden, spannende Erlebnisse teilen also in das Leben eintauchen, weil es Spass macht.
    Die medizinische Versorgung ist als ganz ausgezeichnet zu beschreiben, die Kliniken der Universität Greifswald, u.a. mit einem weithin renommierten Fachbereich für Kardiologie, genießen den besten fachlichen Ruf weit über die Grenzen dieser Region hinaus.
    Der saubere Kosenower See mit einem Freibad, liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Peenetal. Viele aufregende Ziele in dieser beeindruckenden Natur, seltene Pflanzen und Tiere, die hier eine Heimat haben oder das Peenetal zu "Durchreise" nutzen, laden ein entdeckt zu werden.
    Die Sonneninsel Usedom ist vom Anwesen aus schnell und sehr gut erreichbar.

    Hamburg oder Berlin sind über die nahe gelegene A20 sehr gut erreichbar. Wenn gleich die Autobahn weit genug entfernt ist um sie nicht zu hören oder anderweitig hierdurch beeinträchtigt zu sein.
    Projektstandort:
    Rittergut Schloss Pentin, Gützkow
    Kontaktperson: Matthias Press
  • 28.05.2016
    Ich suche eine Partnerin/ einen Partner,die ein Baugrundstück mit mir im Raum Elmshorn Land gemeinsam erwerben möchten.

    Für den Raum Elmshorn Land(Klein Nordende, Seester, Klein Offenseth) suche ich zwecks Vergrößerung der Baugrundstücksauswahl Interessierte, die sich ein gemeinschaftliches Baugrundstück vorstellen können.Ich bin 52 Jahre, selbständige Logopädin und möchte gern ein skandinavisches Holzständerhaus mit integrierter Praxis bauen.
    Projektstandort:
    Klein Nordende oder Seester / Kreis Pinneberg
    Kontaktperson: Susan Falkner
  • 27.05.2016
    Investor für eine Wohnung in sozialer Baugruppe gesucht

    Habe - als einzige künftige Mieterin - eine Baugruppe gegründet. So etwas gibt es also auch. ;-) Die Baugruppe wird hier unter der Überschrift "Baugruppe zwecks Zusammenwohnens in der zweiten Lebenshälfte sucht Mitbewohner und Grundstück" vorgestellt. Ich suche nunmehr eine Person, die gern Geld in diesem Wohnprojekt anlegen, eine Eigentumswohnung erwerben und an mich vermieten würde. Zur Größe der Wohnung gibt es verschiedene Überlegungen, auch eine WG ist denkbar. Freue mich über Ihre E-Mail - und überhaupt über jede Anregung, Frage und Idee zu diesem Thema!
    Projektstandort:
    Berlin
    Kontaktperson: Christina
  • 27.05.2016
    Baugruppe zwecks Zusammenwohnens in der zweiten Lebenshälfte sucht Mitbewohner und Grundstück

    Wir sind eine kleine gemischte Gruppe im Alter von Ende 40 bis Ende 50 und planen ein Wohnprojekt zwecks gemeinschaftlichen Wohnens in der zweiten Lebenshälfte. Hierfür suchen wir weitere Mitstreiter, die zum jetzigen Zeitpunkt ca. 40 bis Anfang 60 sind und die investieren und mitwohnen möchten.
    Wir wollen eine lebendige Hausgemeinschaft aufbauen, uns gegenseitig "im Auge behalten" und uns bei Bedarf und nach den jeweiligen Möglichkeiten unterstützen, gerade auch im Hinblick auf das Alter, weshalb wir aufgrund der unterschiedlichen Lebensperspektiven keine Familien beteiligen möchten. Bis auf eine Person wollen wir Eigentum erwerben entweder durch Neubau oder durch Erwerb einer Bestandsimmobilie.
    Auch denkbar: Mitstreiter ohne Altersgrenze nach oben verkauft uns Immobilie, erwirbt auch Eigentumswohnung, wir unterstützen ihn besonders. - Wir würden gern zentral wohnen, suchen aber angesichts der bekannten Lage auf dem Berliner Immobilienmarkt auch nach weniger zentral gelegenen Objekten. Näheres gern im persönlichen Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Reaktionen!
    Projektstandort:
    Berlin
    Kontaktperson: Christina
  • 27.05.2016
    Suche eine Hofgemeinschaft mit vielen Tieren, besonders Pferden, Eseln oder Mulis

    Ich werde im Herbst/Winter aus Spanien nach Deutschland zurückkehren und meinen Esel und mein Muli mitnehmen.
    Ich möchte sie nicht irgendwo unterstellen um sie am Wochenende zu besuchen, sondern mit ihnen zusammen leben.
    Ich könnte mir gut vorstellen, beide in eine Herde von Equiden zu integrieren oder eine aufzubauen.
    Andere Tiere sind mir auch lieb, habe noch einen Hund und 3 Kater und Hühnerlein!
    Wohnen möchte ich in einer eigenen Wohnung.
    Projektstandort:
    Näheres Umland von Berlin, ca. 50 km
    Kontaktperson: Bela
  • 26.05.2016
    Haus am Bahnhof

    Solidarisch ökologische Stadt- /Land- Gemeinschaft sucht Mitstreiter
    In unserem Haus in Oberelsungen (Nordhessen) ist Platz. Die Genossenschaft sucht Bewohner für zwei Wohnungen mit insgesamt 8 Zimmern. Das Haus am Bahnhof steht auf einem 1,5 ha großen Grundstück, ein Teil davon ist Obstwiese, ein Teil kann landwirtschaftlich genutzt werden und befindet sich gerade in der Umstellung auf ökologischen Landbau. Eine Werkstatt ist in einem Extragebäude untergebracht. Auf dem Gelände stehen drei Bauwagen, die von der Genossenschaft genutzt werden und ein Windrad.
    Wir suchen Personen, die gemeinschaftlich auf dem Land leben wollen (mit guter Anbindung an die Stadt Kassel) und Interesse an Gartenbau, solidarischer Landwirtschaft und genossenschaftlicher Zusammenarbeit haben. Zwei Biobauern aus der Umgebung können und wollen unterstützen. Weitere Informationen über info(at)kassel-im-wandel.de und www.kassel-im-wandel.de
    Projektstandort:
    Oberelsungen bei Kassel
    Kontaktperson: Eva-Maria Gent
  • 25.05.2016
    Nachmieter gesucht!

    Wir sind ein altersgemischtes gemeinschaftliches Wohnprojekt in der kleinen lebendigen Kreisstadt Waldshut, direkt an der Schweizer Grenze, mit 12 Wohneinheiten und gegenwärtig 16 Bewohnern, das nach Gründung unserer Genossenschaft 2011 stolz auf die Fertigstellung und den Bezug des Projekts 2014 – und jetzt auf zwei Jahre Wohnphase und erfreuliches Miteinander zurückblicken kann. Nachdem sich jedoch die beruflichen Lebensumstände eines Mitbewohners geändert haben, haben wir zum 01.Juli 2016 eine sehr schöne ca. 63 m² 2-Zi.- Wohnung im Erdgeschoss unseres Neubaus frei, die wir natürlich gern sobald wie möglich mit einem netten „Wahlnachbarn“ belegen möchten.
    Falls Sie Interesse haben, können Sie uns jederzeit über die geschäftliche E-Mail-Adresse (WoGe-GSeG@gmx.de) kontaktieren. Mehr Hintergrundinformationen zur Entstehung und Verwirklichung des Projekts finden Sie auf unserer Homepage www.wohnvisionhochrhein.de.

    Projektstandort:
    79761 Waldshut
    Kontaktperson: Suzanne Remington
  • 25.05.2016
    Neues Wohnen und Kultur unter altem Dach - ehemalige Ludwigsschule in Edenkoben wird zum Wohnprojekt

    Seit Sommer 2015 unterstützt die BauWohnberatung Karlsruhe den Verein ZammeZiehe n.e.V. dabei, ein Wohnprojekt ins Leben zu rufen, das neben barrierefreien Wohnen auch Räume für kulturelle Zwecke anbieten möchte.

    Der Edenkobener Stadtrat hat dem Verein in diesem Kontext das Gebäude der ehemaligen Ludwigsschule in Form einer Option angeboten.

    Von Grünenwald + Heyl Architekten wurde dazu eine Konzeption erstellt, die die Nutzung des denkmalgeschützten Gebäudes im Ortskern für Wohnzwecke ermöglicht. Dabei werden die zur Straße sichtbaren Fassaden erhalten, lediglich Balkone an Rück- und Schmalseiten werden die Nutzungsänderung erkennbar machen.

    Insgesamt entstehen so 9 barrierefreie Wohnungen von ca. 67 bis 103 m², eine davon rollstuhlgerecht, außerdem großzügige Gemeinschaftsräume.

    Im Sockelgeschoss werden Räume für kulturelle Nutzungen zur Verfügung stehen. Der ehemalige Schulhof dagegen wird künftig im Randbereich Stellplätze bieten, im zentralen Bereich aber zu einem gemeinschaftlichen Wohn- und Nutzgarten umgestaltet werden.

    Weiter Infos unter: www.i3-community.de/265-0-Edenkoben.html
    Projektstandort:
    Edenkoben
    Kontaktperson: Berta Heyl
  • 25.05.2016
    WOHNEN MIT FREU[n]DEN sucht noch MitmacherInnen für Neubauprojekt in Ludwigshafen-Oggersheim

    In Ludwigshafen-Oggersheim haben sich vier befreundete Ehepaare auf den Weg gemacht, eine gemeinsame Wohn- und Lebensform für sich zu finden.

    Geplant sind 8 barrierefreie Wohneinheiten zwischen 70 und 95 m², dazu ein gemeinsamer Garten und mehr als 100 m² Gemeinschaftsräume, ergänzt durch eine Sonnenterrasse, Waschküche und Gemeinschaftskeller.

    An Stelle des Bestandsgebäudes entsteht ein 3-geschossiger Neubau mit ausgebauten Dachgeschoss und großzügigen hofseitigen Balkonen. Durch den Aufzug sind alle Wohnungen barrierefrei. Das Grundstück liegt sehr zentral, in nächster Umgebung befinden sich sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und eine gute VRN / S-Bahn Anbindung.

    Als Rechtsform wurde die “Wohn-KG” gewählt. Alle Kommanditisten erwerben einen der Wohnungsgröße entsprechenden Kommanditanteil.

    Wichtig ist der Gruppe ein zwangloses Miteinander, niemand soll Verpflichtungen eingehen müssen, jede Wohneinheit Rückzugsmöglichkeiten bieten und gemeinsame Aktivitäten stets freiwillig erfolgen.

    Die Kommanditanteile für die Wohnrechte an 3 Wohnungen sind noch zu vergeben. Wenn alles so gut weiterläuft, könnte Mitte 2018 bereits der Bezug der fertiggestellten Wohnungen erfolgen!

    Wer das Projekt und die netten Betreiber einmal selbst kennen lernen will, hat dazu am Sonntag, den 12. Juni 2016, Gelegenheit. Dann lädt die Gruppe nämlich ab 10:30 Uhr zum Infotag in die Schillerstraße 4 in Ludwigshafen-Oggersheim ein.
    Projektstandort:
    Ludwigshafen-Oggersheim
    Kontaktperson: Alexander Grünenwald
  • 24.05.2016
    Wohnen, wirken, mitgestalten = freudvoll leben

    Sie sind interessiert, in einer Gemeinschaft zu wohnen? Sie verfügen über Talente und Fähigkeiten, die Mitmenschen von Nutzen sind? Und Sie wollen eine friedvolle, freudige Zukunft mitgestalten? Dann sind Sie in unserem Golden Earth Center möglicherweise richtig!
    Therapeuten, Berater und Lebensberater, Coachs für Familien und systemische Aufstellungen, Physiotherapeuten, Naturheilmediziner, Energetiker aber auch talentierte Menschen wie Du und ich, jeden Alters und Coleurs sind hier willkommen. Freudvoll in einer Gemeinschaft leben und beispielsweise den Selbstversorger PermaKultur-Garten bepflanzen und pflegen, um dann reichhaltig zu ernten. Drei Wohnungen mit je 86 m² und 81 m² sowie 50 m² können noch gemietet werden im ...

    Golden Earth Center
    BewusstSein – GesundSein – MenschSein
    Veranstaltungen - Seminare – Vorträge – Kurse

    Das Golden Earth Center befindet sich in Hof bei Salzburg mit großem Garten in sonniger Lage mit Bergblick, 20 Autominuten von Salzburg. Eine gute Infrastruktur ist vorhanden. Energetisch lichtvolle Praxis- und Seminarräume können monatlich, tageweise oder auch nur für Stunden angemietet werden.
    Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, falls Ihr Interesse geweckt ist!


    Golden Earth Center des Vereins "Golden Earth Vision"
    Egitlweg 6, A-5322 Hof bei Salzburg - OT Elsenwang
    Tel: +43 (0)6229 - 20318     Mobil: +43 (0)699 11323954
    website: www.goldenearth.at

    Projektstandort:
    A-5322 Hof bei Salzburg / Österreich
    Kontaktperson: Andrea Seidl
  • 23.05.2016
    Wohnen im Alter
    SOPHIA Karlsruhe e.V.

    Das Quartiersprojekt "gemeinsamleben in der Waldstadt" ist ein Modellprojekt mit kulturellen, sozialen und gesundheitlichen Angeboten
    Das Quartier besteht aus den Häusern
    Haus A 23 sozial geförderte Wohnungen
    Haus B 14 Eigentumswohnungen
    Haus C 15 freifinanzierte Wohnunge = SOPHIA-HAUS
    + 700 Wohnungen der Volkswohnung/Waldstadt verteilt
    5 Gewerbeeinheiten u.a. Pflegestüzpunkt
    .
    Voraussichtliche Fertigstellung 2. Quartal 2017
    SOPHIA Karlsruhe e.V. vermittelt keine Eigentumswohnungen
    SOPHIA Karlsruhe e.V. bietet kein betreutes Wohnen an
    .
    Momentan sind im EG 2 kleine 62qm WG sowie 1 78qm große WG noch frei.
    Voraussetzung Vereinsmitgliedschaft zu Euro 60.00/Jahr
    Kaltmiete Euro 10.50/qm
    Stellplatz (obligatorisch) etwa 50.00/Monat
    .
    Keine/r ist einsam. Wir helfen uns gegenseitig und tragen zur Arbeit und Gestaltung des Vereinslebens bei.
    Projektstandort:
    Karlsruhe
    Kontaktperson: Helga Wassilew
  • 23.05.2016
    Wohnprojekt der "Balalüs" mitgestalten!

    Gemeinsames Leben und Wohnen für ca. 15 bis 25 Menschen am liebsten in der Rheinschiene: südlich Bonn bis Karlsruhe

    Wir, die Balalüs, eine Gruppe mit aktuell 6 bis 8 Personen (5 w, 3 m) zwischen 50 und Anfang 60, wollen in etwa 5 Jahren ein Wohnprojekt gründen, gerne kleinstädtisch oder ländlich mit guter Infrastruktur und guter Anbindung an eine größere Stadt. Wir stecken mitten in der Konzeptionsphase und nähern uns kontinuierlich einer gemeinsamen Vorstellung von unserem künftigen Zusammenleben an. Dabei legen wir großen Wert auf ein vertrauensvolles und wertschätzendes Miteinander. Inhalte und Formen unseres Zusammenlebens möchten wir an unseren persönlichen Ressourcen und Interessen ausrichten.
    Unsere bevorzugte Region ist die Rheinschiene südlich von Bonn bis Karlsruhe, doch sind wir örtlich flexibel: Sollte unsere Traumimmobilie (am liebsten charmanter Bestand) irgendwo zwischen Stralsund und Lörrach stehen, wären wir u.U. auch bereit, uns dort niederzulassen. Wir suchen daher ebenso flexible Mitgestalter, die Lust, Zeit und Energie mitbringen, mit uns gemeinsam unser Wohnprojekt zu entwickeln. Auch freuen wir uns über Kontakte zu anderen Wohnprojektgruppen.

    PS: Unser Name ist Siegerländer Programm. Balalü bedeutet so viel wie „bald alte Leute“, auch wenn wir uns so (noch) nicht fühlen. Die Ursprünge der Balalüs liegen im rauen Klima des Siegerlands und im oberbergischen Land. Jetzt zieht es uns in die Wärme.:-)
    Projektstandort:
    südlich Bonn bis Karlsruhe
    Kontaktperson: Dr. Birgit Gottschalk
  • 18.05.2016
    Singles und Paare mittleren Alters, die das Gefühl suchen, angekommen zu sein

    ***** Wohnprojekt Nürnberger Land *****

    * Was wollen wir?
    Wir wollen eine Gemeinschaft, in der jeder von uns das Gefühl hat, angekommen zu sein.
    Wir wollen unser Leben gegenseitig bereichern, wollen gemeinsame Aktivitäten ausüben und achtsam miteinander umgehen.
    Wir sind offen und ideologiefrei.

    * Wen suchen wir?
    Wir suchen Singles und Paare mittleren Alters.
    Wir suchen ausschließlich Nichtraucher.
    Wir suchen Menschen, die verstehen, dass die eigene Freiheit dort aufhört, wo die Freiheit des anderen beginnt.

    * Wie leben wir zusammen?
    Wir leben so zusammen, dass man sich zwanglos und automatisch begegnet.
    Wir leben in einem Zwischending aus WG und abgeschlossenen Wohneinheiten, d.h. jeder hat eigene Räume und auf Wunsch ein eigenes Bad. Sonstige Flächen wie Küche, Wohnzimmer, Garten werden gemeinsam genutzt. Hier findet automatisch Begegnung statt.

    * Zahlen, Daten, Fakten:
    Die Anzahl der Bewohner soll ca. 5 bis 8 Personen betragen.
    Jeder erwirbt Eigentum, das er selbst finanziert.
    Als grobe Schätzung für die Anschaffung ist mit ca. 60.000 - 250.000 Euro zu rechnen (je nach Größe und Ausstattung).

    * Weitere Infos unter WohnprojektNbgLand@gmx.de
    Projektstandort:
    Großraum Nürnberg - Erlangen - Fürth
    Kontaktperson: Berenice Bach
  • 18.05.2016
    Auf zu neuen Ufern(49 J.)

    An alle Kreativen, handwerklich Begabten,gern auch im Tierschutz engagierten, aber vor allem humorvollen und unkomplizierten Menschen.
    Ich finde es Wahnsinn, wenn 3 einzelne Menschen 2500€ Miete zahlen!!Auf zu neuen Ufern und hin zu einer neuen Wohn-bzw. Lebensform??!! An Alle, die Lust haben, die etwas andere WG zu gründen, in der sich jeder mit seinen Talenten und Ideen einbringt und trotzdem mal für sich sein kann??! Alles ist möglich: Vielleicht ein kleines Cafe eröffnen mit Streichelzoo für die Kleinen, Ausstellungen und Veranstaltungen, Selbstversorger..oder was Euch sonst noch so einfällt.. also, wo steckt Ihr? Wer hat Lust mit mir (49 J.jung mit geregeltem Einkommen)nochmal neu durchzustarten? und sucht mit mir ein gemeinsames Objekt, oder hat vielleicht schon etwas Geeignetes für gemeinsame Projekte. Gerne Resthof mit Geschichte...Ich suche bevorzugt im südlichen Raum Hamburgs.
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Christine
  • 18.05.2016
    Die AWO begleitet gemeinschaftliche Wohnprojekte für Menschen ab 55 Jahren in dem Stadtquartier Kronsberg

    4 gewinnt – AWO-Wohnprojekt am Kronsberg

    Das Projekt am Kronsberg/Thie ist eine Kooperation mit der GBH (städtische Wohnungsbaugesellschaft) und dem Annastift (sozialer Träger) und hat einen inklusiven Charakter. In diesem Wohnkomplex stehen dem AWO Wohnprojekt 16 barrierefreie Wohnungen, die über einen Fahrstuhl zu erreichen sind zur Verfügung. Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und auch die Bahnhaltestelle (Linie 6) ist gut zu erreichen. Der Einzug ist für 01.11.2016 geplant.
    Weitere Informationen zu den Wohnungen:
    - 2 Zimmer mit offenem Küchenbereich
    - ca. 50m² Wohnfläche mit Balkon
    - Kaltmiete 8€/m² plus 3,70 € Nebenkosten
    - Linoleumfußboden
    - gefliestes Duschbad
    - PKW-Stellplätze (Miete)
    - verschließbarer Kellerraum

    Der gesamten Hausgemeinschaft (GBH, Annastift, AWO) steht zusätzlich ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Der künftige Vermieter ist die GBH.

    Seit Juli 2015 treffen sich regelmäßig Interessierte, um sich über Ihre Erwartungen und Wünsche zu einem gemeinschaftlichen Wohnen und einer guten Nachbarschaft auszutauschen. Gemeinsam werden hier Ideen für ein verlässliches Miteinander entwickelt. Neue Interessierte sind herzlich willkommen.

    Insgesamt plant die AWO Region Hannover e.V. Wohnprojekte an 4 Standorten zu begleiten.
    Projektstandort:
    Stadt Hannover
    Kontaktperson: Stephanie Böhm
  • 18.05.2016
    Die AWO begleitet gemeinschaftliches Wohnprojekt für Menschen ab 55 Jahren im Stadtteil List

    4 gewinnt - AWO Wohnprojekt in der List

    In der Gottfried-Keller-Straße / List wird ein Passivhaus mit insgesamt 16 barrierefreien 2-3 Zimmerwohnungen gebaut. Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und auch Bus- und Bahnhaltestellen (Linie 3,7,9) gut zu erreichen. Der Einzug ist für 01.11.2016 geplant.

    Weitere Informationen zu den Wohnungen:
    - 2-3 Zimmer mit ca. 52 - 78 m² Wohnfläche
    - Kaltmiete 11€/m² und B-Schein-Wohnungen
    - Nebenkosten ca. 1,60 € pro qm (alles außer Strom, Wasser und Warmwasser)
    - offene Küche mit Einbauküche
    - Abstellkammer und Balkon
    - gefliestes Duschbad
    - Vinylfußboden
    - gemeinschaftliche Hauwirtschafträume mit Waschmaschinenanschluss auf der Etage
    -Fahrradschuppen mit Stromanschluss z.B. für E-Bikes
    -PKW-Stellplätze (zur Miete)
    -Fahrstuhl

    Zusätzlich steht ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung welcher auch als Begegnungsstätte für den Stadtteil genutzt wird.
    Seit Januar 2015 treffen sich regelmäßig Interessierte, um sich über Erwartungen und Wünsche zu einem gemeinschaftlichen Wohnen und einer guten Nachbarschaft auszutauschen und entwickeln gemeinsam Ideen für ein verlässliches Miteinander. Die Gruppe ist offen für neue Interessierte. Vor allem für die größeren, nicht geförderten Wohnungen bestehen gute Chancen einen Platz in dem Wohnprojekt zu bekommen.


    Insgesamt plant die AWO Region Hannover e.V. an 4 Standorten Wohnprojekt zu begleiten.
    Projektstandort:
    Stadt Hannover
    Kontaktperson: Stephanie Böhm
  • 16.05.2016
    Landrefugium im Norden von Berlin gesucht

    Ich suche für mich und meine 2 Kinder Platz in Land WG.
    Wir wollen Gemeinschaft, viele Kinder, viel Natur, entspannen von der Stadt, spielen, gärtnern, baden, Lagerfeuer.....
    Wer hat Platz für uns oder weiß was?
    Erstmal für die Wochenenden und andere freie Zeiten, gerne mit der Möglichkeit auf mehr - dann aber unbedingt mit Anbindung an eine freie Schule im Umkreis.
    Herzliche Grüße
    Anke
    Projektstandort:
    Nördliches Berliner Umland
    Kontaktperson: Anke
  • 16.05.2016
    Junge Familie sucht Mitstreiter für gemeinschaftliches bzw. nachbarschaftliches Wohnen auf dem Dorf

    Wir sind eine junge Familie die eine Gemeinschaft mit anderen Familien, aber auch generationenübergreifend sucht. Wir stellen uns ein ökologisch nachhaltiges Leben auf einem Dorf im Einzugsbereich der Städte Halle oder Leipzig vor und sind an Permakultur-Projekten, Selbstversorgung, Tierhaltung und vielem Weiterem interessiert.

