Veranstaltungen

Aktionstage: Veranstaltungen

Veranstaltungen

Nach Bundesland filtern
  • Bonn
    1. Kennenlerntreffen "Bullerbü (bei) Bonn"

    Wir laden herzlich zu einem ersten Kennenlerntreffen für alle Interessierten ein!

    30. September, 20 Uhr, Geburtshaus Bonn-Dottendorf

    Nach den bisherigen Ideen möchten wir an diesem Abend über den aktuellen Stand der Dinge informieren und Zeit geben, um uns allen einander vorstellen zu können und schon mal auszuloten, welche Vielfalt wir in den Wünschen, Träumen und Plänen rund um Bullerbü (bei) Bonn untereinander finden.
    Gastgeber: Bullerbü (bei) Bonn – Initiative zur Gründung eines gemeinschaftlichen Wohnprojekt
    Kontaktperson: Vanessa van Eyk
    Telefon:
  • Burgrieden
    Allengerechtes Wohnen in Burgrieden mit Vortrag von Herrn Dr. Göschel, Berlin

    Termin der Veranstaltung ist der 6. Oktober 2012. Sie findet statt im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Burgrieden am Rathausplatz 2.

    Im Zentrum der Veranstaltung steht neben einem Vortrag von Dr. Albrecht Göschel, ehemaliger Bundesvorsitzender des FGW e.V., zum Thema “Allengerechtes Wohnen – Neues Miteinander von Gemeinde und Bürgerschaft” mit anschließender Diskussion, die Vorstellung des Wohnprojekts "Allengerechtes Wohnen in Burgrieden".

    Im Kern geht es dabei um:

    Wohnen für Alt und Jung – barrierefrei und teilweise auch behindertengerecht in Gemeinschaft oder eigenständig.
    - Wohnungen mit 2, 3, 4 und 5 Zimmern,
    - Penthouse-Wohnungen
    - Wohngemeinschaft mit 7 Einzelzimmern und Aufenthaltsräumen
    - Gästewohnung (Probewohnen, Besucher)
    - Gemeinschaftsräume für Feste und Veranstaltungen

    Serviceangebote koordiniert über das Büro KoRa:

    Kontakt und Rat
    Anlaufstelle für alle Anliegen und Fragen der Bewohner
    Koordination von Angebot und Nachfrage

    Auch das komplette Angebot der Dienstleistungsbörse des Vereins Lebensqualität Burgrieden steht zur Verfügung, z.B.:

    -Vermittlung von Hilfsdiensten
    -Freizeitangebote und Pflege sozialer Kontakte wie
    Offener Mittagstisch
    Essen und Kochen in Gemeinschaft
    Ausflüge
    Kulturelle Angebote
    Vorträge
    Kurse
    Bewohnerfeste (im Atrium, im „Café, im Freibereich)
    Bücherkarussell
    Aktuelle Veranstaltungen
    Gastgeber: Gemeinde und Bürgerstiftung Burgrieden
    Kontaktperson: BM Pfaff, H.Härle, Bü.-St
    Telefon:
  • Rheinzabern
    Tag der Offenen Tür im Wohnhaus Schön

    Am Sonntag, den 23. September 2012, findet im historischen Anwesen Schön in der Hauptstrasse 47 in Rheinzabern von 14.00 - 18.00 Uhr ein Tag der Offen Tür statt. Dort wird unmittelbar im Ortszentrum unter der Überschrift "Gemeinschaftlich Wohnen am Erlenbach" ein Wohnprojekt entstehen, bei dem das barocke Fachwerkgebäude ergänzt um einen attraktiven Neubau im Hofbereich reaktiviert werden soll.

    Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an diesem Nachmittag bei der Projektgruppe vorbeizuschauen - mitmachen ist jederzeit möglich!
    Gastgeber: Friedrich Schön und BauWohnberatung Karlsruhe
    Kontaktperson: Alexander Grünenwald
    Telefon:
  • Heidelberg
    Ambulant betreute WGs für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

    Die isb Ambulante Dienste gGmbH möchte im Rhein-Neckar-Raum
    WGs für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf initiieren und unterstützen.
    Unsere Zielgruppe sind Menschen mit schweren Behinderungen,
    deren Versorgung im häuslichen Rahmen nicht (mehr) möglich ist oder die in der eigenen Häuslichkeit zu vereinsamen drohen.
    Oberste Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung selbstbestimmten Lebens durch das Nutzen zwischenmenschlicher und sozialrechtlicher Synergien der Gemeinschaft.
    Wir suchen Interessierte für diese nachhaltige gemeinschaftliche Wohnform sowie Kooperationspartner v.a. aus der Selbsthilfe behinderter Menschen und der Wohnungswirtschaft.
    Wir bieten unser Knowhow aus 8 bereits etablierten WGs,
    Beratung und aktive Unterstützung in allen Umsetzungsphasen,
    insbesondere bei der Finanzierung, den Formalias, der Akquise von Wohnraum und Mitbewohnern sowie unsere
    Betreuungsdienstleistungen.
    Lernen Sie unser Projekt kennen, ob als potentieller Bewohner, Angehöriger, Kooperationspartner aus der Immobilienbranche oder sonstig Interessierter.
    Gastgeber: isb Ambulante Dienste gGmbh Zweigstelle Heidelberg
    Kontaktperson: Jan Papke
    Telefon:
  • Berkach bei Meiningen
    Wochenendwork- und Visionscamp vom Do, 20.09. bis So, 23.09.2012