    Optimal fänden wir eine freie Schule in der Nähe und ganz viel Platz. Ein konkretes Grundstück haben wir noch nicht im Auge. Reizen würde uns beispielsweise ein alter Drei- oder Vierseitenhof, wo jede Partei eine Seite bewohnt und dort Bad und Küche für sich hat. Garten, Sommerküche, Tierhaltung usw. würden zusammen gestaltet werden.
    Könnt ihr euch auch ein gemeinschaftliches Leben voller Austausch, Inspiration und Unterstützung vorstellen, dann meldet euch doch bei uns, wir freuen uns.
    Projektstandort:
    Halle-Leipzig-Grimma
    Kontaktperson: Sandra
  • 15.05.2016
    Kleine Familie (Mutter, 2 Kinder, 4 und 5 Jahre) suchen eine Wohnung in der Nähe der Freien Waldorfschule Lübeck

    Wir (Mutter, 41 Jahre, 2 Kinder, 4 und 5 Jahre) werden im Sommer nach Lübeck umziehen, weil ich als Pferdetierärztin dort meinen neue Arbeitsstelle antreten werden. Beide Kinder werden in den Waldorfkindergarten und später in die Waldorfschule Lübeck gehen. Wir suchen eine nette Wohnmöglichkeit, gerne eine Wohnung für uns (3-4 Zimmer) in in einem Wohnprojekt oder einem Mehrfamilienhaus mit netten anderen Menschen/Familien/Senioren mit Garten(mitbenutzung) in der Nähe der Waldorfschule Lübeck.
    Projektstandort:
    Lübeck
    Kontaktperson: Anja Cehak
  • 14.05.2016
    Wohnraum frei im Wohnprojekt "Lauter Leben":
    Interessententag: 5.6.2016 um 15 Uhr

    Wir, die 7 Familien des genossenschaftlichen Wohnprojekts Lauter-Leben suchen neue Mitbewohner! Ob Familie oder Wohngemeinschaft, jedes Alter und jede Herkunft sind willkommen.
    Alle Konstellationen sind vorstellbar!
    Was Lauter Leben ausmacht? Ein Leben auf einem schönen alten
    Vierseitenhof, auf dem man jederzeit mit netten Menschen
    zusammentreffen und die Freizeit zusammen verbringen kann. Ein Leben, bei dem man Vieles Teilen kann – Verantwortung, Aufgaben und Alltagsgegenstände, das gemeinsame Essen… Ein Leben mit lauter unterschiedlichen Menschen, die eins gemeinsam haben: den Wunsch auf dem Land in Gemeinschaft zu leben.

    Ein paar wichtige Infos vorweg, bevor es ans persönliche Kennenlernen geht:

    Voraussetzung für das Wohnen bei Lauter Leben ist der Eintritt in unsere Genossenschaft. Dazu werden Genossenschaftsanteile gezeichnet, und zwar so viele, wie man Quadratmeter anmietet. Ein Anteil kostet 250 €.
    Hinzu kommen pro Erwachsenen 6 Anteile an gemeinschaftlichem Wohnraum.
    Beim Austritt aus der Genossenschaft wird diese Einlage wieder ausgezahlt.
    Unser Mietpreis liegt zur Zeit bei 6,20 € netto kalt. Wir mussten für den Bau der Wohngebäude, die Energiesanierung usw. Kredite aufnehmen, die mit den Mieten abgezahlt werden.

    Im Spätsommer (frühestens Anfang August) wird eine wunderschöne 133qm große Wohnung frei. 2 abgeschlossene Zimmer im Untergeschoss, große Wohnküche und Bad, im oberen
    Teil der Wohnung befinden sich noch mal 2 Zimmer und ein offener Wohnbereich, den man bei Bedarf noch mal
    abtrennen könnte. Hinzu kommen gemeinsam genutzte Flächen
    wie Waschküche, Werkstatt, Keller, Garten, ein großes Atrium und noch viel mehr. Einen konkreten Einzugstermin gibt es noch nicht und ist momentan noch verhandelbar.

    Für die Wohnung sind insgesamt Einlagen in Höhe von 36.650,00 Euro notwendig. Die Miete für die Wohnung beträgt aktuell 909,00 Euro zuzüglich 250,00 Euro Nebenkosten.

    Unser gemeinschaftliches Leben verlangt Einsatzbereitschaft für die gemeinsame Sache: Einmal wöchentlich ist Plenum, ein Wochenende im Monat wird gemeinschaftlich gebaut, alle teilen sich die Aufgaben, die der Hof, die Essenskooperative und das Carsharing mit sich bringen.

    Wenn Ihr Euch das alles vorstellen könnt, laden wir Dich/Euch herzlich zu einer Wohnungs- u. Hofbesichtigung ein!

    Geplant ist eine ca. einstündige Führung. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und Antworten, Austausch und Gespräche. Da noch weitere Interessenten da sein werden, ist es schön wenn ihr pünktlich seid und wir rechtzeitig beginnen können.

    Auf unsere website www.lauter-leben.de erfahrt ihr auch noch mal einiges über uns.
    Wir freuen uns, Dich / Euch kennenzulernen.

    Projektstandort:
    Kanin/Beelitz
    Kontaktperson: Doro
  • 14.05.2016
    Gemeinsam in einem städtischen Mehrfamilienhaus so leben, dass für jedes Mitglied ein hohes Maß an Freiheit und Lebensqualität erreicht wird.

    Ein glückliches Leben braucht Freiheit, denn jeder muss für sich selbst herausfinden was ihn glücklich macht und das auch umsetzen. Die wichtigste Freiheit ist, über die eigene Zeit verfügen zu können. Das steht im Widerspruch zur abhängigen Erwerbsarbeit, wenn diese unangemessen viel Zeit beansprucht. Vor allem für Familien kann das bitter sein, durchschnittlich verbringen Eltern nur eine Stunde und 20 Minuten pro Tag mit ihren Kindern. Andererseits ist eine ausreichende materielle Grundlage natürlich Voraussetzung für ein gutes Leben. Auch kann Arbeit sehr erfüllend sein, wenn sie sinnstiftend und möglichst selbstbestimmt ist.

    Unsere Vision ist, für eine Gruppe von Menschen eine Lebenssituation zu schaffen, die es jedem Einzelnen ermöglichst, möglichst weitgehend über seine eigene Zeit zu bestimmen. Das ist für den Einzelnen schwer zu erreichen, in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten aber definitiv möglich, und zwar verbunden mit höchster Lebensqualität.

    In der Gemeinschaft sollen dabei ohne jede Ideologie einige wichtige Lebensgrundlagen geregelt werden - mindestens die gemeinsame Immobilie. Darüber hinaus kann eine gemeinsame Lebensgestaltung aller oder einiger stattfinden soweit sie es möchten, der Raum dafür soll bereitstehen. Es soll aber keinerlei Druck auf den Einzelnen entstehen, sich einzubringen über das notwendige Mindestmaß hinaus, damit die Gemeinschaft überhaupt für alle funktioniert und Vorteile bringt.

    Meiner Erfahrung nach ist ein Leben mit wenig zeitlichen Zwängen nur städtisch möglich, weil außerhalb der Städte viele einfache Dinge enorm zeit- und kostenaufwändig werden (Fahrten zum Einkaufen, zur Schule usw) und allerhand Infrastruktur fehlt. Andererseits sind die Wohnkosten in den meisten Städten so hoch, dass viel Lebenszeit für fremdbestimmte Erwerbsarbeit verschwendet werden muss.

    Die Lösung: gemeinsam in ein preisgünstiges, der Gemeinschaft gehöhrendes Mehrfamilienhaus ziehen. Natürlich bringt das mit sich, dass nur bestimmte Städte in Frage kommen, wo die Immobilienpreise noch akzeptabel sind. Diese Lebensgestaltung ist also nur für Menschen sinnvoll, die entweder örtlich flexibel sind oder ohnehin schon in einer entsprechenden Stadt leben.

    Wir sind für Vorschläge offen, besitzen aber auch bereits ein Haus in Gera das perfekt geeignet ist. Dort ist im Wesentlichen alles in Ordnung, es ist bis auf eine überschaubare Investition von 7000 Euro kurzfristig beziehbar; einige Verschönerungen würde man vielleicht Schritt für Schritt angehen. Die Installationen sind zeitgemäß, die Grundrisse der Wohnungen sind vernünftig, die Räume sind 2,8 m hoch - man kann dort wirklich gut wohnen. Alles was man im Alltag braucht ist fußläufig erreichbar. Das Haus hat einen Garten und dahinter ist eine Kleingartenanlage, so dass man es trotz der städtischen Lage grün und ruhig hat.

    Das Haus verfügt über insgesamt 478 Quadratmeter, davon drei je 85 qm große Wohnungen und mindestens eine weitere könnte durch den Innenausbau von Gewerberäumen entstehen. Die Kosten werden inklusive eventueller Baumaßnahmen bei höchstens 45.000 Euro pro Wohnung liegen, schon für 25.000 Euro wäre ein Einzug möglich. Bei dem aktuellen Zinsniveau könnte also eine ganze Familie für ca. 100 € pro Monat + Nebenkosten wohnen. Und da die Gemeinschaft das Haus nach eigenem Ermessen verwalten wird, können auch die Nebenkosten sehr niedrig ausfallen. Natürlich können sich auch Einzelpersonen eine Wohnung als WG teilen, dann schrumpfen die monatlichen Wohnkosten für jedes Mitglied auf einen vernachlässigbaren Betrag. Damit fällt die mit Abstand größte Position in den normalen Lebenshaltungskosten weg, also auch ein großer Teil des Erwerbszwangs. Vermutlich wird man dann sogar feststellen dass sich das eigene Einkommen deutlich erhöht, wenn man selbstbestimmt arbeitet statt unter Zwang und aus Angst zu tun was andere befehlen. In jedem Fall wird aber die Lebensqualität steigen.

    Voraussetzung ist natürlich, dass ein minimales Einkommen gesichert ist. Wobei diese Hürde niedrig sein dürfte, angesichts der geringen Wohnkosten und wenn die Gemeinschaft auch anderweitig gut wirtschaftet. Eine Reihe von Konzepten dafür habe ich (z.B. für Mobilität, Kinderbetreuung, hochwertige aber kostengünstige Ernährung, Energie, Umgang mit staatlichen Leistungen versus Abgaben), die ich sehr gerne einbringe wenn die Gemeinschaftsmitglieder das wünschen.

    Wir sind ein Ehepaar mit zwei kleinen Kindenr. Es würde uns sehr freuen, Menschen zu finden die unseren Wunsch teilen und fähig sowie gewillt sind, ihn umzusetzen. Wir könnten uns sehr gut vorstellen, mit anderen Familien zusammenzuleben, die ebenfalls Kinder mitbringen. Aber es ist jede/r willkommen, in jeder Lebenssituation und Altersstufe, mit der/dem die Gemeinschaft gut funktioniert.
    Projektstandort:
    Gera
    Kontaktperson: Robert
  • 12.05.2016
    Ein Holzhaus in den sizilianischen Bergen.

    Wohnen und leben in einer Gemeinschaft in Sizilien, Info:
    www.montepinea1899.com
    Projektstandort:
    Sizilien
    Kontaktperson: Herbert Jakob Weinand
  • 09.05.2016
    mit 10000 Euro Häusern ein 50plus "Dorf" gründen

    Ein Grundstück finden, darauf 10000 Euro Häuser bauen und gemeinschaftlich/individuell leben. Nach höchstem Ökostandard. Solar, Permakultur, Pflanzenkläranlage, Upcycling, Komposttoiletten etc.
    Projektstandort:
    Nürnberg
    Kontaktperson: Sylvia Wendt
  • 06.05.2016
    Wir gründen eine politische Gemeinschaft / Kommune in Nordspanien.

    Wir gründen eine Gemeinschaft / Kommune in Spanien und suchen nach Menschen, die mitmachen wollen und die ähnliche Vorstellungen, Werte, Ideale, Utopien, Träume und Ziele haben.

    Unsere Grundsätze:

    Anti-Esoterik
    Antikapitalismus
    Antisexismus
    Ästhetik
    Gemeinsame Ökonomie
    Herrschaftsfreiheit
    Konsens
    Liebe (lieb doch wen und wie du willst)
    Ökologie
    Selbstbestimmte Bildung
    Selbstversorgung
    Transparenz

    Wenn du mehr über uns wissen willst, dann schau dir unsere Internetseite an:

    gemeinschafttortuga.wordpress.com

    Hoffentlich bis bald,

    Tortuga
    Projektstandort:
    Nordspanien
    Kontaktperson: Caris
  • 03.05.2016
    Gemeinschaftswohnen in findung..

    ..wenn nur drei andere menschen um mich herum die gleiche Miete allein zahlen.., dann sind 2556 Euro monatlich zuviel, um nichts zu tun..
    ich bin jetzt mal mutig und traue mir Veränderung zu, wer am Anfang der 50 will jetzt auch einfach mal vorsorge treiben und in 17 jahren über den rentenbescheid lachen?
    Offene frau, auch manchmal zurückhaltend wünscht sich authentische selbstbestimmtes wohngemeinschaft mit zweckcharakter und Spaß im kleingedruckten.
    ich kann kochen!
    Gern mit garten, unbedingt mit gemeinschaftsraum, ohne kinder, praktisch wie offen .
    Projektstandort:
    berlin.. köpenick,kaulsdorf,biesdorf,mahlsdorf..
    Kontaktperson: ines
  • 03.05.2016
    alte Buschmühle Alleinlage sucht Mitbewohner

    hier ist viel Platz, Wald, Seen, Garten und viele Möglichkeiten zum gestalten.
    Projektstandort:
    elbe elster
    Kontaktperson: Ekehart Nowak
  • 03.05.2016
    Suchen alternative Wohnmöglichkeit in und um Weimar (Thüringen)

    Wir, Joan und Sonja, suchen für uns und unsere Zwillinge (8 Monate alt) eine bereits bestehende (Lebens-)Gemeinschaft, welcher wir uns anschließen können. Eine WG, ein Wohn- oder Hausprojekt, gern auch mit Garten.

    Unser Wunsch:
    Gemeinschaftliches Leben mit genug privatem Rückzugsraum, ggf. gemeinsam wirtschaften im Bereich Gartenbau. Permakultur, Workshops und Veranstaltungen, nachhaltige Lebensweise, Meditation, Klangreisen ect. Wir würden uns sehr über weitere Familien mit Kindern freuen.
    Projektstandort:
    Weimar und Umgebung
    Kontaktperson: Johannes
  • 02.05.2016
    2 frei werdende Wohnungen im Generationenhof Landau

    Die beiden Wohnungen (die kleinere mit 4 Zimmern und die andere mit 5 Zimmern - eine Maisonette-Wohnung) werden ab 1.7. bzw. 1.10.2016 frei. Sie werden bevorzugt an junge Familien mit Kind(ern) vergeben. Sie befinden sich im Generationenhof Landau, einem selbstbestimmten, gemeinschaftlichen Wohnprojekt für Jung & Alt (Näheres: www.gehola.de). Dort gruppieren sich ganz nah dem Stadtzentrum 2 Häuser mit insgesamt 37 Wohnungen um einen autofreien, begrünten Innenhof mit vielfältigen Möglichkeiten für Begegnung und Aktivitäten. Hierzu gibt es außerdem neben einem großen Gemeinschaftsraum, Werk- und Kinderraum eine Gästewohnung und einen Spielplatz. Alle Wohnungen und Gemeinschaftsräume sind schwellenfrei erreichbar.
    Die großzügig gestaltete Wohnanlage wird betrieben von einer eigenen kleinen Genossenschaft. Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung liegen für unsere Bewohner u.a. darin, dass
    - jeder demokratisch über die Ausgestaltung der Wohnanlage mitbestimmen kann,
    - durch ehrenamtliche Selbstverwaltung Kosten z.B. für Verwaltung, Hausmeister und Grünpflege vermeidbar sind,
    - jeder ein lebenslanges Wohn- und Wohnungstauschrecht hat,
    - durch das Zusammenleben vieles gemeinsam nutzbar ist wie Autos, Waschmaschinen, Trockner und Zeitungen,
    - mit unserem internen Mailsystem Wünsche und Probleme überraschend oft erfüllbar bzw. lösbar sind,
    - Gewinne der Genossenschaft allen Bewohnern zugute kommen. Daher können je nach Auslaufen des Bankkredits unsere Mieten bzw. Nutzungsgebühren bald wesentlich gesenkt werden.

    Wohnungsdaten der ab 1.7. frei werdenden 4-Zimmer-Wohnung: Wohnfläche 90 qm, Parkett, Fußbodenheizung, Wohnzimmer mit offener Küche, 3 weitere Zimmer, Bad mit Dusche + WC + Waschmaschinenplatz, Gäste-WC, Abstellraum, Kellerabteil, Südterrasse, Lift, TG-Stellplatz; Genossenschaftseinlage (mit Eintrittsgeld) 67.442 €, monatliche Nutzungsgebühr (incl. Stellplatz) 816 € (für eine junge Familie 59 € weniger), aktuelle monatliche NK-Vorauszahlung 183 €.
    Daten der ab 1.10. frei werdenden 5-Zimmer-Maisonette-Whng: Wohnfläche 123 qm, Parkett, Fußbodenheizung, gr. Wohnküche, Wohnzimmer + 4 weitere Zimmer, Speise- und Abstellkammer, ein Bad je Etage, Kellerabteil, Südterrasse + Grünfläche, Stellplatz, Lift, Keller-Trockenraum; Genossenschafts-Einl. (m. Eintrittsgeld) 84.970 €, monatl. Nutzungsgebühr (incl. TG-Stellplatz) 1155 €, aktuelle monatl. NK-Vorauszahlung 265 €.
    Für beide Wohnungen gilt: Durch eine Erhöhung der Einlage ist die Nutzungsgebühr u.U. reduzierbar. Außerdem ist für eine junge Familie eventuell ein weiterer Gebühren-Nachlass möglich. Die jeweilige Einlage wird bei Auszug zurückbezahlt bzw. kann vererbt werden.
    Lage: Einkaufsläden, Schulen, Kindergärten, Uni, Parks, Marktplatz, Zoo, Hbf in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.
    Projektstandort:
    Landau/Pfalz
    Kontaktperson: Thomas von Taeuffenbach
  • 29.04.2016
    Gemeinschaftliches Wohnprojekt in Villa

    Wir (Marcel, 43 und Susanne, 51) möchten mit 2-4 Gleichgesinnten gemeinsam eine Villa in Hamburg-Heimfeld erwerben.
    Die Villa hat eine Wohnfläche von etwa 370 m² auf einem ca. 21.000 m² großen, parkähnlichen Grundstück, dass an die Harburger Berge angrenzt. Sie ist in einem sehr guten Zustand, eine Sanierung bzw. Renovierung ist daher in absehbarer Zeit nicht nötig.
    Die gesamte Wohnfläche ist mit Ausnahme der Schlafzimmer zur gemeinschaftlichen Nutzung vorgesehen.
    Die Villa bietet viel Potential für die Realisierung eigener Ideen und Projekte. Wir denken dabei z. B. an die Einrichtung einer Tischlerwerkstatt, Gartenprojekte, Betreiben eines kleinen Cafés o.ä...
    Der wunderschöne Wintergarten (80 m²) bietet sich an für Veranstaltungen aller Art (Workshops, Kinoabende...)
    Die Finanzierung stellen wir uns so vor, dass der Kaufpreis anteilig finanziert wird. Es sollte ein Eigenkapital von mindestens € 50.000 pro Person vorhanden sein. Über den genauen Kaufpreis wird zur Zeit noch verhandelt.
    Wir freuen uns darauf euch kennenzulernen.
    Projektstandort:
    Hamburg Heimfeld
    Kontaktperson: Marcel
  • 28.04.2016
    Zurück aufs Land-aber nicht alleine

    4köpfige Familie sucht nette Haus-,Hof-, Dorfgemeinschaft oder auch Gleichgesinnte für Neuanfang
    im Berliner Umland (max.100km)
    zum unkomplizierten Miteinander im Alltag Kinderbetreuung, Tiere, Gärtnern, mal abwechselnd Kochen...
    Wir möchten gern unseren eigenen Wohnraum, ansonsten sind wir offen in welcher Form (mieten, kaufen, pachten, bauen...).
    Wir freuen uns über Rückmeldungen.
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Philin Klose-Gerlich
  • 26.04.2016
    Wohnprojektgruppe in Hannover hat noch Platz

    Wir, CASA NOVA,
    eine Gruppe von Singles und Paaren, Berufstätigen und Menschen im Ruhestand mit zurzeit 17 Mitgliedern

    haben noch Platz in unserem Miet-Wohnprojekt!

    Ein Neubau in guter Wohnlage im Nordosten Hannovers wird unser Zuhause sein -
    Fertigstellung voraussichtlich Mitte 2017.

    Das Mehrfamilienhaus hat zweieinhalb Geschosse mit 15 barrierearmen 2- bis 4-Zimmer-Mietwohnungen in den Größen von 43 – 107 qm plus Balkon oder Terrasse.
    Ein Fahrstuhl erschließt das Gebäude vom Keller bis zum Dachgeschoss.

    Eine der Wohnungen im Erdgeschoss wird gemeinschaftlich genutzt werden.
     
    Zusammen mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern wollen wir in verbindlicher Nachbarschaft ein tragfähiges soziales Netz bilden und uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gegenseitig unterstützen.
    Wir wünschen uns gemeinsame Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Projekts und möchten zu einem guten und lebendigen sozialen Umfeld beitragen.
    Interessierte Menschen im Alter bis 65 sind herzlich eingeladen, uns bei einem unserer Stammtisch-Treffen – an jeden 1. Donnerstag im Monat – kennenzulernen.
     
    Wir freuen uns auf eine Begegnung!
     
    Kontakt per Mail über: wp-casa-nova@gmx.de
    Projektstandort:
    Stadt Hannover
    Kontaktperson: Ulrich Pietsch- Chrobok
  • 24.04.2016
    Alternativen zur Altersarmut?

    Sehr geehrte fge-ev-Interessierte,
    Das grobe Thema 'Wohnen im Alter', mit dem brisanten Hintergrund der Altersarmut ist der Anlass für dieses Projekt: Ich stelle mir vor, dass es Möglichkeiten gibt, für sein eigenes Wohnen im Alter Alternativen zu kreieren! Dies beginnt am kommenden Sonntag mit Ideen sammeln, miteinander Kontakte knüpfen, gemeinsam überlegen, ein 'Bild vom Alters(Ruhe?)Sitz malen (ganz real!) . Ganz nebenbei können Sie frischen Smoothie, kleines BioFingerfood schnappulieren, und auch sonst gibt's immer was zu Profitieren :)
    Diese Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die für sich selber, für ihre Angehörigen, für 'andere Zeiten'/'bessere Zeiten' im Sinne von Nachhaltigkeit aktiv werden wollen.
    Je mehr wir sind, desto mehr wird dabei entstehen können - in gemütlicher Atmosphäre, ganz im Sinne von nachbarschaftlichem Miteinander :)
    Und vielleicht wird das Bild, das dabei entsteht, mal das Entré in einem ersten hier begonnenen Projekt schmücken?

    Die Veranstaltung findet statt in der
    Gubestr. 20 in München-Moosach, U3-Moosach hinten raus rechts, am Haus vorbei, über die Straße, linke Strassenseite Rückgebäude - von 11:00 bis 17:00 Uhr :)

    Auf der Webseite (provisorisch, professionell ist im Entstehen) bin ich noch am 'Basteln', aber die Idee ist erkennbar: www.sentalweg.com

    Ich freu' mich auf unser aller wunderbares Ergebnis :))
    Viele liebe Grüße
    hedwigStreifeneder
    Lehrkraft für Krankenpflege, Heilpraktikerin,
    bald 'AngehörigenBeauftragte' (IHK)
    Projektstandort:
    München
    Kontaktperson: Hedwig Streifeneder
  • 23.04.2016
    5- er WG 50 plus - Lessness

    Ich wohne zentral in Recklinghausen und suche Mitstreiter jenseits der 50 die "Lessness" versuchen zu leben Jeder hat ein eigenes Zimmer. Küche, Bad und Balkon gemeinschaftlich. Alles Weitere persönlich!
    Projektstandort:
    Recklinghausen
    Kontaktperson: Susanne Nickholz
  • 22.04.2016
    Größere Wohnung in Wohnprojekt 50+ gesucht

    Wir, als projekterfahrenes Ehepaar (75/65) suchen größere Wohnung in gemeinschaftlichem Wohnprojekt (50+) zu kaufen.
    Wohnprojekt mit ca. 5 abgeschlossenen Wohnungen und Gemeinschaftsfläche wäre ideal - wichtig auch eine ÖPNV-Verbindung zur Kultur.
    Projektstandort:
    Buchholz bis Lüneburg und Umgebung
    Kontaktperson: Otfried
  • 22.04.2016
    Beteiligung an Co-housing Projekt mittelfristig gesucht

    Wir sind ein deutsches Ehepaar und leben in Wien. Meine Frau (54) arbeitet als Juristin, ich (62) bin im Vorruhestand (Geologe). Derzeit leben wir in Wien, möchten aber ca. 2018 nach Deutschland zurückkehren. Als Mitstreiter haben wir noch zwei alleinstehende Freunde.
    Wir machen uns jetzt Gedanken, wie unser Leben im dritten Lebensabschnitt aussehen sollte, da uns klar ist, dass eine sorgfältige Planung Zeit und Mühe bedeutet.
    Unser Dilemma: Wenn wir erst 2018 anfangen, in Deutschland zu planen, sind wir frühestens 2023 „im Haus“, sehr spät für uns. So möchten wir uns umsehen nach, und Kontakt knüpfen zu, konkret existierenden Projekten (Baugruppen), für die noch mittelfristig Partner gesucht werden, idealerweise zu Ende der Gruppenbildungsphase und zu Beginn der Bauplanung. Uns ist klar, daß wir sehr flexibel sein müssen. Wir würden gerne zu Treffen reisen, aber rein technisches über SKYPE abarbeiten wollen.
    Lokation: bevorzugt entlang der „Rheinschiene“ südlich ab Köln und im Bereich Pfalz/Schwarzwald/Bodensee. Eine Stadt oder die Nähe zu einer Metropole wären wünschenswert.
    Wir sind alle vier konsensbereit und möchten uns anhören, welche Ideen andere Menschen haben. Wir haben in Gesprächen mit Initiatoren und Bewohnern existierender Co-housing Projekte in Wien (und in Italien) viel erfahren und gelernt.
    •Rücksicht, Respekt, soziale Kompetenz sowie Konsensbereitschaft sind von grundlegender Bedeutung.
    •Wir möchten separate, individuelle und großzügige Wohnungen haben. Weiterhin stellen wir uns Gemeinschaftsräume vor, wie Küche/Aufenthaltsraum, Gästewohnung, Bastelraum und Fahrradkeller. Träume sind Bibliothek, Sauna und Schwimmteich etc.. Es ist für uns selbstverständlich, in Planungs- und Wohnphase Aufgaben für die Gemeinschaft zu übernehmen.
    •Alter, Familienstand, Nationalität der Mitbewohner: egal, nur hundefreundlich.

    Wir möchten uns soziale Rahmenbedingungen schaffen oder in solche integrieren, die es ermöglichen, lange im vertrauten Umfeld zu leben. Interessant wäre eine konzeptionelle Nähe zu (späterem) Betreutem Wohnen.
    Bei Rechtsform und Finanzierungsmodell sind wir allen Möglichkeiten gegenüber offen.

    Wir würden uns freuen, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten.
    Projektstandort:
    "Rheinschiene"
    Kontaktperson: Ecki Marz
  • 22.04.2016
    Suche zwei Mitstreiter/innen für das gemeinsame Älterwerden

    Ich möchte

    MENSCHEN um mich haben,

    die durch ZUFALL

    in mein LEBEN purzeln

    und mit voller ABSICHT

    bleiben


    Suche noch zwei Mitstreiter/innen für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt.
    Projektstandort:
    Grüngürtel einer Unistadt
    Kontaktperson: Projekt 2019
  • 21.04.2016
    Wohnen in Gemeinschaft für Jung und Alt. Mitstreiter gesucht!

    Wir sind ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt und leben seit Januar 2015 in einem Neubau der gbg Hildesheim auf Mietbasis zusammen.

    Was bewegt uns?
    Wir möchten
    • Im nahen Kontakt in einer verlässlichen Nachbarschaft wohnen
    • uns gegenseitig inspirieren
    • zentral wohnen
    • unsere Aktivitäten auf Wunsch gemeinsam gestalten
    • altersgemischt leben
    • uns gegenseitig im Alltag entlasten und unterstützen (z.B. zeitweise Kinder unserer Mitbewohner in vertrauensvoller Umgebung betreuen)
    • in stadtteilbezogenen Initiativen mitwirken

    In unserem Projekt ist noch Platz! Wir suchen für eine 2-Zimmer-Wohnung Nachmieter, gerne auch Jüngere, die mit uns gemeinsam eine zuverlässige, aufgeschlossene und hilfsbereite Nachbarschaft mitgestalten möchten.
    Projektstandort:
    Stadt Hildesheim
    Kontaktperson: Horst Stierle
  • 20.04.2016
    Gemeinschaftsprojekt auf dem Lande

    Wir sind zwei Familien mit insgesamt 3 Kindern (1-7 Jahre), die sich in der im ländlichen Raum in der Nähe von Freiburg niederlassen wollen. Wir suchen noch Mitstreiter für ein Gemeinschaftsprojekt, etwa dem Kauf eines größeren Anwesens (alter Bauerhof o.ä.). Unsere Ideen:
    Permakultur, Selbstversorger, Leben mit Tieren, ökologisches Wirtschaften, Konsumverzicht, vorbereitete Umgebung für Kinder, freie Alternativschule in der Nähe.
    Projektstandort:
    in der Nähe von Freiburg
    Kontaktperson: Boris
  • 20.04.2016
    Familie mit Kindern sucht gemeinschaftliches Wohnen in Stadtnähe (gern im Grünen)

    Meine Familie und ich (2 Erwachsene, 2 Babys) suchen eine gemeinschaftliche Wohnmöglichkeit im Speckgürtel einer kleinen bis mittelgroßen Stadt. Zur Zeit suchen wir bundesweit in Mittel - und Süddeutschland.

    Denkbare Wohnformen:

    - Wohngemeinschaft,
    - nachbarschaftliches Miteinander,
    - solidarische Hausgemeinschaft,
    - ...

    Wichtige Kriterien zum Wohnort:

    - Garten am Haus
    - 3 verfügbare Zimmer, oder
    - 2 verfügbare Zimmer + Gemeinschaftsräume
    - Wald in der Nähe
    - gute Anbindung (max. 30 min Zugfahrt bis zur Stadt)

    Unsere Interessen:

    - Selbstgemachtes
    - Spiritualität
    - Permakultur
    - ganzheitliche Medizin/ Heilkunde
    - alternative Kindererziehung
    - Reisen
    - Ernährung
    - Politik

    Für Angebote oder Hinweise sind wir dankbar!
    Projektstandort:
    Mittel- und Süddeutschland
    Kontaktperson: Johannes
  • 19.04.2016
    Familien gesucht! Großes Haus (400m2) für gemeinschaftliches Leben hat noch 2 Wohnungen frei

    Familie hat ein großes Haus mit viel Land (4000m2) in der Uckermark gekauft, langfristig streben wir sehr wenig Miete für alle an (laufende Kosten und Rücklagen) .
    Wer macht mit?
    Wir suchen noch tatkräftige Mitstreiter, es gibt genug Zimmer, Bäder/Küchen, eine Gemeinschaftsküche und viel Raum draußen sind geplant, derzeit Ofenheizung, später Holzheizung. Renovieren aber nicht komplett sanieren...
    Eine Wohnung im EG ist sofort beziehbar, im OG wird gebaut. Die Zimmer, m2 und Kosten können noch nach Bedarf genau verteilt werden.
    Im Garten wollen wir viele Kinder zum Spielen, Terra Preta und Platz fürs Gemüse, Feuer, Sauna, Feiern, Freunde. Freie Schulen in erreichbarer Nähe!
    Bauen und Starten sofort, ein Umzug bei uns im Winter 2016 in Sicht.
    Projektstandort:
    Brüssow Uckermark
    Kontaktperson: Friederike Sommerfeld
  • 19.04.2016
    gemeinschaftlicher Lebensraum auf dem Land

    mit dem Wunsch, eine soziale Gemeinschaft auf dem Land zu gründen bzw. zu finden, gehe ich auf die Suche...nach interessierten Menschen mit ähnlichen Zielen bzw. nach Menschen in einer bestehenden Gemeinschaft. Zum besseren Verständnis, meine ersten Vorstellungen für den Ort und die Menschen:
    Ein Ort für Menschen die mit und von der Natur leben möchten, die den Wert einer sozialen Gemeinschaft schätzen und sich gemeinsam auf den Weg machen wollen, das Leben an diesem Ort lebenswert zu gestalten. Ein Ort an dem sich individuelle und gemeinschaftliche Ideen entwickeln und realisieren. Ein ländlicher Ort mit Lebensqualität, für Menschen denen ein bescheidener (im materiellen Sinne) und eigenständiger Lebensstil (Selbstversorgung, Gartenbau, Kunst-/ Handwerk, Handarbeit...) wichtig ist. Menschen mit Realitätssinn, die Geduld und Zuversicht für das Zusammenleben mitbringen. Menschen die in der Gemeinschaft Raum und Zeit finden ihren persönlichen bzw. gemeinsamen Interessen nachzugehen. Im Kern der Gemeinschaft sehe Menschen im Lebensabschnitt Familie bzw. Familie gründen wollen, die sich ein längerfristiges Zuhause aufbauen möchten.

    Im Miteinander ist für mich der ehrliche und konstruktive Austausch wichtig sowie familienfreundliche Strukturen und jahreszeitliche Abläufe. Als wichtigen Bestandteil sehe ich die Selbstversorgung durch eigenen biologische Garten- und Felderzeugnisse. In der Ausgestaltung denke ich an eigene Wohnbereiche und gemeinsame Lebensbereiche; möglichst ökologische Bausubstanzen; Berücksichtigung von erneuerbaren Energien; ein Werkraum, ggf. Seminarraum.

    Bei Gemeinschaft bzw. Ort bin ich offen für eine Haus-, Hof- oder Dorfgemeinschaft. Bei einer bestehenden Gemeinschaft nicht mehr als ca. 24 Menschen. Die Gegend von Spessart bis Steigerwald bzw. von Rhön bis Hohenloher Ebene sagt mir für die Umsetzung zu. Für weitere Orte bin ich aufgeschlossen.

    Hast du ähnliche Ziele – sprechen dich meine Gedanken an? so freue ich mich auf deine Rückmeldung und einen näheren Austausch!
    Michael
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Michael
  • 19.04.2016
    Zur Verfügung steht ein Dreiseitenfachwerkhof

    Wir suchen noch gesellige Mitbewohner die Hunde und Katzen mögen. Zur Verfügung steht ein Fachwerkhof im Dorf mit Scheune und Werkstatt sowie Garten und Innenhof. Für Ideen und Konzepte sind wir offen.
    Projektstandort:
    Hersfeld Rotenburg
    Kontaktperson: Sonja
  • 19.04.2016
    Insel der Zukunft...?

    Kluges, lebendiges und fittes Paar Mitte 60 aus Hamburg möchte aus der City in grünen Randbereich wechseln, dringend in U/S-Bahn-Nähe. Wir möchten in einer nicht zu großen Gruppe leben, die Freude an gemeinsamen Tätigkeite und geistigem Austausch hat. Suche nach Verstehen, Sinn und Tiefe, aber kein Sektentum! Wir könnten uns eine ET-Wohnung leisten und wünschen uns keinen Luxus, aber großzügige Lebensbedingungen.
    Projektstandort:
    Hamburger Osten
    Kontaktperson: Gabriele Heise
  • 19.04.2016
    Mehrgenerationenhaus zur Verwirklichung eigener Ideen

    Mehrgenerationenhaus



    Herzlich willkommen in meiner Idee. Lasst uns zusammen diesen Schritt wagen!



    Ich möchte mit 2 weiteren Parteien ( bestehend aus Einzelpersonen oder Paaren) dieses bereits bestehende Objekt (großer Bauernhof) mit all seinen Möglichkeiten zur Vollendung bringen. Mitstreiterin ist bereits eine plus 50 engagierte Frau. Angesprochen sind auch diejenigen, die einen Wohnsitz zur Miete oder zum Kauf in solch einem Rahmen wünschen. Tatkräftige Hilfe ist erwünscht, nicht Voraussetzung, um die Umbaukosten möglichst gering zu halten.

    Zusammen schafft man mehr und so möchte ich, selbstständiger Tischler, 55ahre alt und Liebhaber klassischer Rock & Bluesmusik mich mit gleichgesinnten zusammen tun und ein Objekt im Außenbereich erwerben, das den einzelnen Parteien genug Raum und Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Träume und für einen glücklichen Lebensabend bietet. Dieses Objekt sollte in einem 1. Schritt nach Erwerb mit geringen Mitteln für alle beteiligten Personen bewohnbar gemacht und bezogen werden. Später kann in weiteren Schritten der vollständige Ausbau aller Wohneinheiten am besten barrierefrei und je nach Platzangebot auch weitere Wohneinheiten erfolgen. Ein wünschenswertes Ziel wären für mich etwa 6-8 Wohnungen, so dass durch Vermietung und /oder Verkauf der einzelnen WE das anfänglich höhere Risiko stark verringert wird und zum Schluss nur noch ein geringes Gemeinschaftseigentum verbleibt. Da wir alle nicht mehr jünger werden, sollten wir auch über eine Pflegeperson (Familie) nachdenken, die später die Aufgaben der Versorgung und/oder Pflege übernehmen kann. Für diese Partei müsste der entsprechende Wohnraum natürlich mit vorgesehen und in die Planungen mit einbezogen werden.

    Damit es für uns alle zu einem rundum gelungenen Projekt wird, sind persönliche Gespräche, besonders in der Anfangszeit unerlässlich. Die Ausgestaltung von Vereinbarungen & Verträgen sind wichtige Voraussetzungen. Gedacht wird dabei an die Gründung einer kleinen Genossenschaft.


    Deshalb meldet Euch, bringt Eure Ideen, Einwände, Erfahrungen und Wünsche mit und lasst uns gemeinsam dieses Ziel ansteuern.
    Projektstandort:
    Kreis Kleve
    Kontaktperson: Clemens Willing
  • 17.04.2016
    Architektin hilft beim "Wohnlichmachen"

    Ich lebe 3 Tage, durch meine Arbeit bedingt, in Rauischholzhausen und suche Anschluß an nette, unkomplizierte Leute. Mietvorstellung ca. 200 - 250 Euro warm. Gerne helfe ich beim Modernisieren und Renovieren. Auch Anmieten eines größeren Objektes und gemeinsames Nutzen in der Region ist denkbar.
    Projektstandort:
    Zwischen Marburg & Gießen
    Kontaktperson: Birgit
  • 16.04.2016
    Erst Standort Bodensee und Hausordnung festlegen

    Wo? Terrasse+flexibler Wohnraum am Bodensee für Eingewanderte+Helfer
    Wie? naturverbunden, ruhig, Seeblick, maximal nachhaltig, flexibel, suchtfrei, hell, natürlich, barrierefrei, inclusiv, ebenerdig,lärmgeschützt, bezahlbar, umweltfreundlich, energiebewußt, privatspährengeschützt und gemeinschaftlich, sicher, Carsharing, modulares bauen, Fahrrad ja - Pkw nein....
    Für Wen? JEDEN, der sich an die Hausordnung hält.
    Projektstandort:
    am Bodensee
    Kontaktperson: M.Harttmann
  • 15.04.2016
    Drei Mädel -Hausgemeinschaft

    Loslassen von alten eingetretenen Pfaden und neue Wege für das gemeinsame Älterwerden finden, für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. Ich (weibl 62 J. ) suche noch zwei mutige Mitstreiterinen die mit mir ein Neuanfang für 2019 wagen. Mein Motto: Loslassen was ein hindert und wir gewinnen dadurch ein positives leichteres Lebensgefühl, Platz für Neues, Raum zum Wachsen und jede Menge Energie. Nutzen wir das dafür in Gemeinschaft alt zu werden. Eure Vorstellungen und ein Intressenaustausch wäre schön.


    Projektstandort:
    Nähe einer Uni Stadt
    Kontaktperson: Projekt 2019
  • 14.04.2016

    Solidarisch ökologische Stadt- /Land- Gemeinschaft sucht Mitstreiter


    In unserem Haus in Oberelsungen (Nordhessen) ist Platz. Die Genossenschaft sucht ab Juli 2016 Bewohner für zwei Wohnungen mit insgesamt 8 Zimmern. Das Haus am Bahnhof steht auf einem 1,5 ha großen Grundstück, ein Teil davon ist Obstwiese, ein Teil kann landwirtschaftlich genutzt werden und befindet sich gerade in der Umstellung auf ökologischen Landbau. Eine Werkstatt ist in einem Extragebäude untergebracht. Auf dem Gelände stehen drei Bauwagen, die von der Genossenschaft genutzt werden und ein Windrad.
    Wir suchen eine Gruppe von Menschen, die gemeinschaftlich auf dem Land leben wollen (mit guter Anbindung an die Stadt Kassel) und Interesse an Gartenbau, solidarischer Landwirtschaft und genossenschaftlicher Zusammenarbeit haben. Zwei Biobauern aus der Umgebung können und wollen unterstützen. Weitere Informationen über info(at)kassel-im-wandel.de und www.kassel-im-wandel.de

    Projektstandort:
    Kreis Zierenberg
    Kontaktperson: Eva-Maria Gent
  • 14.04.2016
    **** "Der Wohnhof" mehr als ein Dach über dem Kopf ****


    ***** Nachbarschaftliches Wohnen *****
    Wir bauen gemeinsam als Baugruppe 6 bis 10 Häuser/Wohnungen
    um einen Innenhof, überdacht mit einem Glasdach/Atrium.
    Eine Wohnform für Familien, Singles, jung und alt.
    Jedes Haus/Wohnung kann individuell gestaltet werden.
    Zum Garten hin mit Erdterrasse, Wintergarten, Dachterrasse.
    Der 150 qm große Innenhof mit Galerie und dem lichten Dach, verbindet und ist auch Zugang zu den Wohnungen.
    Das Objekt "Wohnof Denzlingen" entspricht den Wohnhöfen der Architekten Fritz Matzinger und Klaus Holfelder.

    - Gesamtgrundstück ca. 2200 qm
    - Gemeinsame Planung von 7 bis 10 Häusern/Wohnungen
    - KFW-Effizienz 55, Pelletheizung, Blockheizkraftwerk - KFW-Darlehen bis € 100.000,00 Zins 0,75% /10 Jahre
    - Tiefgarage, Abstellplätze, Gemeinschaftsraum, Werkstatt
    - Wohnflächen 55 – 135 qm, Barrierefreihe Zugänge
    - 2 bis 6 Zimmerwohnungen/Häuser unterschiedlicher Größe

    ** Ihnen gefällt die Wohnform mit Atriumhof
    ** Sie wollen die günstigen Zinsen nutzen
    ** gemeinsam mit uns planen, bauen, individuell wohnen
    ** dann werden wir Sie gerne bei uns begrüßen!
    Information mit Bilder: www.wohnhof-denzlingen.de
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Bernd Burgert
  • 13.04.2016
    Gründung einer Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft

    Wir sind ein Paar (Jahrgang 1954/55), das derzeit die dritte Lebensphase vorbereitet.

    Wir wollen mit netten Menschen in einer Solidargemeinschaft leben. Unser Ziel ist, bis ins hohe Alter aktiv, fit und gesund zu bleiben. Wir sind begeisterte Bergwanderer und Eselfreunde. Außerdem wollen wir uns für Kinder, ältere Menschen, Tiere sowie Umwelt- und Naturschutz einsetzen.

    Zurzeit wohnen wir noch in Gelsenkirchen, haben aber schon ein Standbein in Bayern (Marquartstein).

    Wir suchen Interessenten zur Gründung einer Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft in Süd-Bayern. Menschen sollten, insbesondere im Alter, nicht alleine wohnen und leben. Wir halten eine Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft für eine gute Alternative, um sich gegenseitig helfen zu können. Sie bietet für Menschen unterschiedlichen Alters die Möglichkeit selbstständig und selbstbestimmt zu leben. Darüber hinaus ermöglicht sie preisgünstiges Wohnen, Sicherheit, Geborgenheit und Abwechslung.

    Weitere Infos: www.wohngemeinschaft-eselhof.jimdo.com
    Projektstandort:
    Süd-Bayern, Alpennähe
    Kontaktperson: Lothar Löchter
  • 13.04.2016
    Beteiligung an genossenschaftlichem Wohnprojekt gesucht

    In Weidhausen-Neuensorg organisiert die starken 5 eG ein genossenschaftliches, alternatives Wohnprojekt. Dabei sollen alle Generationen gemeinschaftlich Wohnen. Die beiden Objekte werden energieautonom konzipiert und Hauptaugenmerk liegt auf der Nachhaltigkeit des Konzeptes.
    Projektstandort:
    Weidhausen-Neuensorg / Landkreis Coburg
    Kontaktperson: Sabine Leh
  • 12.04.2016
    Hausgemeinschaft, WG oder kleine Wohnung ab 7/2016 gesucht

    Hallo, nachdem ich (F,50)in den letzten Jahren bereits in Brandenburg gewohnt habe (auch auf dem Dorf), suche ich jetzt aufgrund eines auslaufenden Vertrages dringend ein neues Zuhause in Brandenburg oder dem Berliner Umland. Zurzeit arbeite ich in einer Gärtnerei, weshalb ich mich über Gartenmitbenutzung freuen würde. Habe bereits viele WG- und Gemeinschaftserfahrungen gesammelt - v.a. gute und mag das Zusammenleben oder die Nachbarschaft mit mehreren Leuten eher als 2'er WG. Bin ansonsten NR, hilfsbereit, pragmatisch, naturliebend, vegetar. orientiert, mag Musik von Jazz, Elektro bis Folk, bin Sozialpädagogin, Swingtänzerin und gärtnerisch sehr interessiert.
    Ich freue mich über Nachrichten.
    Silke
    Projektstandort:
    Brandenburg oder Berliner Umland
    Kontaktperson: Silke Hanefeld
  • 12.04.2016
    Wohnbunt e.V. - Mehrgenerationenwohnen auf Lincoln

    Im südlichen Bessungen in der Lincolnsiedlung wird Wohnbunt e.V. einen Hausblock kaufen,sanieren und 34 Wohneinheiten schaffen, davon ein Drittel sozial geförderte Wohnungen.
    In diesem neuen, familienfreundlichen Viertel mit Kita, Schule, Einkaufsmöglichkeiten und sehr guter Verkehrsanbindung möchten wir mit jungen Familien, Singles, Paaren und Menschen der unterschiedlichsten Herkunft in verlässlicher Nachbarschaft zusammen wohnen.
    Wir suchen junge Familien und andere Interessierte, die das Projekt mit uns zusammen realisieren möchten.
    www.wonbunt-darmstadt.de
    Projektstandort:
    Darmstadt
    Kontaktperson: Hildegard Krassowski
  • 12.04.2016
    Im AUFWIND-Haus Wangen wird eine Wohnung frei

    Das schöne AUFWIND-Haus Wangen wurde am 1.3. 2015 von 22 glücklichen Mitgliedern des AUFWIND e.V. bezogen. Der Wunsch nach menschlicher Nähe verbindet die Bewohner.
    Wertschätzung anderer Meinungen und Einstellungen hilft uns, zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen.
    Auch die Altersspanne von 20 bis 84 sorgt für Vielfalt in unserm Haus.
    Der wunderschöne Gemeinschaftsraum mit großer Terrasse und Garten ist Treffpunkt für gemeinsame Aktivitäten.