    Anreise Donnerstag, 20.09.2012 gegen Abend
    Freitag / Sonnabend:
    - Gemeinschaftsküche einrichten und einweihen
    - Aufräumen auf dem Gelände
    - Verbindungsweg zwischen Synagoge und Mikwa wiederherstellen
    - Obsternte und Saft pressen
    Sonntag:
    - gemeinsames Frühstück, Begehung der Anlage und Gespräche zum Ausklang

    Schlafgelegenheiten im renovierten Haus vorhanden. Alles andere bitte vorab mit dem Veranstalter per Email oder telefonisch absprechen!
    Die Gemeinschaft in Berkach am Fuße der Rhön ist eine solidarische Nachbarschaft und setzt auf das gemeinschaftliche Wirken für die drei Grundsäulen des Projektes: Gemeinschaft (Wohnen, Arbeiten, biologische Landwirtschaft) in gegenseitigem Respekt und achtsamem Umgang (u.a. Einladung zu gemeinsamem Yoga) in zwei benachbarten Dreiseithöfen (z.T. denkmalgeschützt) / ein zeitgemäßer, kulturvoller Umgang mit dem reichen, jüdischen Erbe Berkachs (Synagoge, jüdische Schule, Bad und Friedhof) / Naturschutzarbeit für das Grüne Band (ehemaliger Grenzstreifen).

    Veranstaltungsort: Mühlfelder Str. 6, 98631 Grabfeld / OT Berkach
    Gastgeber: Grabfelder Bildungs- und Begegnungsstätte e.V.
    Kontaktperson: Singh Khalsa
    Telefon:
  • Wuppertal
    Infostand und Lesung

    Mit viel Optimismus plant eine bunte Gruppe von Wuppertalerinnen und Wuppertalern ein Projekt zum gemeinschaftlichen Wohnen von Jung und Alt in Cronenberg. Der Verein "Lebendiges Wohnen an der Wupper e.V.", als Basis der Gruppe, bietet im Rahmen der bundesweiten Wohnprojekttage viele Informationen und eine Diskussion über das 2. Wohnprojekt des Vereins am Samstag, 22. September, von 10:00 bis 14:30 Uhr am Zentrum Emmaus an der Hauptstr. 37 in Wuppertal Cronenberg.
    Wir laden Interessierte an dieser zukunftsweisenden Wohnform ein, sich vor Ort zu informieren - es gibt im Projekt noch freie Plätze, insbesondere für junge Familien.

    Ein Höhepunkt und der Abschluss der Veranstaltung wird die Lesung der bekannten Wuppertaler Schauspielerin Ingeborg Wolff (Schirmherrin des Vereins) im Zentrum Emmaus um 14:30 Uhr sein (Eintritt ist frei). Gelesen werden unter dem Motto HEITER-TIERISCH-WEITER humoristische Texte von Heinz Erhard, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Wilhelm Busch u.a. Auch hierzu sind alle herzlich willkommen!
    Ort: vor dem Zentrum Emmaus (Hauptstr. 37, 42349 Wuppertal-Cronenberg)
    Gastgeber: Lebendiges Wohnen an der Wupper e.V.
    Kontaktperson: Hans-Werner-Riemann
    Telefon:
  • Hameln
    Hausführung

    Das erste und einzige Wohnprojekt (50+)in 31785 Hameln,
    Rosa-Helfers-Str. 20, bietet am Samstag, den 22.09.12 zwei Führungen im seit sieben Jahren gelebten Gemeinschaftsprojekt an. Die erste Führung ist um 10 Uhr, die zweite um 14 Uhr.
    Wir freuen uns über viele interessierte Gäste.
    Gastgeber: Hausgemeinschaft Rosa-Helfers- Str. 20, 31785 Hameln
    Kontaktperson: Gisela Möres
    Telefon:
  • Hannover
    Offenes Wohnprojekt

    10.30 - 12.30 Uhr
    JAWA Initiative für ein Wohnprojekt auf dem Gelände der Wasserstadt Limmer
    Treffpunkt: Nicolaikirche, Sackmannstr. 32, Hannover-Linden
    Kontakt: Walter Zuber, 0175/ 15 45 208