    Im Sommer 2016 wird ein Mitbewohner uns aus beruflichen Gründen leider verlassen, sodass seine Wohnung frei wird.
    Dafür suchen wir Nachfolger, die Freude daran haben, in unsere Gemeinschaft im schönen Allgäu hinein zu wachsen.
    Die Wohnung: 88 m2, 1. OG, großer Südbalkon, Bergsicht, KM 820 €

    Weitere Informationen unter www.aufwind-gemeinschaften.de

    Projektstandort:
    88239 Wangen im Allgäu
    Kontaktperson: Hinrich Lemke
  • 11.04.2016
    Wohngemeinschaft mit Wohnkomfort - eine Alternative zur kommerzialisierten Betreuung.

    Inmitten von Weinbergen mit Fernblick, auf gehobenem Niveau gemeinschaftlich leben und in den eigenen 4 Wänden wohnen.

    - Kochen Sie in der Gemeinschaft oder jeder für sich?
    - Können Sie sich die Lebensmittel-Bestellung
    gemeinschaftlich vorstellen?
    - Haben Sie bereits zum Frühstück Gesellschaft?
    - Gibt es beim Nachmittagskaffee jemanden zum Reden?
    - Gibt es im Leseraum mehrere Tageszeitungen?
    - Möchten Sie Ihren PKW behalten, können Sie sich
    Carsharing vorstellen oder lieber mit einem
    Chauffeur? Wer wartet Ihren PKW?
    - Gibt es für den Pool und Garten einen
    gemeinschaftlichen Gärtner?
    - Haben Sie ein Gäste - Appartement wenn Besuch kommt?
    - Haben Sie einen großen Empfangsraum für Ihre
    private Feier?
    - Ist im Notfall jemand da, der Hilfe organisiert?

    Können Sie sich genossenschaftliches Wohnen oder das Wohnen in einer Vereinsgemeinschaft vorstellen?

    Gemeinsam ist man nicht allein!

    Projektstandort:
    Elsass
    Kontaktperson: Alex und Josef
  • 11.04.2016
    **** Der "Wohnhof" mehr als ein Dach über dem Kopf ****

    ***** Nachbarschaftsorientiertes Wohnen *****
    Wir bauen gemeinsam als Baugruppe 6 bis 10 Häuser/Wohnungen
    um einen Innenhof, überdacht mit einem Glasdach/Atrium.
    Eine Wohnform für Familien, Singles, jung und alt.
    Jedes Haus/Wohnung kann individuell gestaltet werden.
    Zum Garten hin mit Erdterrasse, Wintergarten, Dachterrasse.
    Der 150 qm große Innenhof mit Galerie und dem lichten Dach, verbindet und ist auch Zugang zu den Wohnungen.
    Das Objekt "Wohnof Denzlingen" entspricht den Wohnhöfen der Architekten Fritz Matzinger und Klaus Holfelder.
    - Gesamtgrundstück ca. 2200 qm
    - Gemeinsame Planung von 7 bis 10 Häusern/Wohnungen
    - KFW-Effizienz 55 Häuser, KFW-Darlehen ab 0,75% /10 Jahre,
    - Tiefgarage, Abstellplätze für Fahrräder, Kellerräume, usw.
    - Wohnflächen 55 – 135 qm, Aufzug von TG bis Obergeschoß
    - 2 bis 6 Zimmerwohnungen/Häuser unterschiedlicher Größe.
    ** Ihnen gefällt die Wohnform mit Atriumhof
    ** Sie wollen die günstigen Zinsen nutzen
    ** gemeinsam mit uns planen, bauen, individuell wohnen
    - dann werden wir Sie gerne bei uns begrüßen!
    Projektstandort:
    Denzlingen bei Freiburg
    Kontaktperson: Bernd Burgert
  • 10.04.2016
    Tischlerin/ Architektin sucht neue Perspektive

    Tischlerin/ Architektin sucht neue Perspektive für Wohnen und Arbeiten im Bereich Gestaltung + Handwerk, Bauerhaltung + Denkmalschutz, ökologische Bauweisen + Naturschutz, gerne Berliner Umland oder Freiburger Raum, gerne im Projektzusammenhang.
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Isabel
  • 09.04.2016
    Mietwohnprojekt für geförderte, bezahlbare 2-Zi-Wohnungen

    IN HAMBURG ZUHAUSE
    und zwar im Stadtteil Uhlenhorst – Finkenau
    Mietwohnprojekt für die Generation 60 plus

    Die Wohnungsbaugenossenschaft Fluwog-Nordmark baut für unsere Baugemeinschaft „Gemeinsam älter werden Finkenau“
    neun barrierefreie, geförderte Wohnungen, davon acht Zweizimmerwohnungen mit bis zu 54 m2 Wohnfläche,
    eine Einzimmerwohnung mit 35 m2 Wohnfläche
    und einen Gemeinschaftsraum.

    Baubeginn war im September 2015,
    geplanter Einzug ist Anfang 2017.

    Wir suchen noch Interessenten, die unsere Lebens- und Wohnperspektiven teilen möchten und mit einer kleinen Rente herzlich willkommen sind.

    Nähere Informationen unter:
    http://www.gemeinsam-aelter-werden.de/finkenau.htm
    Anfragen bitte an wpfinkenau@gmx.de
    Projektstandort:
    Hamburg Uhlenhorst
    Kontaktperson: Rudolf Müller
  • 08.04.2016
    Gemeinsam Leben – eine Wohnfusion in Ostwestfalen

    Wir möchten anders Wohnen und Leben - Nachhaltig, ökologisch, fair, solidarisch, sozial, unabhängig, energiebewusst, gern auch in Nachbarschaft, generations-verbindend und weitestgehend barrierefrei…
    Gemeinsame Visionen weiterentwickeln und umsetzen. Wer hat Interesse, Lust und ist neugierig auf ein solches Projekt?
    Ideen: schön wäre eine kleine offene, zueinanderstehende Siedlung oder ein kleines Dorf. Gern auch einen Resthof mit mehreren Häusern oder ein großes Grundstück mit oder ohne Bestand. Hier können entweder neue, energieeffiziente und barrierefreie Häuser entstehen oder vorhandener Bestand kann sinnvoll ökologisch und energetisch saniert werden. Nicht direkt an einer Hauptstraße und auch nicht „Irgendwo im Nirgendwo.

    Die Form des Zusammenlebens wünschen wir uns bunt. Wir möchten Raum für unterschiedliche Lebensformen (von den eigenen vier Wänden, der Haus- oder Wohngemeinschaft etc.) und unterschiedliche Menschen. Wichtig: ein Haus, mind. aber ein großer Raum fürs Gemeinsame.
    Wir leben bewusst miteinander, teilen die Dinge des Alltags und helfen uns. Wir bewirtschaften einen gemeinschaftlichen Gemüse- und Obstgarten, halten ein paar Hühner… .
    Wir möchten so wenig Auto wie möglich, wenn dann gern Elektromobil und möchten uns die notwendigen Dinge des Lebens teilen…

    Wir suchen im Kreis Herford oder so nah wie möglich an Herford dran, sind derzeit 8 -10 große mit 4-5 kleinen Menschen. Der Jüngste ist 2, der älteste 62 Jahre alt. Wir sind in unterschiedlichen beruflichen Bereichen tätig, u.a. neue Medien, Kulturmanagement, Sozialarbeit, ökologische Lebensmittelverarbeitung, Marktforschung, Hausmann, Landschaftsgärtnerin, Lehrerin…

    Wir interessieren uns fürs Gärtnern, die Natur (und Draußen sein), Kultur, Musik, Theater, Architektur, Handwerk, Kochen, Reisen und möchten noch viel Neues ausprobieren u.a.
    Wir haben uns im Herbst 2014 (... und später) gefunden, sind derzeit in der Vereinsgründungsphase und möchten als Gruppe gern noch wachsen. Deshalb freuen wir uns über euren Kontakt, eure Ideen, über einen regen Austausch.

    Und wir freuen uns über Kauf-, Pacht- und/oder Mietkaufangebote aus der Region: Wer hat ausreichend Land (oder kennt jemanden…) oder kann sich vorstellen, z.B. über Erbpacht, Mietkauf, Verkauf etc. Land und/oder Hausbestand anzubieten? Wir freuen uns über jede Unterstützung.
    Vielen Dank!
    Projektstandort:
    Kreis Herford - Ostwestfalen
    Kontaktperson: Peter
  • 08.04.2016
    Mitstreiter im Bereich Selbstversorgung, Geldfrei(er) und selbstbestimmter leben gesucht

    Ich suche Leute, die Lust haben alternative Lebenskonzepte in Richtung Selbstversorgung, Geldfrei(er) und selbstbestimmter leben zu entwickeln oder auch schon dabei sind, Projekte zu verwirklich und selbst noch Mitstreiter suchen. Gerne auch im Bereich Tierschutz.
    Projektstandort:
    Gerne Hamburg aber auch deutschlandweit oder Öster
    Kontaktperson: Jasmin
  • 07.04.2016
    Gemeinschaftliches Wohnprojekt im Alter

    Hier die Eckdaten für unser geplantes Gemeinschaftsprojekt:
    Ort: Süddeutschland
    Größe: 15 - 30 Personen
    Voraussetzung: Alle Menschen, für die keine Notwendigkeit mehr besteht, einer Erwerbsarbeit nachgehen zu müssen (Seniorinnen und Senioren).
    + + +
    Zeitplanung:
    1.) Innerhalb des Jahres 2016 bildet sich ein "inner circle" von Menschen, die den Gründungsprozess gemeinsam tragen wollen.
    2.) In 2017 gehen wir mit unserem Konzept an die Öffentlichkeit (und finden somit die weiteren MitmacherInnen).
    3.) In 2018 finden wir den passenden Ort und stellen die Finanzierung auf die Beine.
    4.) Bis vorr. 2019 ist das Projekt bezugsfertig.
    + + +
    Struktur: Private Wohneinheiten, die sich um großzügige Gemeinschaftsräume gruppieren.
    Wesen: Undogmatisch, bewußt, ökologisch, sozial, heilsam.
    Projektstandort:
    Süddeutschland
    Kontaktperson: Markus Kapuste
  • 05.04.2016
    Projekt AUFWIND-Häuser Isny -
    Selbstbestimmt gemeinsam Wohnen im schönen Allgäu

    Selbstbestimmt gemeinsam Wohnen im schönen Allgäu

    Wir haben es bereits geschafft, zwei Projekte für gemeinschaftliches Wohnen
    zu realisieren! In Wangen und Weingarten freuen sich 22 / 15 Mitbewohner
    über gemeinsame Aktivitäten im Gemeinschaftsraum und anderswo,
    über Nähe und Freundschaft und über die eigenen schönen Wohnungen.

    Jetzt wird in Isny ein weiteres Projekt entstehen:
    In einem stadtnahen Park liegt das ehemalige Kinderdorf.
    Vier Doppelhäuser dort werden zu einen AUFWIND-Projekt zusammengefasst
    und umgebaut.

    Um den neuen zentralen Gemeinschaftsraum, den wir „Trefferia“ nennen,
    werden 16 Zweizimmerwohnungen, 2 Vierzimmerwohnungen
    und ein Gästezimmer entstehen, die alle vermietet werden.

    Für einige Wohnungen gibt es Reservierungen von Vereinsmitgliedern,
    andere sind noch zu vergeben.

    Den Mietpreis teilen wir gerne auf Anfrage mit.

    Der Einzug ist für den 01.10.2016 geplant.

    Die alte freie Reichstadt Isny mit allen Einrichtungen für den täglichen Bedarf,
    mit vielen besonderen kulturellen Highlights und die schöne Umgebung mit Bergen und Seen,
    bietet einen attraktiven Lebensraum.

    Auf der Website unseres Vereins – www.aufwind-gemeinschaften – finden Sie Informationen zu unseren Vorstellungen zum Gemeinschaftlichen Wohnen

    Weitere Informationen bei
    Petra Wolz wolz@aufwind-gemeinschaften.de
    Projektstandort:
    Isny im Allgäu
    Kontaktperson: Petra Wolz
  • 05.04.2016
    Anschluss an lebendiges, fröhliches Wohnprojekt / Hofprojekt / Gemeinschaftliches Wohnen gesucht!

    Zusammen ist alles schöner - pralles Leben, bitte! :) Ich, 35, Denkmalpflegerin (Landesamt) mit 2 Freigängerkatzen und relativ neu in Hannover des Jobs wegen, möchte nicht länger alleine wohnen, sondern wäre liebend gerne Teil eines kreativen, lebhaften Wohnprojektes. Bringe Leidenschaft fürs Selbermachen, Möbel aufarbeiten, Arbeiten mit Farbe, Basteln und Heimwerken, Natur-Gärtnern, Sonne genießen, Workshops, Kultur und Kunst, gesund und ökologisch wohnen, frei und mutig leben, Geselligkeit, Warmherzigkeit und Freude und allgemein: Dinge gemeinsam besser machen mit.
    Gerne außerhalb, wo es schön ist und wo es was gemeinsam anzupacken gibt, max. 40 min. Autofahrt nach Hannover-Zoo wären super.
    Ich freu mich auf euch!
    Projektstandort:
    Hannover und Umland
    Kontaktperson: Sonja
  • 05.04.2016
    InGe Wohnprojekt sucht Mitmacher/innen

    Das wollen wir
    * Eine gute Nachbarschaft und lebendige Gemeinschaft, die sich je nach individuellen Möglichkeiten gegenseitig unterstützt.
    * Eine bunte und vielfältige Gemeinschaft von Menschen jeden Alters.
    * Gemeinsames Planen, Entwickeln, Lachen, Leben und Arbeiten.
    * Achtung, Toleranz und Akzeptanz anderer Meinungen bei gleichzeitigen Gemeinsamkeiten in Bereichen wie Ethik, Anstand, Rechtsempfinden.

    So werden wir wohnen
    * Ein Ensemble von Mehrfamilienhäusern wird um einen gemeinsamen Innenhof gebaut.
    * Jede Partei hat eine eigene Wohnung mit Küche, Bad und Terrasse oder Balkon.
    * Es wird einen Gemeinschaftsraum geben, der einerseits alltäglich als gemeinschaftliches „Wohnzimmer“ fungiert, aber auch für Versammlungen, Gruppen oder Veranstaltungen genutzt wird.
    * Weitere gemeinschaftlich genutzte Räume und Flächen werden das Miteinander unterstützen (Gästezimmer, Kinderspielzimmer, Kreativraum, Werkstatt, Wasch- und
    Trockenraum, Außensitzplätze, Zier-, Spiel-, Nasch- und Nutzgarten).

    Bauplatz
    * Die Stadt Kastellaun hat für unser Projekt im Baugebiet "Burgblick Mitte" einen sehr attraktiven Bauplatz reserviert, den wir kaufen werden, sobald wir genügend Mitmacher/innen gefunden haben, spätestens jedoch 2019.

    Finanzierung
    * Jede Partei wird die eigene Wohnung sowie ihren Anteil am
    Gemeinschaftsbereich selbst finanzieren.
    * Es sollen nur Menschen investieren können, die auch selbst im Projekt leben.
    Projektstandort:
    Kastellaun
    Kontaktperson: Marion Albrecht
  • 04.04.2016
    Hausgemeinschaft im Alter im sechs Familienhaus

    Wir (w 57, m 62)bieten zwei 3-Zimmerwohnungen (ca.74 m²) im Erdgeschoss eines 6-Familienhauses zur Miete an. Das Haus wird gerade grundsaniert (neue Wasser- und Elektroleitungen, Bäder, Fußböden, Fenster, Dämmung, etc.)Die Balkone haben einen Austritt zum Garten. Der Garten kann gemeinsam gestaltet werden, gemeinsame Aktivitäten, die sich aus den Wünschen und Ideen aller ergeben, sind im Vorfeld zum Kennenlernen geplant, ebenso gegenseitige Unterstützung bei Bedarf. Wir sind gern in verschiedenster Weise aktiv draußen unterwegs, im Haus gibt es außer uns 2 weitere Mietparteien sowie einen Hund und zwei Katzen.
    Projektstandort:
    Burgdorf, Region Hannover
    Kontaktperson: Dagmar Thöner
  • 04.04.2016
    Nette Menschen, gern auch als WG, für 100m²-Wohnung,4 Zimmer,baubiolog.saniert,in Wohnprojekt,Naturpark Stechlin gesucht,www.generationsuebergreifend.de

    Wir sind 10 Erwachsene im Alter von 33 bis 80 und suchen für unsere freie baubiolog.sanierte Wohnung neue Mitstreiter, die sich ein Leben auf einem schönen Vierseithof in einem selbstverwalteten Wohnprojekt im Naturpark Stechlin vorstellen können. Es können Paare ohne oder mit Kindern, aber auch mehrere Parteien als WG (bis zu 3) sein. Unser Hauptanliegen ist, dass ein gemeinschaftliches Interesse besteht,ohne Dogma.siehe www. generationsuebergreifend.de
    Projektstandort:
    Oberhavel, Naturpark Stechlin, Nordbrandenburgr
    Kontaktperson: H. Kujak
  • 03.04.2016
    Wohnprojekt sucht Mitbewohner

    Wir suchen noch Mitstreiter, Mitbewohner und aktive Mitglieder für unser Wohnprojekt. Willkommen sind: Junge Familien, Alleinerziehende, Senioren, Alleinstehende, Paare

    http://www.casa-soretha.de/
    Projektstandort:
    Köln
    Kontaktperson: Joachim Kolboske
  • 02.04.2016
    Wohnen mit Pferden

    Wohnung in Eitorf-Mühleip auf kleinem Pferdehof zu vermieten
    2 ZKDB, 44 qm, 270 € kalt, NK 140 €, Warmmiete 410 €, Kaution 3 MM
    Die Wohnung befindet sich auf einer kleinen Pferdeanlage. Ein Pferd und andere Tiere können nach Absprache mitgebracht werden. Ich suche eine Person, die das Leben auf dem Hof zu schätzen weiß und mit der ein Miteinander auf Gegenseitigkeit möglich ist. Nichtraucher.

    Die Wohnung verfügt über einen großen Wohnraum, einen kleineren Raum, ein Tageslichtduschbad, eine kleine Küche und einen Abstellraum/Kellerraum für Waschmaschine. Die Wohnung ist eher für eine Person geeignet, da eines der Zimmer etwas kleiner ist. Sie liegt ebenerdig als Einliegerwohnung in einer wunderschönen Ortsrandlage. Ein Gartenstück jedweder Größe kann genutzt werden.

    Die vier Pferde leben in zwei mit Stroh eingestreuten Offenställen mit ganzjährigem/ rundumdieuhr Weidegang auf Magerweiden. Ein Reitplatz ist vorhanden, Halle 5 Min. entfernt, schönes Ausreitgelände.

    Eitorf ist per Bahn sehr gut an Köln angebunden und verfügt über alles was man zum Leben braucht.
    Projektstandort:
    Eitorf
    Kontaktperson: Susanne Kirsten
  • 02.04.2016
    Geschäftsbeteiligung an Unternehmungen wie Seminarhaus, Heilehaus, Wohnen im Alter", Tourismus etc.für kl.Wohn-Gemeinschaftsprojekt gesucht .

    Suchen Geschäftsbeteiligung an Unternehmungen wie Seminarhaus, Heilehaus, Wohnen im Alter",Vierseithof,gerne auch mit Tourismus oder Bauernhof- für kl. Wohnu.Arbeits-Gemeinschaftsprojekt.
    Gerne auch Altersnachfolge mit Einarbeitungzeit. Falls in der Nähe von Berlin, könnte auch der eigene gut laufende Dienstleistungsbetrieb mit eingebracht werden und gemeinsame Synergien Netzwerke genutzt werden.
    Freue mich über seriöse Angebote/Beteiligungsmöglichkeiten zum Einstieg.......


    Projektstandort:
    Kontaktperson: Chris
  • 02.04.2016
    5 Jahresplan - wer ist dabei?
    60plusminus

    "Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben.
    Macht euch nur los von dieser Anschauung, und tausend Moeglichkeiten
    laden uns zu neuem Leben ein" Christian Morgenstern.
    Initiales Gruendungsprojekt 2016 - Hausgemeinschaft zu Dritt 60plusminus
    fuer selbststaendigdenkende-fern der medialen Manipulation,
    lebenserfahrene und doch freie vitale Frohnaturen
    (Gleichheit ist die Seele der Freundschaft/Aristoteles),
    die wissen das in lebendiger Nachbarschaft der Zugewinn an Lebensqualitaet liegt.
    Projektstandort:
    im Gruenen - Kleinstadtguertel
    Kontaktperson: Planung 2016
  • 01.04.2016
    Offener Kommune-Treff Leipzig

    Der offene Kommune-Treff lädt alle Menschen mit Interesse an politischen Gemeinschaften / Kommunen / Ökodörfern zum gegenseitigen Kennenlernen, Vernetzen und Austauschen ein.

    Einmal im Monat bieten wir einen Raum für

    - Menschen auf der Suche nach der passenden Gemeinschaft
    - Gründungsgruppen auf der Suche nach MitstreiterInnen
    - bestehende Kommunen auf der Suche nach neuen Mitgliedern

    Jeden 3. Mittwoch im Monat, von 19 bis 22Uhr.
    Projektstandort:
    Leipzig
    Kontaktperson: Lieselotte
  • 01.04.2016
    Urbanes Projekt Strohbau

    Ein Neubau-Wohnprojekt auf genossenachaftlicher Basis für +/- 250 Menschen. Wir haben ausführliche Informationen auf unserer Internet-Seite und freien uns über Ihren Besuch dort: www.urbanesprojektstrohbau-ups.de
    Projektstandort:
    Karlsruhe-Stadt
    Kontaktperson: Die UPSopisten
  • 31.03.2016
    Baugruppe sucht Mitglieder für ein Passivhaus

    Im Bornstedter Feld, angrenzend an den Volkspark, entsteht das nachhaltige Baugruppenprojekt als Passivhaus. Es ermöglicht erhebliche Energieeinsparungen der Betriebskosten und vermindert die CO2 Bilanz. 
12 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von 50 bis 120 qm werden verschiedenen Wohnbedürfnissen gerecht und sind barrierefrei zugänglich. 
Gemeinschaftliche Nutzungen, wie der Garten und ein Gemeinschaftsraum im Keller sind Teil des Konzeptes. Das dreigeschossige Wohngebäude wird in Mischbauweise errichtet mit vorgehängten Fassaden aus Holztafelbauweise. Weitere Information unter: http://www.baugemeinschaft-potsdam.de
    Projektstandort:
    Potsdam-Bornstedter Feld
    Kontaktperson: Iris Oelschläger
  • 22.03.2016
    Gemeinschaftsprojekt Mittendrin Leben im Landkreis Lüneburg

    Wir wollen ein solidarisches, generationsübergreifendes Lebens- und Gemeinschaftsprojekt werden! Worauf noch warten? Das neue Leben mit menschlichem Antlitz, solidarisch, zugewandt, ökologisch will jetzt ergriffen und gelebt werden!

    Wer, wenn nicht wir, können mit dabei sein eine neue Welt zu schaffen? Wie das geht? Die alte Welt, in uns und außerhalb von uns, die geprägt ist von Konkurrenz, Kontrolle, Einsamkeit und Angst erkennen und erlösen. Sich frei machen heißt, Mut aufbringen und persönlich etwas wagen! Das innere Feuer entfachen und zu mehr Authentizität finden.

    Und konkret?
    Mittendrin Leben ist als Genossenschaft organisiert. Ein Resthof im Landkreis Lüneburg, in 21368 Dahlem-Harmstorf ist gekauft und wird grundlegend umgestaltet. Es können dort ca. 15 bis 20 Wohneinheiten, sowie Werkstätten, Gärten usw. entstehen.

    Mal anschauen? Wir bieten Kennenlerntermine an. Bitte schau auf unserer Homepage www.gemeinschaft-mittendrin-leben.de
    Projektstandort:
    Landkreis Lüneburg
    Kontaktperson: Karina und Wolfgang
  • 21.03.2016
    Wohnprojekt auf dem Lande

    Auf unserem Hof wird zum Juni eine helle sehr schöne 4 Zimmer Wohnung frei. (89qm 534,-kalt+178,-Nebenkosten) 2.OG Duschbad + Badewanne, Balkon mit Blick auf den Innenhof/Spielplatz. Diese Wohnung bietet sich für eine Familie mit Kindern an (Pony/Pferdehaltung am Hof ist auch möglich), passend dazu hätten wir z.B. für die Großeltern im Erdgeschoss auch ab Juni eine 3 Zimmer Wohnung frei (84qm 504,-kalt+ 168,-Nebenkosten). Diese Wohnung bietet sich auch als WG an, denn sie hat 2 Duschbäder, in der Mitte ein großes Wohnzimmer/Wohnküche, davon ab gehen 2 gleich große Zimmer mit Terrasse. Es gibt einen Busanschluss, die nächste Einkaufsmöglichkeit ist 7km entfernt. Grundnahrungsmittel sind im Hofladen erhältlich. Bei Interesse gerne schreiben ;-)
    Projektstandort:
    Kreis Segeberg
    Kontaktperson: tina wittern
  • 21.03.2016
    Sizilien, Wohnen und Leben mit der Natur



    Wer möchte eine Gemeinschaft mit aufbauen. Leben in und mit der paradiesischen, sizilianischen Natur. Die Idee soll vom spirituellen und vom herzlichen Gedanken getragen sein. Das Grundstück wird biologisch bewirtschaftet, alle Bauten sind und werden nach ökologisch Aspekten errichtet. Vegetarisch-Vegan essen und leben ist mein Wunsch, kein Muss. Die naheliegende, älteste Barockstadt Militello V.C. ist sehr deutschfreundlich und tollerant. Mehr Info -www.montepinea1899.com
    Projektstandort:
    Militello V.C., Sizilien
    Kontaktperson: Herbert Jakob Weinand
  • 20.03.2016
    Mitbewohner/in gesucht

    Wir Leben seit 20 Jahren auf einen Hof in der Uckermark und suchen Menschen die mit uns hier Leben wollen.
    Wer Garten und Tiere liebt ( Schafe,Hühner,Katzen ) oder auch
    Handwerklich was machen will der könnte bei uns einen Platz finden.
    Hier in Kürze:
    2 M 1 F
    Hof 1 Hektar
    Gästevermietung im Aufbau
    Firma für Erneuerbare Energien
    Schafe
    Garten
    Ausgebaute Wägen u.a. Sauna Wagen
    Billiger Wohnraum
    Schöner Badesee
    Naturschule im nächsten Dorf
    Sucht:
    Nette Menschen!!
    PS. Wer aus Berlin kommt der kann natürlich auch am Wochenende zu uns kommen.



    Projektstandort:
    Brandenburg
    Kontaktperson: Klaus Schaffarth
  • 19.03.2016
    Suchen Familie(n) zum gemeinsamen ökologischen Wohnen in der Region Hannover

    Hallo,

    wir sind eine junge Familie mit einer einjährigen Tochter und wohnen derzeit mitten in Hannover. Doch langsam wird es uns zu eng, zu laut und wir suchen für die nächsten 5-6 Jahre (ggfs. länger) ein neues Zuhause auf dem Land. Da unser(e) Kind(er) artgerecht aufwachsen sollen, suchen wir 1-3 Familien, mit denen wir ein Wohnprojekt in der Natur realisieren könnten, beispielsweise auf einem alten Resthof. Einfach ein Ort wo Kinder frei und alleine durch die Gegend ziehen können und die Natur erfahren dürfen. Wir möchten außerdem gerne ökologische Landwirtschaft in kleinem Rahmen (Obst, Gemüse, Kleintiere - tiergerecht und Bienen) betreiben und möglichst viel selber machen, Müll vermeiden und nachhaltig leben (also ziemlich "öko"). Da wir in Hannover arbeiten, ist eine zügige Anbindung Vorrausstzung.

    Uns ist dabei folgendes sehr wichtig:
    - Natur, Ruhe, Abgeschiedenheit
    - die Kinder sollen in einer gemischtaltrigen Gruppe aufwachsen (Stichwort "artgerecht") dürfen
    - die Wohneinheiten sollen getrennt sein, jeder hat sein eigenes Reich (keine WG!)
    - gemeinschaftliche ökologische Landwirtschaft für den Eigenbedarf
    - wir haben mit religiösen und esoterischen Ansichten nichts am Hut, stören uns aber nicht grundsätzlich daran
    - gegenseitige Hilfe ist selbstverständlich

    Falls Ihr Euch angesprochen fühlt, schreibt uns einfach!
    Projektstandort:
    Hannover Umland
    Kontaktperson: Björn
  • 18.03.2016
    Mama mit Kind (2 Jahre)sucht schöne Wohnmöglichkeit in Bayern

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer schönen Wohnmöglichkeit für mich und meinen kleinen Sohn (2 Jahre). Ein paar Worte zu mir/ uns: ich heiße Lara, bin 30 Jahre, habe Psychologie studiert und arbeite auch in diesem Bereich (im Moment mit wenigen Stunden, da mein Sohn ja noch ziemlich klein ist). Ich komme ursprünglich aus Bayern, habe aber die letzten 10 Jahre v. a. in Leipzig gelebt. Jetzt zieht es mich wieder zurück in die Heimat und ich habe hierbei die Städte Nürnberg, München und Regensburg ins Auge gefasst. In diesen Städten könnte ich voraussichtlich jeweils zum Herbst als Psychologin anfangen zu arbeiten. Aufgrund dessen möchte ich mich jetzt schon einmal nach Wohnmöglichkeiten für uns umsehen und würde die Wahl des Ortes dann auch von den Wohnmöglichkeiten abhängig machen. Da der Job im Herbst losgehen würde, würde ich gerne schon ein paar Wochen/ Monate früher umziehen, bin diesbezüglich aber flexibel. Vorstellen kann ich mir als Wohnform Unterschiedliches: eine Mama-Kind-WG oder ähnliches oder aber am liebsten eine WG-Haus im Grünen, in der man mit Kind entspannt leben kann und in der auch noch andere Eltern mit Kinder leben. Gibt es sowas irgendwo in Regensburg/ Nürnberg/ München? Ich würde mich als ziemlich umgänglich, rücksichtsvoll, positiv und offen beschreiben. Mein Kleiner ist ein freundliches, ausgeglichenes, kleines Kerlchen. Mit dem Papa versteh ich mich nach wie vor gut, wir sind aber eben nicht mehr zusammen. Ich komm also gut zurecht, allerdings würde ich mir im Alltag wieder mehr Gemeinschaft mit anderen Leuten wünschen. Ich stelle mir vor, dass man ab und zu gemeinsam kocht, quatscht, mal was unternimmt usw., jeder auch mal seins machen kann.
    Soviel erst mal zu uns. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meldet und dann können wir ja weitersehen, was sich daraus ergeben kann! Über Hinweise jeglicher Art wäre ich sehr dankbar!
    Danke und viele Grüße,
    Lara

    Projektstandort:
    Regensburg, Nürnberg, München
    Kontaktperson: Lara
  • 17.03.2016
    Suche Haus- oder Hofgemeinschaft in der Umgebung von Hannover

    Ich, w/51, suche eine Haus- oder Hofgemeinschaft in Umfeld von Hannover. Ich stelle mir schon vor, dort in einer eigenen kleinen Wohnung zu wohnen, aber trotzdem an die Gemeinschaft angeschlossen zu sein. Gemeinschaftsflächen wie Garten und Schuppen sollten vorhanden sein. Ich habe viel Spaß daran, gemeinsam im Garten zu arbeiten und draußen zu werkeln. Eine andere Alternative wäre ein Platz um einen Bauwagen / Wohnwagon aufstellen zu können, aber auch an eine freundliche und aufgeschlossene Gemeinschaft angeschlossen zu sein. Da ich vier Tage die Woche in Hannover arbeite, muss ich schon in der Umgebung bleiben.
    Projektstandort:
    Hannover und Umgebung
    Kontaktperson: Cornelia Bödecker
  • 17.03.2016
    Raus aus der Stadt, ran an den Wald.

    Raus aus der Stadt, ran an den Wald.

    Ein reizvolles Gelände mit ambitionierter Konzeption sucht Menschen, die hier zur Tat schreiten wollen:
    arbeiten und wohnen, bauen und umnutzen: sich selbst verwalten - Baugruppen, WGs, Familien, SolistInnen, KünstlerInnen und HandwerkerInnen.


    Lage:
    Garzauer Str. 20, 15344 Strausberg - Hegermühle/Vorstadt
    Tram 89 "Schlagmühle" (3 Minuten zu Fuß), S 5 "Hegermühle" (10 Minuten zu Fuß); Fahrzeit: 50 Minuten bis Alexanderplatz
    Das Gebiet liegt am Rand eines 28 ha großen Wald-Geländes, das seit den 70er Jahren als Umgebung eines 8500 qm großen Nachrichtenbunkers wesentlich sich selbst und seiner Rekultivierung überlassen blieb. Es wird seit Sommer 2013 als naturnahes Quartier zum Wohnen und Arbeiten unter dem Namen "Andere Welt" entwickelt.
    Das Gelände befindet sich im Stadtteil Hegermühle und ist infrastrukturell naheliegend angeschlossen; die wunderschönen Seen in der Umgebung sind zu Fuß und mit dem Fahrrad zu erreichen.


    Situation:
    Ein InitiatorInnentrio hat das Gelände mit dem Ziel erworben, neben den Möglichkeiten, die hier im Rahmen von Wohn- und Arbeitsflächen geschaffen werden, mit den großen Waldflächen und den darin durch die absurden baulichen Eingriffe der Kalten Kriegs-Ära entstandenen Lichtungsbereichen sowie mit Teilen des Gebäudesbestandes einen kulturellen und politischen Freiraum zu schaffen, in dem dringend notwendige Konzepte erdacht und erprobt werden können, wie faires und nachhaltiges Wirtschaften und Leben aussehen könnte. Dabei liegt unser Fokus vor allem auf zukunftsorientierten Betriebs- und Arbeitsweisen, da wir davon überzeugt sind, dass nicht früher alles besser war, sondern höchstens vielleicht morgen manches besser sein könnte.

    Zu diesem Zweck sollen die Bereiche, die künftig als Bauland ausgewiesen werden, sowie Teile des Bestandes in genossenschaftliches Eigentum überführt werden. Die Genossenschaftsanteile stehen dabei im Verhältnis zu der tatsächlich privat genutzten Fläche. Es entsteht so zwar Eigentum, das auch wieder veräußerbar ist, aber eben nur zu Bedingungen, die die zu gründende Genossenschaft vorgibt. Dabei soll vor allem die Immobilienspekulation unterbunden werden und Eigentum in Besitz überführt werden. Die die Baugebiete direkt umgebenden Flächen gehören wie bei einer Eigentümergemeinschaft allen EigentümerInnen zusammen.

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Seitens der InitiatorInnen wird hier nicht die Gründung einer Lebens-gemeinschaft organisiert, sondern es geht vielmehr um die Schaffung einer Art Dorfstruktur, in welcher verschiedenste Lebensentwürfe realisierbar sind. Selbstverständlich können sich einzelne Gruppen darin als "Gemeinschaft" definieren, aber auch Einzelakteure, Familien, Paare, Trios usw. sind hierher eingeladen.

    Es gibt Ideen, Pläne und Anfänge für die Gründung genossenschaftlich organisierter Betriebe (Waldwirtschaft, Tischlerei, Seminarbereich, Gastronomie, Theater), in die sich künftige AnwohnerInnen und InteressentInnen gerne integrieren können, was aber nicht zwingende Voraussetzung für das Leben an diesem Ort darstellen soll (und umgekehrt).


    Planung:
    Der Bebauungsplan, von der Strausberger Stadtverordnetenversammlung politisch befürwortet und einstimmig beschlossen, steht derzeit kurz vor der 2. Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Geplant ist neben dem Erhalt und Nutzungsumbau der Bestandsgebäude an der Garzauer Straße der Neubau von Wohn- und Gewerbeflächen. Die bauliche Verdichtung des bereits bebauten Geländeteils zielt auf den unbehelligten Erhalt der Waldflächen als großzügiges Erholungsgebiet für alle. Gartenanlagen können im Bereich der bebauten Fläche entstehen; die Nutzung des umgebenden Waldrandstreifens als "Waldgarten" mit Obst- und Nussbäumen, Beerensträuchern und Kräutern und Gemüse in der Krautschicht etc. ist naheliegend und Teil unserer Planung.


    Struktur:
    Das Konzept gebietet kollektive Eigentums- und Nutzungsstrukturen, die jede spekulative Rekommerzialisierung von Gelände- und Gebäudeteilen ausschließen. Eine Eigentümergenossenschaft wird gegründet, die - ggf. in engem Zusammenhang mit einem Kulturverein - Bestand und Neubauten selbst verwaltet und das Gesamtkonzept hütet.

    Derzeit arbeiten wir daran, eine Grundstruktur für die Bauflächen zu erarbeiten, die Konflikte vermeiden kann und gleichzeitig den einzelnen "BauherrInnen" den größtmöglichen Gestaltungsspielraum lässt. Zugleich kann für Bereiche damit eine modulare Bauweise realisiert werden, die die Baukosten senken und viel Selbstbau ermöglichen kann.
    Der ökologisch sinnvolle und zukunftsfähige Umgang mit dem Thema Verbrauch (Strom, Heizung, Wasser) ist für uns selbstverständlich.
    Die Entwicklung wird als fortschreitende konzipiert, d.h. Bestandsräumlichkeiten und Neubauflächen können laufend erworben und aus- bzw. bebaut werden. So wird die Chance erhöht, das "Dorf" in seiner Zusammensetzung sich natürlich entwickeln zu lassen.
    Selbstverständlich kann damit auch das Gesamtkonzept jeweils angepasst bzw. fortgeschrieben werden. Z.B. könnten künftig die Genossenschaft oder die eventuell gegründete Stiftung selbst günstigen Wohnraum errichten und z.B. Geflüchteten zur Verfügung stellen, oder, oder, oder.
    Nach dem Verkauf einiger Grundstücksanteile wird es auch möglich sein, sich zu sehr günstigen Konditionen mittels Mietkauf in das genossenschaftliche Eigentum einzubringen.
    Kleinste verfügbare Flächeneinheit ist ein einzelnes Zimmer im Bestandsbau; Baugruppen und Initiativen steht die architektonische Planung und Umsetzung zweigeschossiger Neubauten frei. Dazwischen können unterschiedlichste kleine und große Vorhaben realisiert werden.

    Die Waldflächen werden gesamt in eine gesicherte Struktur übergeben (z.B. eine Stiftung), sodass dieser Freiraum und die vorhandenen Biotope langfristig gesichert werden.


    Bestand:
    - "Platte": dreigeschossiges ehemaliges Verwaltungsgebäude mit Wohnräumen und Studios im 1. und 2. OG, Gästezimmern und Saal im EG sowie Lager- und Proberäumen im UG (insgesamt ca. 2.300 qm)
    - "Garagentrakt": zehn 50qm-Garagen sowie zwei kleinere Räume als Lagerräume oder Werkstätten
    - "Heizhaus": hoher, gut beleuchtete Werkstatt / Studio sowie Wohnzimmer und Sanitärbereich (160 qm)
    - "Wasserwerk": Gewerbehalle (250 qm), geplante Nutzung als Theater und Programmkino
    - "Wache": ehemaliges Pförtnerhäuschen (160 qm), nutzbar als Gaststätte

    Neubau:
    - Neubau zweigeschossig: 3.200 qm, Wohnraum
    - Neubau zweigeschossig: 2.500 qm, Wohn- und Gewerberaum
    - eingeschossige Aufstockung "Garagentrakt": 680 qm, Wohnraum
    - Anbau "Platte": 600 qm viergeschossig, Wohnraum, Gewerbe
    - Anbau "Heizhaus": 140 qm zweigeschossig, Wohnraum
    - Anbau "Wache": 70 qm eingeschossig, Gewerbe



    Die nächste Info-Veranstaltung findet statt
    am (Oster-)Sonntag, 27. März 2016 um 14 Uhr,
    Garzauer Str. 20, 15344 Strausberg.

    Wir bitten um Anmeldung unter:
    info@anderewelt.org

    www.anderewelt.org

    Projektstandort:
    Strausberg
    Kontaktperson: Melanie Seeland
  • 16.03.2016
    Engagierite/r Mietbewohner/in gesucht

    Die Hausgemeinschaft Eichstr. in Hannover-Ostadt sucht zum 1.7.16 eine/n engagierte/n Mitbewohner/in.

    Die Gemeinschaft verfügt über sechs 2-Zimmer Apartments mit jeweils eigenem Bad. Es gibt eine Gemeinschaftsküche, einen wunderschönen Garten und eine Waschküche.

    Weitere Infos bitte erfragen.
    Projektstandort:
    Hannover-Ostadt
    Kontaktperson: Thomas Heidrich
  • 15.03.2016
    Wohnung in Wohnprojekt in Berlin oder Brandenburg gesucht!

    Wir sind eine kleine Famile: Lea 4, Barries 33 und Lara 29.

    Und auf der Suche nach einer Wohnung in einem Hausprojekt in oder um Berlin oder Brandenburg.
    Wir wünschen uns 3 schöne, helle Zimmer, Küche, Bad und einen Garten oder großen Balkon in einem Hausprojekt.
    Vor allem würden wir gerne Menschen um uns wissen die unsere Lebenseinstellung teilen. Wir leben vegan, lieben die Natur, Musik, Kunst- (Handwerk), Tanz, Yoga und gutes Essen... Gegenseitige Hilfe, Carsharing, gemeinsames Gärtnern, Säen, Ernten und Kochen aber auch Raum für Ruhe so stellen wir uns wohnen in Gemeinschaft vor.
    Wir arbeiten als Siebbdrucker/ Grafikdesigner, Sozialarbeiterin und Yogalehrerlererin in Ausbildung.
    Wir sprechen Deutsch Englisch und Afrikans.
    Im Winter versuchen wir einige Zeit in Barries Heimatland Südafrika zu verbringen.

    Wir können leider allerhöchstens 800€ warm zahlen.

    Über Tips aller Art freuen wir uns sehr!
    Projektstandort:
    Berlin Brandenburg
    Kontaktperson: Lara
  • 15.03.2016
    Wie will ich, du oder sie im Alter leben?

    Wir 14 Frauen und Männer, Single's und Paare, alle Mitglieder im Verein Zusammen-H-alt eV. bezogen ab Juni 2013 unser neu erbautes, barrierefreies Haus in Hanau. Die 16 Wohnungen die zusammen mit dem GSW Frankfurt erstellt wurden sind zwischen 47 und 92 qm. groß. Es handelt sich um Mietwohnungen, eine Mietvorauszahlung kann geleistet werden um den Mietzins zu reduzieren.
    Derzeit ist eine 3-Zimmer Wohnung frei, im übrigen führen wir eine Warteliste für etwaige Interessenten.
    Für ein aktives Zusammenleben verfügen wir des weiteren über ein Gemeinschaftshaus das rege ge- und benutzt wird. Ein Gästeappartement wurde desweiteren für unsere Besucher erstellt was wir alle als sehr angenehm empfinden da die meisten von uns mit dem Einzug in unsere Anlage auch Wohnraum verringerten.
    Interessenten die ein solches Projekt angehen möchten geben wir gerne unsere Informationen und Erfahrungen weiter.
    An jedem 3. Donnerstag treffen wir uns zu einem offenen Stammtisch im 'da Mauro' in Hanau zu dem jederzeit Gäste willkommen sind.
    Projektstandort:
    Hanau-Kesselstadt/Weststadt
    Kontaktperson: Helga Heidgen
  • 15.03.2016
    Gern möchte ich die letzte Lebenshälfte aktiv in einem Wohnprojekt verbringen auf genossenschaftlicher Basis und generationsübergreifend.

    Erfahrungen aus dem Kunst- und Kulturbereich kann ich einbringen neben Interessen am Obst- und Gemüseanbau, gesunder Küche und kreativer Tätigkeit.
    Gesucht wird eine überschaubare Wohnung ca. 60 m in einem bereits bestehenden Projekt auf genossenschaftlicher Grundlage.





    Projektstandort:
    WG 60 + in ländlichen Raum, Genossenschaft gesucht
    Kontaktperson: Rückert, Alexandra
  • 14.03.2016
    Familie mit Tieren sucht Hof und Gemeinschaft

    Wir, zwei Frauen( Eva 30 u. Janine 35), zwei Kinder (Mika 8 u. Aric 12), 7 Schafe und eine große Hündin, würden gerne ein liebevoller Zugewinn für eine Gemeinschaft sein.

    Auf diesem Weg suchen wir ob jung oder alt, einen Gemeinschafts-Hof oder eine Gemeinschaft mit Hof, die noch Menschen wie uns braucht. ;-)

    Das bringen wir mit:
    Handwerkliches Geschick , kreatives Denken und Arbeiten (Zeichnen, Arbeiten mit Ton, Lehm und Holz), Erfahrung in natürlicher Hühner-, Schweine- und Hasenhaltung (auch Schlachtung), Schafhaltung mit den Schwerpunkten Flächenbeweidung, Wollerzeugung und Selbstversorgung, Erfahrung in gesunder und jahreszeitgerechter Garten- und Landschaftspflege und Floristik.
    Know-How beim Pilze sammeln, Selbermachen von Brennholz zum Kochen und Heizen, gesunder Kochkunst, Einmachen, Entsaften und Wollverarbeitung.
    Wir zeigen unseren Kindern wie man in der Natur überleben kann oder Spaß daran hat, sich wie in der Steinzeit zu fühlen.

    Das suchen wir:
    Zusammenhalt in einer Gemeinschaft, gegenseitige Unterstützung und Voranbringen, Menschen, die auch bewusst und mit offenen Augen durchs Leben gehen, etwas anders machen als die Wegwerfgesellschaft, mit denen wir unsere Kreativität ausleben und umsetzen können.

    Trotz viel Wolle und viel Wollen fehlt uns leider bisher der geeignete Hof und die geeigneten Flächen unser Leben noch besser gestalten zu können und natürlich die richtigen Menschen, die für uns eine Bereicherung sind und wir für sie.
    Solltet ihr genauso viel Wollensstärke wie wir besitzen, offen sein und euch jetzt angesprochen fühlen, dann schreibt uns.
    Wir freuen uns auf euch!



    Kinder werden liebevolle und stolze Erwachsene, wenn sie stolze und liebevolle Erwachsene um sich haben...
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Eva und Janine
  • 14.03.2016
    Junge Familie sucht Wohnprojekt

    Hallo!

    Wir, eine junge Familie mit einer Tochter, fast 2 Jahre und einem weiterem Kind unterwegs, suchen in der Nähe Bochum eine/oder weitere nette Familien für ein gemeinsames Wohnprojekt.
    Wünschenswert wäre eine gute Balance aus Gemeinschaft, Teilen und Unterstützen, aber auch Respekt vor Individualität und Eigenständigkeit.
    Natürlich würden wir uns freuen einen Gemeinschaftsgarten zum spielen, feieren und bewirtschaften zu haben. Freude hätten wir an einem Gemüsebeet und die Haltung von Hühnern.
    Eine gesunde und ökologische Lebenshaltung mit Respekt vor Natur und Leben ist uns wichtig ohne dokmatisch zu sein.
    Beruflich sind wir als Heilpädagogen an Bochum gebunden, für das geminschaftliche Wohnen sind aber auch für angrenzende Städt offen.
    Gesucht sind sowohl nette Familien mit einer ähnlichen Idee, schon bestehende Gemeinschaften als auch ein Ort der solch eine Realisierung erlaubt.
    Wir freuen uns auf eine Nachricht von euch!
    Projektstandort:
    Bochum und Umgebung
    Kontaktperson: Janina
  • 14.03.2016
    Villa Dunkelbunt sucht neue/n MitbewohnerIn

    Die Villa sucht ein neues Bandenmitglied (Runde Zwei)!
    Wir sind ein bunter Haufen aus sieben Leuten die seit 3 Jahren in Ottensen, in der Nähe der Fabrik, auf ca 400m² ihr Projekt Leben umsetzen wollen. Wir versuchen unseren Lebensmittelpunkt zu verlagern: Weg von einem durch Lohnarbeit bestimmten Leben, hin zu Basteln, Bauen, Planen, Spinnen. Also: Work less, do moreEs geht uns nicht darum die Realität auszublenden, es geht darum einen Ort zum wachsen, experimentieren und kommunizieren zu erschaffen
    Wir beleben hier unter anderem ein großes Wohnzimmer, ein Raum mit Bühne und Bar, ein kleines Musikstudio und eine (Fahrrad-)Werkstatt. Hier gibt es Raum für zum Beispiel Konzerte, Partys, Workshops und Kinoabende.
    Für diesen Ort wünschen wir uns einen engagierten Menschen, gerne über 25, der/die hier ohne Kind und Haustier leben möchte.
    Du solltest mit Rauchern klar kommen, hier fleischfrei leben wollen, eigenverantwortlich sein und Lust auf Gemeinschaft haben.
    Die Monatsmiete beträgt 445 €Eine Kaution gibt es auch in Höhe von 500€.Das Haus soll irgendwann abgerissen werden, wann genau ist nicht klar, unser Vertrag läuft momentan bis Ende 2017. Mindestens so lange werden wir hier weiter machen!
    Da das Zimmer kurzfristig frei geworden ist, suchen wir ab sofort jemanden der/die entweder vorübergehend, gerne auch längerfristig in unserem Wohnprojekt leben möchte.Es wird offene Kneipenabende geben, an denen ihr gern vorbeikommen könnt.
    Wenn du interessiert bist, schreibe „Freiraumfahrt“ in den Betreff und erzähle etwas über dich.
    Infos per Email: villadunkelbunt[at]gmx.de
    Projektstandort:
    Hamburg
    Kontaktperson: Hannah Simonis
  • 13.03.2016
    Familie sucht Gemeinschaft zum gemeinsamen, naturnahem leben

    Wir, Alex und Eva, suchen für uns und unsere Kinder 4 Jahre, 2 Jahre und 6 Monate eine naturnahe Gemeinschaft / gerne auch nur eine Familie mit gleichaltrigen Kindern der wir uns anschließen können.

    Wir möchten uns selbst zu versorgen und unsere Themen wären:

    Permakultur, ökologisches Leben, Konsumverzicht, andere Kinder zum spielen, gemeinsames Essen, eigener geschlossener Wohnbereich, freie Alternativschule in erreichbarer Entfernung, einfach SEIN.

    Einfach bei uns melden
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Eva
  • 10.03.2016
    Gemeinschaftliches Leben in Kiel

    „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist“ heißt es in der Bibel.
    Ganz allein möchte eigentlich niemand durchs Leben gehen. Singles, Ehepaare und Familien suchen deswegen manchmal noch was Anderes, etwas Größeres, etwas, wo der Einzelne eingebettet ist in mehr Gemeinschaft.

    Aber wie kann der Traum von verbindlicher Gemeinschaft wahr werden? Erfahrungsgemäß gibt es kein starres „nur so kann es gehen“ oder festes „es musst genau so sein“. Gemeinschaftliches Leben kann viele Formen annehmen und an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Lebendige Gemeinschaft „atmet“ mit denen, die sich füreinander entscheiden und zusammentun, ob Jung oder Alt, Singles oder Familien, auf Zeit oder auf Dauer. Möglich ist vieles. Aber nicht alles passt zu jedem.

    Wir haben uns als Gruppe zusammengetan, um zu suchen und herauszufinden, was in Kiel möglich ist.

    Weitere Infos haben wir hier zusammengestellt: http://glkiel.jimdo.com/
    Projektstandort:
    Landeshauptstadt Kiel
    Kontaktperson: Katha Bardenhewer
  • 08.03.2016
    Elsass: Ökodorf im Aufbau

    Wir sind eine Gruppe von Franzosen und Deutschen, die ein Ökoprojekt nach den Prinzipien der Permakultur auf einer Domäne von ca 20 ha aufbauen möchte und noch weitere Mitbewohner suchen. Wir streben eine autonome Lebenssituation in allen Bereichen an. Unser Projekt ist generations – und grenzübergreifend.

    Bereits vorhanden:

    Schlossgebäude zu restaurieren, Bauland

    Stallungen

    Teiche

    Wald (Aufwuchs, verschieden zu nutzen)

    Trinkwasserquelle

    Möglichkeiten:

    Schaffung von Wohn- und Lebensraum (bauökologische Prinzipien)

    8-10 Appartements im Schloss

    8-10 Appartements als Neubauten

    Gemeinschaftsräume: Waschraum, Heizungsraum, Keller, Werkraum, Saal, Küche, Meditationsraum, Wellnessbereich, Büro, Bibliothek und Gästezimmer


    Gemeinschaftsparkplatz

    Energieproduktion (Elektrizität, Warmwasser)

    Ökologischer Tourismus

    Ausbildungen und Seminare (Permakultur, Gesundheit, Küche, Bauen….)

    Kulturelle Veranstaltungen

    Biologischer Land- und Gartenbau

    Fischzucht, Aquakultur und Fischerei

    Alternative Schule

    Regiogeld

    Einkaufsgemeinschaft

    Weitere Informationen auf unserer
    homepage:http://ecolieu-langenberg.eu/

    Nächster Informationstag: Samstag, 19.03. um 11 Uhr
    zum Brunch bei Karen und Christian Nöppel in Lembach, Elsass mit Besichtigung der Domaine
    Projektstandort:
    Wissembourg, nörliches Elsass, Frankreich
    Kontaktperson: Sabine Billmann
  • 08.03.2016
    Gemeinsam wohnen unter einem Dach!

    Noch wohne ich allein im 2-Familienhaus, wünsche mir aber einen netten Menschen(sie oder ihn)als Mitbewohner, der oder die auch wie ich kein anonymes Nebeneinander sondern ein gutes Miteinander in einer kleinen Hausgemeinschaft
    anstrebt.
    Ich gehöre zur sog. "älteren Generation", bin aber noch fit, aufgeschlossen und vielseitig interessiert. Jetzt lebe ich im Ruhestand, bin seit mehreren Jahren Witwe. Ich komme aus einem pädagogischen Beruf und gehe gern mit Menschen um. Offenheit, Empathie,Toleranz und Rücksichtnahme
    auf beiden Seiten sehe ich als wichtige Voraussetzungen für ein gutes nachbarschaftliches Miteinander an, wie ich es mir erhoffe und leben möchte.

    Im Haus gibt es 2 abgeschlossene Wohnungen, ein kleines Appartement und gemeinsam zu nutzende Bereiche.
    Diese sind flexibel verfügbar,können je nach Bedarf der einen oder anderen Wohnung zugeordnet oder auch gemeinschaftlich genutzt werden. Vermietet werden soll also eine 2- oder 3-Zimmer-Wohnung im EG mit kleinem Garten.
    Ich selbst wohne im OG. Die 3-Zimmer -Variante käme mit 88 qm auch für 2 Personen in Frage.
    Das Haus liegt im grünen Südwesten von Hannover, sehr ruhig aber trotzdem verkehrsgünstig in Stadtbahnnähe. Eine gute
    Infrastruktur, Einkaufs- und Sportmöglichkeiten - alles ist hier vorhanden und kann genutzt werden.
    Bitte melden Sie sich bald, wenn Sie interessiert sind, damit wir uns kennenlernen und alles Weitere besprechen können. Ich freue mich darauf, Kontakt mit gleichgesinnten Menschen aufzunehmen.

    Projektstandort:
    Stadt Hannover
    Kontaktperson: Gisela Leube
  • 07.03.2016
    Suche nach einem Mehr - Generationen Projekt auf dem Kieler Ostufer

    Bin an einem Wohnen im Mehr-Generationen Projekt interessiert.
    Idealerweise auf dem Kieler Ostufer: kurzer Weg zur Arbeit
    Projektstandort:
    Kiel - Ostufer Wellingdorf Ellerbek Elmschenhagen
    Kontaktperson: Wiebke Martens
  • 06.03.2016
    Ich suche eine bestehende WG, gerne WG-Haus mit Garten und netten, inspirierenden und alternativen Mitbewohnern in oder Nähe Regensburg.


    Hi an alle!
    Ich suche zum 1. April ein WG-Zimmer in oder nähe Regensburg, das circa 12-15qm groß sein soll, und maximal 300€ kosten darf.
    Was Bewohner-Alter, -Geschlecht, -und Anzahl betrifft, bin ich total aufgeschlossen.
    Mein Traum wäre ein WG-Haus, etwas außerhalb (sodass man mit Bus oder Rad in circa 20 Minuten in der Stadt sein kann), mit Garten oder Balkon in einer ruhigen Gegend mit bisschen Natur drum herum. Ich würde gerne selbst Gemüse anbauen und habe auch ein bisschen Erfahrung damit. Vielleicht haben die Mitbewohner auch selbst Lust einen Garten zu machen, oder tun dies bereits, sodass ich mich anschließen kann? Gerne was zusammen unternehemen und einen nachhaltigen Lebensstil führen.

    Nun aber erstmal ein paar Worte zu mir:
    Ich bin Lisa, 26 Jahre alt und komme ursprünglich aus Neumarkt.
    Während meines Ethnologie-Studiums in München (2010-2013) konnte ich bereits 3
    Jahre WG-Erfahrung sammeln.
    Nach meinem Studium war ich 1,5 Jahre mit dem Rucksack unterwegs, auf Reisen
    und habe in verschiedenen Jobs gearbeitet und bin schließlich in die ungarische
    Pampa gezogen um ein Selbstversorger-Dasein zu leben und ein altes Haus zu
    renovieren und als Ferienwohnung zu vermieten.
    Jetzt möchte ich wieder näher bei Familie, Freunden, und im schönen Regensburg
    leben.
    Ich arbeite derzeit freiberuflich und kreiere und fertige Schmuck. Zwar bin ich
    keine Studentin mehr, überlege aber im Wintersemester nochmal einen Master zu
    machen und wäre unter der Woche eh viel unterwegs um zu arbeiten.

    Ich mache gerne Yoga, bin kreativ, bin gerne in der Natur unterwegs, koche und
    backe gerne, und lebe eher einen nachhaltig-orientierten Lebensstil.
    Ich gehe gerne mal raus, chille aber genauso gerne auch mal und bin immer für
    einen Plausch und ein Bier mit netten, aufgeschlossenen Mitbewohnern zu haben.
    Ich bringe den nötigen Respekt für Privatssphäre und Ordnungssinn für ein
    harmonisches und bereicherndes WG-Leben mit.

    Wenn es für alle okay ist, würde ich total gerne meine beiden kleinen Kater mitnehmen. Die sind es gewohnt draußen zu sein und daher sehr unkompliziert und total putzig. Sie vertragen sich auch mit Hunden, da ich bis vor kurzem auch einen Hund hatte. Würde mich also nicht stören, falls auch ein Hund oder andere Tiere im Haus leben.


    Ich freue mich über Nachricht!
    Viele Grüße,
    Lisa
    Projektstandort:
    WG-Haus mit Garten in oder Nähe Regensburg gesucht
    Kontaktperson: Lisa Maria März
  • 04.03.2016
    Nähschule und Online-Shop auf ehemaligem Bauernhof

    Auf unserem ehemaligen Bauernhof gibt es viel Platz für großartige Projekte. Ein noch nicht verbautes Fachwerkhaus, das jegliche Art von Umgestaltung zulässt. Da ich einen Online-Shop betreibe und in Sachen Nähprojekte unterwegs bin, könnte ich mir ein Nähcafe oder Nähseminare mit Übernachtungsmöglichkeit vorstellen. Auch Sauna und Wellness dazu wäre top. Wer fühlt sich angesprochen und hat ähnliche Ideen.
    Projektstandort:
    Landkreis Stade
    Kontaktperson: Susanne
  • 03.03.2016
    Familie Wohngemeinschaft mit eigene Garten und Gemüseanbau.

    Wir sind eine kleine Familie und wohnen in Süd Berlin. Mein Mann und ich erziehen unsere Töchter bilingual in Deutscher Lautsprache und Gebärdensprache, da ich taub bin. Unsere Töchter sind 9 und 10 Jahre alt.

    Wir sind auf der Suche nach einer Wohngemeinschaft mit anderen Familien. Gerne Naturnah in der Umgebung von Berlin Köpenick (Ost Berlin), ist bevorzugt. Brandenburg kommt drauf an. In der Rheinland-Pfalz möglich, nur wenn ich dort arbeiten könnte. Mit eigenen Garten, unser Gemüse anpflanzen und mit Euch neue Ideen Entwickeln.

    Wenn Sie sich angesprochen fühlen und auf uns neugierig geworden sind, schreiben Sie uns einfach. Wir freuen uns auf eine Antwort.
    Projektstandort:
    Berlin Köpenick bevorzugt, Brandenburg vielleicht,
    Kontaktperson: Kerstin
  • 03.03.2016
    Allein ist das Leben nicht zu schaffen

    Was ich gerne aufbauen möchte:

    Eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Ein kulturelles Zentrum. Für Konzerte. Für Lesungen. Für Kabarett. Für Vernissagen.
    Ein Kulturkaffee, ein Bistro und Café in Verbindung mit einem Antiquariat als Treffpunkt zum Lesen und plaudern. Ein Antiquitätenladen zum Anfassen. Eine Galerie zum Staunen. Alles unter einem Dach.

    Ich weiß nicht, ob ihr das Café Lohengrin in Hannover kennt. Oder in Bern/Schweiz das La Capella. Beide erfolgreich und mit großem Anklang bei der Bevölkerung

    Was ich suche:

    - In erster Linie viel Platz, großzügige Räumlichkeiten. Einen Bauernhof, ehemalige Fabrikgebäude, einen alten Gutshof. Ich würde gerne in der Schweiz bleiben, aber das würde sich aus vielerlei Gründen nur schwer verwirklichen lassen. Also Süddeutschland, für das Vieles spricht. Auch nur eine Wunschvorstellung. Ich bin flexibel, würde sogar zurück in den „wilden“ Osten gehen. Was ich mir gut vorstellen kann – alles oben Beschriebene in Verbindung mit ökologischem Landbau und Selbstversorgung, mit Tierhaltung. Als ein besondere Angebot, z. B. an Familien mit Kindern. Es gibt bereits gute Projekte, z. B. die Gemeinschaft Schloss Tempelhof. Das ist allerdings eine andere Kragenweite.

    - In zweiter Linie Mitstreiter. Die sich für den Aufbau eines solchen Ortes engagieren und ihn später tragen helfen. Ohne die geht es nicht. Nur gemeinsam ist man stark und alle Träume finden einen guten Nährboden.

    Was ich anzubieten habe:

    - Antiquitäten und Schmuck. Vielfältig und umfangreich, von Möbeln über unendliche viele kleine und große Kostbarkeiten bis zu Asiatika und religiösen Artikeln.
    - Eine umfangreiche Bibliothek, sehr viel über Kunst, aber auch aus allen anderen Bereichen, viel Sachbücher, weniger Belletristik. Ein guter Grundstock für ein Antiquariat.
    - Kunst, hunderte von Bildern in jeder Größenordnung, von großformatigen Gemälden bis zu Miniaturen, Stichen, Radierungen, Lithographien und, und, und
    - Viel Wissen und Kenntnisse von all dem. Jahrelange Erfahrung im Verkauf, insbesondere auf Antikmärkten, primär der Schweiz und weniger im süddeutschen Raum um Freiburg.

    Über mich:

    Ich bin männlich, 63 Jahre alt und wohne seit 12 Jahren in der Schweiz. Jahrelang habe ich ein Antikgeschäft in einer kleinen Stadt geführt, mein Geld aber meist an 20 bis 30 Brocantes pro Jahr verdient. Wochenendmärkte, von Donnerstag, Freitag bis Sonntag. Allein. Alle Versuche, es gemeinsam mit anderen anzupacken, waren nicht erfolgreich. Vielleicht ein Schweizer Spezifikum – jeder bleibt ein Einzelkämpfer und traut nur bedingt anderen Menschen über den Weg. Schon gar nicht einem Deutschen.
    Ich bin gerne mit Menschen zusammen. Arbeit, insbesondere kreative Arbeit macht mir viel Freude. Der Gedanke in „Rente“ zu gehen, besitzt für mich keinen Reiz. Arbeit und Leben stehen in einem engen Zusammenhang. Arbeiten um zu leben, nicht leben um zu arbeiten.

    Alles klingt ein wenig nach Traumtänzerei. Ich weiß. Aber ohne die geht es nicht. Abspecken kann man immer.

    Wenn sich jemand angesprochen fühlt – über Nachrichten freue ich mich sehr, Fragen werden beantwortet.

    ekkesch@bluewin.ch
    Projektstandort:
    Kontaktperson: Ekkehard Schilling
  • 02.03.2016
    Mehrgenerationen Wohnen Bereich Nürnberg-Erlangen-Forchheim-Höchstadt/Aisch-Herzogenaurach

    Wir - Weiblich 55 und Männlich 50 - suchen Mitstreiter zur Gründung eines Mehrgenerationen Projektes. Unsere Vorstellung wären z.B. ein Resthof oder alte Mühle mit Gebäuden und Gelände welche nach entsprechenden Umbauten/Renovierungsarbeiten für ein derartiges Projekt geeignet wären.

    Angesprochen sind Familien, Alleinerziehende, Paare und Einzelpersonen, die unser Interesse im Bereich der Spiritualität, Esoterik, Natur, Ökologie teilen würden und keine radikale Lebenseinstellung besitzen (weder politisch noch religiös). Willkommen sind alle Alters- und Berufsgruppen (Selbstständige könnten z.B. ihr Kleingewerbe ansiedeln, Ärzte/Heilpraktiker und Therapeuten ihre Behandlungen durchführen, Künstler ihre Werkstatt oder Bühne aufbauen), die sich ein derartiges Projekt vorstellen können und einzubringen wissen. Abgeschlossene Wohnungen/Häuser zur Wahrung der Privat- und Intimsphäre sind selbstverständlich, auch wenn der Mehrgenerationengedanke in Form von gemeinsamen Aktivitäten (Bauvorhaben, Feiern, Abendveranstaltungen vielleicht auch gemeinsames Kochen, Brot backen, Bier brauen, Käse herstellen, Obst und Gemüse zur teilweisen Selbstversorgung anbauen, die Jungen helfen den Alten, die Alten geben die Lebenserfahrung an die Jungen weiter oder passen auch mal auf die Kleinen/Kleinsten auf usw.) und ggf. auch in Gemeinschaftsräumen gelebt werden soll.

    Dies alles spricht euch an? Dann haut in die Tasten und schreibt uns!!!!!!! Ein Gedankenaustausch ist immer möglich.
    Projektstandort:
    Bayern/Franken N - FO - FÜ - ERH - ER
    Kontaktperson: Michael Pfeufer
  • 02.03.2016
    moin Bad Oldesloe - mutige offene innovative Nachbarschaft - (30 Personen und mehr). Wir fangen an und freuen uns auf bunten Zuwachs!

    Ganz aktuell gründen wir eine GbR, wollen ein Grundstück kaufen, später (in 2 - 3 Jahren) genossenschaftlich Bauen und Leben. Bereits jetzt 'pflegen' wir unsere Gemeinschaft und unternehmen z.B. Exkursionen. Wir treffen uns einmal im Monat im WohnTreff, Bad Oldesloe, Bürgerhaus, Mühlenstr. 22. Unser Ziel: Ein buntes Wohnprojekt in Stadt- und Naturnähe von Bad Oldesloe. Termine siehe VHS Bad Oldesloe. Gemeinschaft suchende MitmacherInnen sind herzlich willkommen.
    Projektstandort:
    Stadt Bad Oldesloe, Kreis Stormarn
    Kontaktperson: Marina Lechelt
  • 01.03.2016
    Gemeinschaftlich wohnen und arbeiten!

    Wir wünschen uns Veränderung! Geistig, seelisch, lebendiges Wachstum in unserem (Arbeits)Leben.
    Ein Wunsch, der nicht von heute auf morgen entstanden, sondern in uns gereift und mit Respekt von uns geachtet und betrachtet wurde und wird. Der uns darauf aufmerksam macht, dass das Leben, zusammen mit Menschen mit identischen Zielen und Vorstellungen absolut anstrebenswert ist, um lebendige und sinnvolle Gemeinschaft entstehen zu lassen.

    Wir, Frau und Mann, Ende 40, wollen unseren seit 20 Jahren bestehenden, noch konventionell geführten Gartenbaubetrieb (Schnitt/Sonderkulturen) mit ökologisch orientierten/erfahrenen Menschen zu einer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft wachsen lassen, in der Neues und Bestehendes sich zu einem synergetischen Prozess entwickeln darf.
    Raus aus dem „Einzelkämpfer-Dasein“, hin zu einem lebendigen Wir, in dem gemeinschaftliche, wie persönliche Entwicklungen möglich sind.

    Die Gärtnerei kann die ökonomische Grundlage darstellen und darf sich zu einem gemeinschaftlichen Projekt entwickeln.
    Die Möglichkeiten und Wege dahin würden wir gerne mit euch ausleuchten, unsere und eure Vorstellungen und Erwartungen aussprechen, um eine gemeinsame Basis zu schaffen.
    Eine Wohnung ist nach Renovierung für 1-4 Menschen vorhanden. Das Wohnhaus ist ausbaufähig, somit würde sich noch mehr Wohnraum schaffen lassen.


    Wir sind offen für Anregungen, Ideen, Neues und Bewährtes und freuen uns über eure Kontaktaufnahme.
    Geografisch befinden wir uns 30km nördlich von Freiburg (BW).
    Projektstandort:
    Ortenau
    Kontaktperson: Moni, Jürgen
  • 29.02.2016
    Kleinstädtisches ehemaliges Bauernhaus für 60+ vorhanden

    Inmitten des idyllischen Altstadtkerns nahe des Saale habe ich 2011 ein altehrwürdiges, gut-erhaltenes Bauernhaus von 1781 mit 350qm Wohnfläche und Garten auf sehr günstige Ratenkaufbasis erworben für ein - gern suffizientes - Wohngemeinschaftsprojekt 60+ (gern mithilfe von Stiftung TRIAS, d.h. lebenslanges Wohnrecht für alle - jedoch nicht Bedingung) und suche immer noch tierliebe und ökologisch-interessierte MitstreiterInnen/-investorInnen. 3-6 seperate Wohneinheiten + Gemeinschaftsräume sowie Außenaufzug für Barrierefreiheit sind möglich. Alternativ kann ich mir jedoch auch einen Verkauf an eine Familie oder bestehende Gemeinschaft vorstellen, mit oder ohne Nießbrauchrecht für mich in 1 EG-Wohneinheit. Ich freue mich über Kontaktaufnahme, gern auch telefonisch unter 09284-5819669.
    Projektstandort:
    95126 Schwarzenbach Saale
    Kontaktperson: Heidi
  • 29.02.2016
    Hofgemeinschaft rund um Frankfurt am Main

    Wir, das sind Kea, 31 und Kai, 52, verheiratet seit 4 Jahren und stolze zweifache Katzen-Eltern :) Wir suchen auf diesem Wege Menschen, die mit uns gemeinsam in ländlicher Umgebung im 50-km-Umkreis von Frankfurt am Main in einer Hofgemeinschaft leben möchten.

    Wie wir uns das vorstellen? Jede Partei hat ihre Wohneinheit für sich, es wird aber viel gemeinsam unternommen, gekocht, gegrillt, im Garten gewerkelt. Gerne würden wir, selbst kinderlos, mit Familien zusammenwohnen, die sich über liebevolle Babysitter Tür an Tür freuen dürften. Aber auch alleinstehende Personen, Paare, jung, alt oder beides, sind uns willkommen - es kommt schließlich, wie immer im Leben, auf eine gelungene Mischung an :)

    Und damit ihr wisst, mit wem ihr es hier zu tun habt, kommen hier noch ein paar Worte über uns:

    Kea ist selbstständige Grafikerin, liebt die Natur und die Literatur, schreibt zwei Blogs und singt gerne und, wie die meisten finden, sehr schön. Sie träumt von einem Garten zum Blumenpflanzen, Tomatenziehen und Meditieren und von gemeinsamen Abenden in lieber Gesellschaft.

    Kai ist Videotechniker, liebt Ausflüge mit dem Motorrad, Fußball und leckeren Wein, hört gerne gute Musik und kriegt jeden widerspenstigen Computer zum Laufen. Er träumt von einer freundschaftlichen, entspannten, geistig flexiblen, begeisterungsfähigen, interessierten Gruppe Menschen.

    Wir freuen uns über eure Mails an kaiundkea@gmx.de :)
    Projektstandort:
    50 km rund um Frankfurt am Main
    Kontaktperson: Kea
  • 28.02.2016
    Selbstbestimmt gemeinsam Wohnen im schönen Allgäu

    Wir haben es tatsächlich geschafft, zwei Projekte für gemeinschaftliches Wohnen
    zu realisieren! In Wangen und Weingarten freuen sich 22 / 15 Mitbewohner
    über gemeinsame Aktivitäten im Gemeinschaftsraum und anderswo,
    über Nähe und Freundschaft und über die eigenen schönen Wohnungen.

    Jetzt wollen Mitglieder unseres gemeinnützigen Vereins ein weiteres Projekt
    in Isny entstehen lassen:
    In einem stadtnahen Park liegt das ehemalige Kinderdorf.
    Vier Doppelhäuser dort sollen zu einen AUFWIND-Projekt zusammengefasst
    und umgebaut werden.

    Um den neuen zentralen Gemeinschaftsraum, den wir „Trefferia“ nennen wollen,
    werden so 16 15 Zweizimmerwohnungen entstehen, 2 Vierzimmerwohnungen
    und eine Gästewohnung, die alle vermietet werden.

    Für einige Wohnungen gibt es Vormerkungen von Vereinsmitgliedern,
    andere sind noch zu vergeben.

    Die alte freie Reichstadt Isny mit allen Einrichtungen für den täglichen Bedarf,
    mit vielen besonderen kulturellen Highlights und die schöne Umgebung mit Bergen und Seen, bietet einen attraktiven Lebensraum.

    Der Einzug ist für September 2016 vorgesehen.

    Auf der Website unseres Vereins – www.aufwind-gemeinschaften – finden Sie Informationen zu unseren Vorstellungen zum Gemeinschaftlichen Wohnen
    und ein ausführliches Exposee für das Projekt der AUFWIND-Häuser Isny.

    Weitere Informationen bei
    Petra Wolz wolz@aufwind-gemeinschaften.de
    Projektstandort:
    Isny im Allgäu Kreis Ravensburg
    Kontaktperson: Petra Wolz
  • 27.02.2016
    Mitstreiter für die Übernahme einer Mini-Landwirtschaft gesucht.

    Wir sind 55, leben in Südbayern und wollen in 2-3 Jahren auswandern, ohne uns zu weit von unseren großen Kindern und deutscher Sprache und Mentalität zu entfernen. Angesichts des nahenden Alters stellen wir uns eine Hausgemeinschaft aus drei gleichgesinnten Paaren vor, die sich Arbeit und Freizeit teilen, zusammen kochen und essen, in Toleranz und gegenseitiger Hilfe zusammenleben. Wir sind bodenständige, naturverbundene, sportliche, unpolitische, unspirituelle Menschen, keine Traumtänzer.

    Am Lago Maggiore, bei Luino, am sonnigsten Fleck Mitteleuropas steht eine kleine Landwirtschaft mit 5000 mq und großem, noch fertigzubauendem modernem Haus zum Verkauf. Uns reizt dort die Möglichkeit, in mediterranem Klima Bio-Obst und -Gemüse anzubauen, ein paar Tiere oder auch Bienen zu halten. Die (zur Zeit) wenig intensive Vermarktung der Produkte sollte weitergeführt werden.
    Im Haus können drei abgeschlossene, sehr helle Wohnungen, eine Gästewohnung und Gemeinschaftsküche entstehen.

    Wer kann sich einen Einstieg in unser Projekt vorstellen und sucht mit uns für den kommenden Lebensabschnitt eine neue Herausforderung im Hinblick auf das Soziale, den Ort, das Klima und die Beschäftigung?
    Projektstandort:
    Lago Maggiore, italienisches Tessin
    Kontaktperson: Axel Windolf
  • 26.02.2016
    Tierliebes Pärchen sucht schönen Ort mit netten Menschen zum wohnen/leben

    Wir,beide Mitte 20,suchen nach einem schönen Ort mit netten Menschen, die wie wir vom aktuellen Gesellschaftssystem wenig halten und es ebenfalls bevorzugen,die Welt in einem gemeinsamen Wohnprojekt wieder ein Stückchen schöner zu machen.
    Ich verzichte an dieser Stelle mal auf ein genaueres Profil oder Umschreibungen, da wir sehr vielschichtig und für verschiedenste Ideen, Anregungen und Menschen offen sind, beantworte aber gerne sämtliche offenen Fragen per E-Mail.
    Wir suchen einfach nach einem Ort an dem wir den Absprung aus dem kommerziellen System hier schaffen.
    Entweder um dort anzufangen, oder wenn es allen Beteiligten miteinander gefällt auch gern dauerhaft zu bleiben.
    Projektstandort:
    Österreich, am liebsten Steiermark
    Kontaktperson: nadine
  • 26.02.2016
    Kleine Wohnung auf einem Mehrgenerationenhof frei.

    Zum 1.Mai wird bei uns am Stadtrand von Dinklage eine ländlich gelegene 68m ² Mietwohnung frei. Die Wohnung befindet sich in einem freistehenden Fachwerkgebäude. Unten sind 3 Garagen (eine gehört zu dieser Wohnung) und darüber ist die Wohnung. Unten sind der Flur und dahinter ein Abstellraum. Oben ist das große Wohnzimmer mit Küche und weiteren Einbauschränke, ein Bad und ein Schlafzimmer. Die Küche kann übernommen werden. Unten vorm Giebel ist eine Terrasse mit Garten angelegt.

    Der Bussjans Hof konnte in der nächsten Generation nicht als Landwirtschaft weiter geführt werden. In der Familie ist der Gedanken aufgekommen ihn zu einem Mehrgenerationen- Fachwerkdorf zum Wohnen weiter zu entwickeln. Dem sind wir schon einen großen Schritt näher gekommen. In verschieden Häusern und Hausgruppen leben jetzt 58 große und kleine Menschen.

    Wenn sie sich vorstellen können, Teil dieser Gemeinschaft zu werden, fordern sie doch Unterlagen an.
    Projektstandort:
    Dinklage im Oldenburger Münsterland
    Kontaktperson: Heinz-Josef Burhorst
  • 25.02.2016
    Suche noch zwei Mitbewohnerinen

    Ich wünsche mir noch zwei Mitbewohnerinen kennenzulernen, die mit mir, in eine 60+/- WG ziehen möchten. Ich habe zwar noch Zeit für die WG, möchte Euch aber jetzt schon kennenlernen. Sich Austauschen und zu sehen wohin die gem. evet. Reise hingehen soll finde ich wichtig.
    Vielleicht ist ja eine Bäckerin und Koch begeisterte darunter.
    Ich liebe Natur und somit ökologische Ziele und biologische Landwirtschaft aber bitte nicht mehr als Selbstbewirschaftung
    (Kräuterbeet ausgeschlossen). Auch Tierhaltung ist nicht mehr meins.
    Verantwortungsvoll und Respektvoll mit sich und anderen umgehen ist
    für mich sehr wichtig. Gemeinsam ein Haus finden in und um eine
    Unistadt wäre ein erstes Ziel.
    Projektstandort:
    In und um Lüneburg
    Kontaktperson: Ulrike
  • 25.02.2016
    Gemeinschaftliches Wohnprojekt in Hamburgs Osten gesucht

    Bestehendes oder bereits geplantes Wohnprojekt gesucht.
    Ich wünsche mir Mitbewohner und Bewohnerinnen mit Gemeinschaftssinn jeden Alters und jeder Herkunft, besonders gerne aus Russland. Ich liebe Licht, ziehe gerne Pflanzen an und hätte auch Lust, Gemüse anzubauen, gemeinsam Kräuter zu suchen oder die Natur zu bereisen. Ich liebe auch Kultur und alte Musik.Bin ich gut?
    Projektstandort:
    Boberg, Bergedorf, Billwerder, sehr nördliche Vier
    Kontaktperson: Antje Kißer
  • 25.02.2016
    4 gewinnt - AWO-Wohnprojekt am Kronsberg

    Das Projekt am Kronsberg/Thie ist eine Kooperation mit der GBH (städtische Wohnungsbaugesellschaft) und dem Annastift (sozialer Träger) und hat einen inklusiven Charakter. In diesem Wohnkomplex stehen dem AWO Wohnprojekt 16 barrierefreie Wohnungen, die über einen Fahrstuhl zu erreichen sind zur Verfügung. Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und auch die Bahnhaltestelle (Linie 6) ist gut zu erreichen.

    Weitere Informationen zu den Wohnungen:
    - 2 Zimmer mit offenem Küchenbereich
    - ca. 50m² Wohnfläche mit Balkon
    - Kaltmiete 8€/m² plus 3,70 € Nebenkosten
    - Linoleumfußboden
    - gefliestes Duschbad
    - PKW-Stellplätze (Miete)
    - verschließbarer Kellerraum

    Die Fertigstellung ist für Herbst 2016 geplant. Der gesamten Hausgemeinschaft (GBH, Annastift, AWO) steht zusätzlich ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Der künftige Vermieter ist die GBH.
    Seit Juli 2015 treffen sich regelmäßig Interessierte, um sich über Ihre Erwartungen und Wünsche zu einem gemeinschaftlichen Wohnen und einer guten Nachbarschaft auszutauschen. Gemeinsam werden hier Ideen für ein verlässliches Miteinander entwickelt. Neue Interessierte sind herzlich willkommen.
    Projektstandort:
    Hannover
    Kontaktperson: Silke Oppenhausen
  • 25.02.2016
    4 gewinnt - AWO Wohnprojekt in der List

    In der Gottfried-Keller-Straße / List werden insgesamt 16 barrierefreie Wohnungen gebaut. Das Gebäude ist ein Passivhaus mit 2- und 3-Zimmerwohnungen und einer Begegnungsstätte. Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und auch Bus- und Bahnhaltestellen (Linie 3,7,9) gut zu erreichen.

    Weitere Informationen zu den Wohnungen:
    - 2-3 Zimmer mit ca. 52 - 78 m² Wohnfläche
    - Kaltmiete 11€/m² und B-Schein-Wohnungen (B-Schein: 5,70€; erweiterter B-Schein +20%: 6,80€; erweiterter B-Schein +60%: 7,00€)
    - Nebenkosten ca. 1,50 € pro qm (alles außer Strom, Wasser und Warmwasser)
    - offene Küche mit Einbauküche
    - Abstellkammer und Balkon
    - gefliestes Duschbad
    - Vinylfußboden
    - gemeinschaftliche Hauwirtschafträume mit Waschmaschinenanschluss auf der Etage
    -Fahrradschuppen mit Stromanschluss z.B. für E-Bikes
    -PKW-Stellplätze (zur Miete)
    -Fahrstuhl

    Zusätzlich steht ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung welcher auch als Begegnungsstätte für den Stadtteil genutzt wird. Die Fertigstellung ist für Dezember 2016 geplant.
    Seit Januar 2015 treffen sich regelmäßig Interessierte, um sich über Erwartungen und Wünsche zu einem gemeinschaftlichen Wohnen und einer guten Nachbarschaft auszutauschen und entwickeln gemeinsam Ideen für ein verlässliches Miteinander. Die Gruppe ist offen für neue Interessierte. Vor allem für die größeren, nicht geförderten Wohnungen bestehen gute Chancen einen Platz in dem Wohnprojekt zu bekommen.

    Projektstandort:
    Hannover
    Kontaktperson: Silke Oppenhausen
  • 24.02.2016
    4-Zimmer Wohnung im Mehrgenerationenwohnprojekt WohnArt 3 ab 1. Mai frei


    Nähere Informationen zu uns und zur Wohnung, siehe www.wohnart3.de
    Projektstandort:
    Darmstadt
    Kontaktperson: Evi Borst
  • 24.02.2016
    Hofgemeinschaft rund um Köln gesucht

    Wir- das sind mein Mann, unsere zwei Kinder und ich (34, 3, 5, 33)- suchen eine möglichst schon bestehende ländliche Hofgemeinschaft, Bauernhof-WG, oder Ähnliches, der wir uns anschließen können. Wir würden uns gern zumindest teilweise selbstversorgen, also Gemüse und (Heil-)Kräuter anbauen, evtl Kleintiere halten, etc.. Auch Wohnen und Arbeiten zu verbinden wäre vorstellbar, beispielsweise durch Vermarktung der angebauten Produkte und einen Hofladen.


    Momentan wohnen wir in Leverkusen in einer ganz netten Wohnung, aber es zieht uns raus auf's Land, außerdem lockt uns der Gemeinschaftsgedanke weg aus der Anonymität der normalen Nachbarschaft. Um trotzdem die Privatsphäre unsere kleinen Familie wahren zu können, wünschen wir uns eine abgeschlossene Wohneinheit mit mindestens 4 Zimmern.


    Da mein Mann beruflich gebunden ist, suchen wir rund um Köln, vor allem im Rhein-Sieg-Kreis und im Bergischen Land.


    Falls ihr euch angesprochen fühlt, aber noch nicht in Gemeinschaft lebt... Wir sind generell auch für Gründungen offen! Es müsste dann nur relativ schnell gehen, da unsere Tochter nächstes Jahr eingeschult wird und wir ihr einen Schulwechsel ersparen wollen. 


    Über eure Nachrichten freuen wir uns sehr: stephanundgesa@googlemail.com 
    Projektstandort:
    Rhein-Sieg-Kreis, Bergisches Land
    Kontaktperson: Gesa
  • 23.02.2016
    Traumhaus für ein schönes MITEINANDER

    Wer nicht losgeht, kommt auch nicht an...

    Ein neuer Lebensabschnitt erfordert ein Umdenken und Kompromissbereitschaft.
    Ballast ablegen, sich verkleinern, dafür aber mehr Lebensfreude und Lebensqualität erreichen, anstatt irgendwann zu vereinsamen.
    Nun habe ich 2 sehr schöne Häuser gefunden (Nähe Heidelberg + Nürnberg),die sich gut für 4-5 Personen eignen.
    Jede hat ihren eigenen Bereich, Küche, Wohnzimmer/Esszimmer stellen den Lebensmittelpunkt dar. Der Fitnessraum findet im Keller seinen Raum.
    Wer Interesse an garten hat, kann sich auch hier einbringen.
    Haustiere sind allerdings nicht erlaubt.
    Ich w 64 J. freue mich auf eine wunderbare Frauengruppe (NR), in herzlicher und geistiger Verbundenheit
    Projektstandort:
    Nähe Heidelberg/Nürnberg
    Kontaktperson: Ilka Dittmer
  • 22.02.2016
    Mutter mit Kind sucht Wohnprojekt im Umland von Kiel

    Ich suche für meine Tochter (4) und mich (42) ein Wohnprojekt im Umland von Kiel, gerne mit anderen Familien und Tieren. Ich bin sehr naturverbunden, lege Wert auf ein von Nachhaltigkeit und Achtsamkeit bestimmtes Leben, bin sozial engagiert und würde mich sehr freuen, mit anderen Gleichgesinnten zusammen zu leben. Freue mich, von Euch zu hören.

    Schöne Grüße Kirstin
    Projektstandort:
    Kieler Umland
    Kontaktperson: Kirstin
  • 22.02.2016
    Gemeinsames-wohnen-50plus

    Unser Projekt ist bereits realisiert. Wir sind 4 Frauen und wünschen uns noch weitere 2 oder 3 MitbewohnerInnen. Der Amalienhof ist ein wunderschönes ländliches Anwesen in der Lüneburger Heide. Es gibt 6 abgeschlossene Wohnungen mit Küche und Bad. Großzügige Gemeinschaftsräume und gepflegte Außenanlagen sind bereits vorhanden. Wir haben auch eine Website mit weiteren Informationen und einigen Bildern:
    www.gemeinsames-wohnen-plus
    Projektstandort:
    bei Bad Bevensen/ Lüneburger Heide
    Kontaktperson: Lore Neumann
  • 20.02.2016
    Mehrgenerationen-Hofprojekt


    Hallo!Wir suchen Familien, Paare, Alleinstehende für ein Mehrgenerationenprojekt im Kreis Pinneberg.Zur Zeit wohnen wir(5köpfige Familie 43,41,15,12,8J)im Münsterland auf einem Hof mit 4 Parteien,müssen aber,aus beruflichen Gründen umziehen.Wenn Ihr Interesse habt an gemeinschaftlichem Wohnen in naturnaher/ländlicher Umgebung,dann meldet Euch bitte! Tel:02595/387254 oder per Mail:anikarickertsen@gmx.de
    Projektstandort:
    Kreis Pinneberg/Itzehoe
    Kontaktperson: Anika
  • 20.02.2016
    Groß gedachtes Ökodorf sucht Siedler

    In Wolfen bei Bitterfeld, 50km nördlich von Leipzig, entsteht in naher Zukunft ein Ökodorf der besonderen Art: Die auf Abriss stehende Plattenbau-Satellitenstadt soll in Teilen vor dem Abriss bewahrt und umgebaut werden; Impulse im Sinne der Transition-Town-Initiative werden in die nähere Umgebung hineinwirken. Besonders ist dabei nicht nur die Größe des Projekts, das Platz für einige Hundert Menschen bietet, auch ein »Upcycling« von DDR-Neubauten ist in dieser Form unseres Wissens ein Novum. Was nach Beton klingt, ist auch Beton – und steht auf grüner Wiese, neben einem Landschaftsschutzgebiet entlang der Fune-Aue, umgeben von Feldern, in Fahrrad-freundlicher Nachbarschaft von Waldgebieten und Badeseen… und überdies verkehrsgünstig gelegen: ein ICE-Bahnhof in Bitterfeld, mit dem Fahrrad erreichbar eine S-Bahn-Direktverbindung in die Leipziger Innenstadt (37min), und die A9 in 10km Entfernung.
    Wir sind eine wachsende Gruppe von Menschen, die sich diesem Traum verschrieben haben und ganz konkret an seiner Umsetzung arbeiten: Wir führen Gespräche mit dem Stadtrat und anderen Entscheidern, stellen uns auf unserer Infoveranstaltung vor Ort den Fragen von Anwohnern und erstellen Konzepte zur Finanzierung und Besiedelung. Mitstreiter sind herzlich willkommen! Wenn du eine Gemeinschaft suchst, in der das offene menschliche Miteinander ebenso kultiviert wird wie ökologische Nachhaltigkeit, haben wir eine gute Nachricht für dich: Es ist leicht, zu uns Kontakt aufzunehmen! Komm zum Kennenlernwochenende vom 4. bis 6. März oder zur Sommergemeinschaft vom 23. bis 30. Juli (beides vor Ort in Wolfen), oder nur für einen Tag zu unserem monatlichen Gemeinschaftstag in Leipzig (nächster Termin Sonntag, 28.2.). Mehr Info, inkl. Anmeldung zum Newsletter, auf unserer Webseite: http://herzensgemeinschaft-wolfen.org, Email: info@herzensgemeinschaft-wolfen.org
    Projektstandort:
    Wolfen
    Kontaktperson: Martin
  • 19.02.2016
    Familie für Wohnprojekt in Göttingen gesucht!

    Hallo!
    Wir, das sind André (35), Meike (32) und unsere beiden Töchter (3 und 5 Jahre alt). Wir wohnen zur Zeit in Osnabrück, möchten aber 2017 nach Göttingen umziehen.
    Unsere Tochter wird dann die Freie alternative Schule in Gleichen besuchen.
    Wir träumen schon länger davon, mit ein bis zwei anderen Familien in einem Haus mit Garten o.ä. gemeinsam zu wohnen und zu leben. Toll wäre es, wenn jede Familie ihren eigenen Bereich hätte und es auch Gemeinschaftsräume (z.B.Wohnzimmer, Küche, Garten,..) gäbe.
    Wir haben zwar auch schon daran gedacht, in ein Ökodorf (Sieben Linden o.ä.) zu ziehen, können es uns aber nicht recht vorstellen. Der Schritt ist uns doch etwas zu groß.
    Kinder im gleichen Alter wären toll und Eltern, die sich für ähnliche Themen wie wir begeistern können: Freies Lernen, Naturheilkunde, Hausgeburt, Ernährung (regional, Bio, vegan oder einfach bewusst), Nachhaltigkeit, Ökologie, Spiritualität,...

    André und ich sind selbstständig (als Software-Entwickler bzw. Tanzpädagogin) tätig.

    Wir freuen uns über Nachrichten!

    Liebe Grüße,
    Meke
    Projektstandort:
    Göttingen
    Kontaktperson: Meike
  • 17.02.2016
    Gemeinsam Leben - Nachhaltig, ökologisch, fair, solidarisch, energiebewusst, sozial, generationsverbindend, unabhängig

    Wir möchten hier und jetzt anders Leben und Wohnen: nachhaltig, ökologisch, energiebewusst, fair, gemeinsam und auch gern in Nachbarschaft, sozial, generationsverbindend, barrierefrei… Gemeinsam Visionen weiterentwickeln, umsetzen und leben.Wer hat Interesse, Lust und ist neugierig auf ein solches Projekt?

    Bisherige Ideen:
    Am liebsten eine kleine offene, zueinanderstehende ökologische Siedlung oder ein kleines Dorf oder einen Hof mit mehreren Häusern oder ein großes Grundstück mit oder ohne vorhandenen Bestand. Hier sollen entweder neue, energieeffiziente und barrierefreie Häuser entstehen oder Bestandsgebäude ökologisch und energetisch saniert werden. Das alles nicht direkt an einer Hauptstraße und nicht unbedingt „Irgendwo im Nirgendwo“.

    Die Form des Zusammenlebens ist bunt und bietet Raum für die unterschiedlichen Lebensformen (von den eigenen vier Wänden, der Haus- oder Wohngemeinschaft etc.). Ein Haus, mind. aber ein großer Raum fürs Beisammensein. Wir sind füreinander da, helfen, (er)leben, lachen, feiern und verändern gemeinsam. Wir bewirtschaften einen gemeinschaft-lichen Gemüse- und Obstgarten oder betreiben eine kleine Landwirtschaft. Wir möchten so wenig Auto wie möglich, wenn dann gern elektromobil. Wir wollen uns die notwendigen Autos sowie weitere, notwendige Dinge des Lebens teilen…

    Wir suchen im Kreis Herford oder so nah wie möglich an Herford dran, sind derzeit 8 -10 große mit 4-5 kleinen Menschen. Der Jüngste ist 2, der älteste 62 Jahre alt. Wir sind in unterschiedlichen beruflichen Bereichen tätig, u.a. neue Medien, Kulturmanagement, Sozialarbeit, ökologische Lebensmittelverarbeitung,Marktforschung,Hausmann,
    Landschaftsgärtnerin, Lehrerin…

    Wir interessieren uns für: Draußen sein, gärtnern, Natur, Kultur, Musik und Theater, Architektur, Handwerk, in Gesellschaft Kochen und Essen, Reisen und Neues probieren u.a.
    Wir haben uns im Herbst 2014 (... und später) gefunden, sind derzeit in der Vereinsgründungsphase und möchten als Gruppe gern noch größer werden. Deshalb freuen wir uns über euren Kontakt, eure Ideen und über einen regen Austausch. Und wir freuen uns auch über Kauf-, Pacht- und/oder Mietkaufangebote.
    Wer hat ausreichend Land (oder kennt jemanden…) oder kann sich vorstellen, z.B. über Erbpacht, Mietkauf, Verkauf etc., Land und/oder Hausbestand als Grundlage für dieses Projekt anzubieten?
    Projektstandort:
    Kreis Herford - Ostwestfalen
    Kontaktperson: Peter
  • 14.02.2016
    Die Obermühle sucht Mieter (mit Kind(ern)) und 'dem kleinen extra’

    Wir restaurieren seit drei Jahren eine alte Wassermüle in Wehretal, nähe Eschwege. In einer waldreichen Region arbeiten wir an einem Lebensumfeld dass unseren vielseitigen Interessen gerecht wird. Um dies zu verwirklichen stehen uns viel Raum, eine große Werkstatt, ein großer Garten mit großem Gewächshaus und eine Obstwiese zur Verfügung. Auf der Planung steht noch ein großer ‘Veranstaltungs-‘ und Verwirklichungsraum durch den die Obermühle mehr ist und wird als ‘nur’ ein Wohnhaus. Es ist ein Lebensumfeld. Die Idee von einem zusammen leben dass sowohl im kleinen als auch im großen auf Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit und Respekt für Mensch und Natur basiert, durchzieht unser gesamtes Leben in der Obermühle. Malenka (28) macht ihren Master in Human Rights and Governance und baut Möbel, Obed (35) ist Sozialpädagoge und Künstler.

    Ab diesem Sommer steht eine Wohnung zur Verfügung. Sie besteht aus einer großen Wohnküche, zwei Schlafzimmern und einem Badezimmer. Die Wohnung haben wir liebevoll und baubiologisch renoviert und kann dann bezogen werden. Wir suchen Mieter die unsere Interessen teilen und sich bei uns in der Obermühle zuhause fühlen können.

    Ist eurer/dein Interesse geweckt? Dann nimm Kontakt mit uns auf!
    Familien mit Kind(ern) werden bevorzugt, aber alle anderen die sich angesprochen fühlen, laden wir ebenso herzlich ein Kontakt aufzunehmen und vorbei zu kommen.
    Projektstandort:
    37287
    Kontaktperson: Malenka de Lamotte
  • 14.02.2016
    Ziel: Gemeinschaftlich zu gründendes kontemplatives Leben auf dem Land mit Bildung einer Oase für Mensch und Tier

    Eine kleine Gemeinschaft bilden, einen Schritt wagen, mit Hinwendung zu kontemplativem Innen- und Zusammenleben, das sei der Grundgedanke. Spiritualität im weitesten Sinne als das den Alltag begleitende Element! Die Gemeinschaft, religiös nicht festgelegt, heiße die willkommen, die die Meditation oder das Gebet und dies weiter vertiefend in ihren Lebensalltag mitaufnehmen möchten. So praktizierend wird es nicht nur die Einzelnen miteinander verbinden, es wird die Gemeinschaft in Konfliktsituationen tragen, wird sie stärken und wird darüber hinaus den Boden, auf dem sie wirkt und für die Welt dadurch Frieden übt, zu einem Quell der Kraft werden lassen. Ziel: Wir leben auf dem Land, bilden eine Oase für Mensch und Tier, pflegen Haustiere in Not sowie auch ausgediente Nutztiere. Die Konsequenz des Gedankens, keinem Tier Schaden zufügen zu wollen, verlangt letztlich ein veganes bzw. aber in jedem Fall vegetarisches Essverhalten. Kräuter und Gemüse selbst anzubauen dürfte auf dem Land selbstverständlich auch möglich sein. Persönliches Interesse besteht für künstlerische Aktivitäten wie malen, zeichnen, tonen, aber auch für Musizieren und Gesang. Derzeit sind wir zu zweit (Frau, Mann), wir suchen dich, euch zum mutvollen Beginnen! Gern Hauskauf, Bauernhof, gemeinsam kaufen ja, mit Verteilen der Anteile und weiterer Möglichkeiten. Wer nicht kaufen kann, mag gerne mieten, es wird für jeden, der möchte, einen Weg geben! Es gibt immer einen Weg! Wir freuen uns über dein, euer Interesse.
    Projektstandort:
    Ländlich, Süd-, West- bis Mitteldeutschland
    Kontaktperson: Elisa Meinhard
  • 13.02.2016
    ZukunftsGemeinschaft auf dem Land sucht Mitmacher/innen



    Als zukunftsweisendes Projekt zum demographischen Wandel möchte die ZukunftsGemeinschaft mit den Dorfbewohnern neue Formen eines ganzheitlichen Miteinanders entwickeln.

    Wo? in Blieskastel - Wolfersheim (480 Einwohner) in der Mitte der Biosphärenregion Bliesgau, im Süd-Osten des Saarlandes.

    Wie? generationenübergreifend - ökologisch - Selbstversorgung und solidarische Landwirtschaft - geben und nehmen: praktisch gelebt - frei-spirituell und interreligiöser Dialog, undogmatisch - die Kulturlandschaft auf sich wirken lassen, sie pflegen und nutzen - vorhandene Häuser ökologisch sanieren - gemeinsam Kochen, künstlerisch - kreativ sein, Feste feiern - glücklich sein/werden.

    Wer? Einzelpersonen, Paare, junge Familien, alleinerziehende Mütter/Väter mit ihren Kindern, Senioren, die noch etwas bewegen wollen, die später gepflegt werden wollen, Menschen mit Assistenzbedarf, Menschen mit Burn-Out, Migranten, Flüchtlinge.....

    zu uns: wir sind eine Gruppe um die 50, die das Leben in unserem kleinen Dorf sehr wertschätzt und denen es ein Anliegen ist die Potentiale in unserem Dorf weiter zur Entfaltung zu bringen. Wir sind tätig in handwerklichen, sozialen und pädagogischen Berufen. Wir beschäftigen uns mit unseren ganz persönlichen "ökologischen Fußabdruck" und wollen uns, gemeinsam mit anderen Generationen, eine andere auf Achtsamkeit basierende Beziehungs- und Kommunikationskultur erarbeiten und sie leben. Hierarchische Strukturen lehnen wir ab. Grund und Boden soll wieder der Allgemeinheit "gehören". Wir fragen wie wir unsere versteckten (Auf) Gaben zum Blühen und Fruchten bringen.

    Das erste Projekt, was nun konkret angegangen wird, geht von unserem eigenen Hof aus. Wir sind seit vielen Jahren eine kleine sozialpädagogische Einrichtung, unser Hof ist Ausgangspunkt für Eselwanderungen, bietet u.a. Heilkräuter- und LandART - Workshops an. Unser kleiner Hof mit 1 ha mit Pferden, Eseln, Hühnern, Hunden, Katzen, sowie Selbstversorgergemüse-Kräutergärten mit einem LandART-Werkhof stellt die pädagogische Schlüsselrolle dar. Außerhalb des Dorfes gibt es ca. 1 ha Streuobstwiese, sowie 2 ha gepachtete Koppelfläche mit einer wunderbaren Hecke.
    Nun wird unser Nachbarhaus - ein ehemaliges Bauernhaus - verkauft. Es hat 160 qm Wohnfläche, die zu sanierende Scheune bietet weitere Wohnoptionen. Auch unser Hof hat noch viel Platz - so könnte hier eine kleine Lebens- und WerkGemeinschaft mit vielleicht mal 20 Menschen entstehen.

    Weitere Visionen für die spätere Zukunft stammen aus den aktuellen Möglichkeiten im Dorf: konkret sucht ein größerer Bauernhof (150 ha) Nachfolger, ein Gasthaus in der Dorfmitte steht leer, der alte Dorfladen möchte wiedereröffnet werden, ein sehr altes Bauernhaus bietet sich als Herberge an….
    Das gemeinsame soziale Miteinander wird u.a. leben auf einem Bio-Bauernhof (solidarische Landwirtschaft), beim gemeinsamen Essen (Cafe und Gasthaus), in einer freien inklusiven Naturschule, auf einem GenerationenHof….die eigentliche Wohnform wird sich vielfältig entwickeln, je nach Haus und Bedürfnissen. Sich ganzheitlich kennen lernen, die Gestaltung der Privatsphäre, sowie Finden eines ausgewogenen Verhältnisses von Geben und Nehmen, sind nun die ersten Aufgaben der Interessierten. Hierzu - auch in der Findung der Rechtsform - lassen wir uns u.a. von der Lebensgemeinschaft Schloss Tempelhof beraten.

    Projektstandort:
    kleines Dorf im Saar-PfalzKreis, bei Blieskastel
    Kontaktperson: Hannes
  • 11.02.2016
    Heilpraktikerin sucht neues Lebensumfeld

    Ich bin 61Jahre jung,naturverbunden und tierlieb. In meiner Berufung als Heilpraktikerin bin ich über drei Jahrzente tätig und möchte mich wieder in einen neuen Lebensabschitt einlassen.Ich wünsche mir eine ruhige 2-3 Zi.Whg.in einer Hofgemeinschaft oder einem Wohnprojekt.Vielleicht gibt es auch ein Heilzentrum oder Projekt,wo Heilung,auch im tieferen Verständnis,ein Thema ist. Offenheit,Achtsamkeit,Wertschätzung und Herzlichkeit möchte ich gerne mit anderen Menschen teilen.
    Ich bin neugierig auf die Möglichkeiten...........
    Projektstandort:
    Norddeutschland
    Kontaktperson: Claudia Bohnert
  • 11.02.2016
    Kleine Hof-Gemeinschaft sucht Verstärkung

    Wir sind eine Hofgemeinschaft mit z.Z. 5 Bewohnern zwischen 16 und 54 Jahren. Anzubieten haben wir eine Wohnung mit eigenem Gärtchen, großen Gemüsegarten, Sauna, Blumenwiesen, Obstbäume, große Scheune mit viel Potenzial und Ausbaumöglichkeiten. Wir leben vegan bis vegetarisch, lachen, tanzen, Yoga, Lagerfeuer..... und haben 5 Katzen.
    Projektstandort:
    zwischen Nienburg und Minden
    Kontaktperson:
  • 11.02.2016
    Suche Leute die Lust haben eine Hofgemeinschaft zu gründen

    Hallo,

    ich möchte mich gerne "selbständig" machen mit einem Hof auf dem ich Urlaub für Reiter anbiete. Die Leute bringen ihre eigenen Pferde mit und können dann ins Watt, die Lüneburger Heide oder ähnliches reiten, je nach Standort.

    Zusätzlich würde ich gerne ein kleines Hof Café und einen kleinen Hofladen aufmachen.

    Ich suche motivierte Menschen, die Lust haben so ein Projekt gemeinsam aufzuziehen.

    Wer Interesse hat, einfach melden, ich beiße nicht. :-)
    Projektstandort:
    Hofgemeinschaft Niedesachsen
    Kontaktperson: Irina B.
  • 11.02.2016
    WG oder Wohnprojekt in Hannover

    Hallo!

    Mein 4jähriger Sohn und ich (Natur- u. Umweltpädagogin, Integrationshelferin) wünschen uns ein gutes nachbarschaftliches, besser noch familiäres Miteinander innerhalb einer Mietwohnung, einem Haus und/oder eines Wohnprojektes in Hannover oder nächstmöglicher Umgebung. Ein offenes, aufrichtiges Miteinander sowie ökologisch orientiertes/umweltbewusstes Handeln sind uns wichtig. Alleinerziehende/Familien mit Kindern ähnlichen Alters und/oder Leben in Mehrgenerationenform sind sehr wünschenswert.

    Erstrebenswert sind zudem folgende Ziele:
    * familiäres Miteinander, eine Art Großfamilie :)
    * hin- und wieder gemeinsam kochen und essen
    * Gartenmitbenutzung, nahegelegene Grünflächen
    * Güterteilung/-tausch im täglichen Leben (z.B. Werkzeug)
    * gegenseitige Hilfe z.B. bei der Kinderbetreuung
    * Haustiere (Katze, Hund, ..)

    Bei Interesse schreiben Sie/schreib mir bitte ein Mail. Über Gedanken-/Bedürfnisaustausch würde ich mich freuen.
    Projektstandort:
    Hannover
    Kontaktperson: Olga Ernst
  • 09.02.2016
    Suche gemeinschaftliches Wohnprojekt in Hannover und Umgebung

    Hi,
    ich suche in Hannover und Umgebung ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. Besonders wohl fühle ich mich in einer engagierten offenen toleranten Gemeinschaft. Ich bin 30 und beginne bald meine neue Arbeitsstelle (Akademiker im Bereich angewandter Naturschutz) in Hannover. Ich habe Spaß am Hobbygemüsebau, Unterhalten, Natur und Tieren. Einen Hund habe ich auch... Im Umkreis von 30 Autominuten wäre es ideal für mich, da ich ja in Hannover arbeite... Ich freu mich euch näher kennen zu lernen! :-D
    Danke schonmal und Grüße (-:
    Max
    Projektstandort:
    Hannover und Umland
    Kontaktperson: Max
  • 09.02.2016
    Lebensraum auf dem Land - Alleinerziehende sucht Hof zum Mitwirken

    Ich suche eine offene, herzliche Hofgemeinschaft, die sich vorstellen kann, mich (23) und meine kleine Tochter (sieben Monate jung) mit auf ihrem Hof willkommen zu heißen. Sehr gerne mit anderen Familien, Tieren und dem gewissen Hofchaos ;-)
    Wir leben zzt in Schwäbisch Hall, suchen aber durch Trennung einen Raum zum (er)leben, gestalten, Kräfte sammeln...
    Ich kann mir vorstellen, mit auf dem Hof zu arbeiten. Habe aber keine spezielle Ausbildung in der Richtung (allerdings Erfahrungen in Sachen Hofleben, Tierhaltung (wwoofen). Ich bin da recht offen und würde mich sehr um einen ehrlich interessierten Kontakt freuen.
    Projektstandort:
    Gerne Landkreis Schwäbisch Hall, aber auch weiter
    Kontaktperson: Stefanie
  • 07.02.2016
    Kleines Wohnprojekt

    Ich ,weiblich, 45, Lehrerin, Katzenbesitzerin suche eine oder mehrere Personen,die auch ruhig in Wassernähe leben wollen.Je nach Anzahl der Personen kauft man ein ZFH oder MFH oder Resthof. Jeder soll seine eigene Wohnung haben. Gute Nachbarschaft ist erwünscht, wenn sich Freundschaften und gemeinschaftliche Aktivitäten ergeben umso besser. Ich bin offen für vieles, möchte aber in keiner starken Abhängigkeit leben mit wöchentlichen Pflichtveranstaltungen, Treffen, Singsang oder so. Ich denke,vieles ergibt sich,wenn sich die richtigen Leute treffen.
    ich möchte in einer sehr ruhigen bzw. autoarmen Lage leben.Direkt an einer Dorfstrasse,Haupt-,oder Kreisstrasse kommt nicht in Frage.
    Ich suche nur Leute,die finanzieren können,denn ich muss auch noch 20 Jahre arbeiten für meinen Hausteil.
    Projektstandort:
    Schleswig-Kappeln-Eckernförde
    Kontaktperson: Nicole
  • 07.02.2016
    Junge Familie sucht Lebensgemeinschaft zum anschließen

    Wir, Joan und Sonja, suchen für uns und unsere Zwillinge (5 Monate alt) eine bereits bestehende (Lebens-)Gemeinschaft, welcher wir uns anschließen können. Gern auch einen Ort, wo es Platz für Jurten, Tipis, Bauwägen o.ä. gibt!

    Unser Wunsch:
    Gemeinschaftliches Leben mit genug privatem Rückzugsraum, ggf. gemeinsam wirtschaften im Bereich Garten- oder Landbau (zwecks angestrebter Teil-/Selbstversorgung). Permakultur,
    Workshops und Veranstaltungen, nachhaltige Lebensweise, Meditation, Klangreisen ect. Wir würden uns sehr über weitere Familien mit Kindern freuen.

    Bevorzugt suchen wir in Süddeutschland (Bayern, BaWü), sind aber auch für Orte in Thüringen oder Südhessen offen.
    Projektstandort:
    Mittel- oder Süddeutschland
    Kontaktperson: Johannes und Sonja
  • 03.02.2016
    WG oder Wohnprojekt am Rande des Harzes

    Hallo,

    ich suche nette Leute, die Lust haben ein gemeinschaftliches Wohnprojekt oder eine WG am Rande des Harzes/Harzer Vorland zu gründen. Wegen meiner Arbeitsstelle möchte ich gerne im niedersächsischen Teil wohnen bleiben.

    Gerne ländlich, sehr gerne mit Kindern und Garten.

    gabiannette@gmx.de

    Viele Grüße Gabi

    Projektstandort:
    Harz
    Kontaktperson: Gabi
  • 03.02.2016
    getrennt wohnende Gemeinschaft - bewusste Nachbarschaft

    Mit dem Ziel, möglichst lange in der eigenen Wohnung zu bleiben, dabei aber nicht "allein" zu sein, beabsichtige ich, eine "bewusste Nachbarschaft" ins Leben zu rufen mit Freunden, Bekannten + Noch-nicht-Bekannten, die eine solche Gemeinschaft ebenfalls wünschen.
    Projektstandort:
    Köln-Kalk/Umgebung
    Kontaktperson: Friedhelm
  • 02.02.2016
    Mehrgenerationenwohnprojekt sucht Familien die mitmachen wollen

    Wir bauen ein Mehrfamilienhaus mit 23 Wohnungen, einem Gemeinschaftsraum und einem großen Hofgarten. 8 Wohnungen sind noch frei und wir warten auf Familien, die Lust auf nachbarschaftliches Wohnen haben. Einzugstermin ist Anfang 2018.
    Nievenheim liegt genau zwischen Köln und Düsseldorf und ist durch eine S-Bahn an beide Städte sehr gut angebunden. Vor Ort ist alles fußläufig zu erreichen: Kitas und Schulen (u.a. auch eine Gesamtschule und eine Montessori Schule), Geschäfte (Bioladen), S-Bahn, Ärzte, Eisdiele etc.
    Nievenheim bietet durch die Nähe zum Rhein, viele Radfahrwege und einer grünen Umgebung einen hohen Freizeitwert.
    Projektstandort:
    Dormagen Ortsteil Nievenheim
    Kontaktperson: Anneliese Niehoff
  • 02.02.2016
    Ab 1.7. kinderfreundliche 4-Zimmer-Wohnung frei in Landau

    Die freiwerdende Wohnung befindet sich im seit 2010 bewohnten Generationenhof Landau, einem selbstbestimmten, gemeinschaftlichen Wohnprojekt für Jung & Alt (weitere Infos mit Plan unter: www.gehola.de). Dort gruppieren sich ganz nah dem Stadtzentrum 2 Häuser mit 37 Wohnunge um einen begrünten, autofreien Innenhof mit vielen Möglichkeiten für Begegnung und Aktivitäten. Hierzu gibt es außerdem einen großen Gemeinschaftsraum mit Küche und Bücher- und Medienecke für interne Versammlungen und Feiern sowie für öffentliche Veranstaltungen nebst einem Werkraum, Gästeappartement, Kinderraum und Spielplatz. Alle Wohnungen und Gemeinschaftsräume sind schwellenfrei erreichbar.
    Die großzügig gestaltete Wohnanlage wird betrieben und finanziert über eine eigene Genossenschaft, die u.a. ein lebenslanges Wohnrecht und Wohnungs-Tauschrecht bietet.

    Die freiwerdende Wohnung wird vorrangig an eine junge Familie oder Alleinerziehende vergeben. Sie hat eine Wohnfläche von 90 qm, Parkett, Fußbodenheizung, Küche, Bad + Gäste-WC, Abstellraum, große Südterrasse und TG-Stellplatz
    Die Genossenschaftseinlage beträgt (mit Eintrittsgeld) 67.442 €, die monatliche Nutzungsgebühr (incl. Stellplatz) 916 €, die aktuelle Nebenkosten-Vorauszahlung 143 €. Für Geringverdiener besteht u.U. die Möglichkeit einer Reduzierung der Einlage und/oder Nutzungsgebühr. Die Einlage wird bei Beendigung der Mitgliedschaft zurückerstattet.
    Unsere Lage ist optimal: Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten, Uni, Marktplatz, Parks, Zoo und Hbf sind gut zu Fuß erreichbar.
    Projektstandort:
    Landau/Pfalz
    Kontaktperson: Thomas von Taeuffenbach
  • 01.02.2016
    hallo, ich suche einen biohof - im idealfall mit schäferei oder ziegen, ist aber nicht bedingung, - wo ich mit arbeiten und leben kann.

    bin gelernte erzieherin, habe ca ein jahr bei einem schäfer ab und an geholfen und bei letzterem erkannt, dass diese richtung mein leben unbedingt bestimmen sollte. ich würde hohe motivation, tatkraft, lernwilligkeit, lebenserfahrung (bin 45), freude und einen kater mitbringen
    Projektstandort:
    mitarbeit/wohnen auf biohof
    Kontaktperson: jana hoffmann

Tipp

Nutzen Sie auch die Projektbörse der Stiftung Trias im Wohnprojekte-Portal