    11.00 Uhr
    Wohnprojekt Güntherstr. 43c, Hannover-Südstadt
    Kontakt: Helmut Rentrop, 0511/ 34 82 70

    11.00 - 12.00 Uhr
    Wohnprojekt Küchengartenstr., Hannover-Linden
    Kontakt: Herwig Krause, 0511/ 600 27 94

    Uhrzeit noch offen:
    Wohnprojekt Uhlheim, Hannover-Linden, Salzmannstr.
  • Bad Belzig
    Gelände-Führung

    Das ZEGG (Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung) ist eine, seit 21 Jahren bestehende, Lebensgemeinschaft von 100 Menschen mit einem Seminarzentrum.
    Wir laden zu unserer Sonntagsführung ein, um zu schauen, zu hören und Fragen zu stellen.
    Ort: ZEGG, Rosa-Luxemburg-Str. 89, 14806 Bad Belzig
    Treffpunkt am: Dorfplatz, um: 16:00 Uhr
    Gastgeber: ZEGG
    Kontaktperson: Silke Grimm
    Telefon:
  • Oldenburg
    Info Cafe auf dem Kaspershof

    Wir laden ganz herzlich alle Interessierten und Nachbarn zu einem Info Cafe auf dem Baugrundstück am Kaspersweg 86 ein. Wir wollen über unser Wohnprojekt informieren und unsere Vorstellungen zum gemeinschaftlichen Wohnen austauschen. Kaffee und Kuchen satt gibt's dazu.
    Gastgeber: Wohnprojekt Kaspershof
    Kontaktperson: Helga Wilhelmer
    Telefon:
  • Kloddram/Vellahn
    Führungen durch das Herrenhaus und Kaffe trinken

    Selbstbestimmt und aktiv im Alter - und das auf dem Land?
    Auf Gut Kloddram ist alles möglich. Denn hier unterstützt die Gemeinschaft den Einzelnen und respektiert gleichfalls seine Privatheit. Unser Herrenhaus mit Gutsanlage mitten im grünen Dreieck zwischen Hamburg, Lübeck und Schwerin ist der ideale Altersruhesitz für Seniorinnen und Senioren, die ihr Leben naturnah in Gemeinsamkeit und mit viel Lebensfreude genießen wollen.
    Am Sonntag (23.09.2012) laden wir Sie herzlich ein, unsere Senioren-WG kennenzulernen. Wir bieten Führungen durch das denkmalgeschützte Haus an und unser kleines Cafee ist geöffnet und lädt zum Kaffeetrinken ein.
    Gastgeber: Brigitte Schopmeier
    Kontaktperson: Brigitte Schopmeier
    Telefon:
  • Syke
    Informationsveranstaltung "Gemeinschaftliches Wohnen"

    Es wird grundsätzliche Informationen zum Thema "Gemeinschaftliches Wohnen" geben. Weiter werden die Wohnprojekte "Wohnen nach Maß" der Lebenshilfe Syke und "Allerhaus" in Verden vorgestellt. Danach stehen die Referenten und Vertreter der Stadt zum inhaltlichen Austausch bereit. Die Entwicklung von Perspektiven zum eigenen Handeln der Teilnehmer/innen ist ein Ziel der Veranstaltung.

    Im Rahmen der Veranstaltung stehen Wohnberaterinnen und Wohnberater für Fragen zur Verfügung. Außerdem werden Bilder der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Syke ausgestellt, die zum Fotowettbewerb des Bundes "Alter neu denken - Altersbilder" im Jahr 2011 erstellt wurden.
    Veranstaltungsort: Rathaus Syke, Hinrich-Hanno-Platz 1, 28857 Syke
    Gastgeber: Stadt Syke
    Kontaktperson: Petra Arnhold
    Telefon:
  • Freiburg-Wittnau
    Kennenlernen und Begegnung mit Kinderbetreuung

    "Gemeinschaftliches Wohnen im Hexental auf der Basis von Beziehungs- und Konfliktfähigkeit und mit dem Interesse, im Miteinander zu wachsen": so definieren wir unsere Projektgruppe, die für ca 15 Erwachsene jeden Alters mit ihren Kindern ein Wohnprojekt errichten will. Derzeit wünschen wir uns noch weitere Menschen mit Kindern, gerne auch Ein-Eltern-Familien.
    Wenn Sie uns kennenlernen wollen, sind Sie zu diesem Begegnungs-Nachmittag bei Andrea in Wittnau (Wegbeschreibung auf unserer Homepage) herzlich eingeladen.
    Kaffee, Tee und Saft werden wir bereitstellen und freuen uns, wenn Sie Kuchen oder Kuchen-Ähnliches mitbringen.
    Anmeldung per Telefon oder Mail.
    Gastgeber: Gemeinschaftliches Wohnen im Hexental
    Kontaktperson: C. Eder und A. Bachstein
    Telefon:
  • Fulda
    Informations- und Aktionstag Gemeinschaftliches Wohnen

    Das gemeinschaftliche Wohnen ist als Wohnform in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Hunderte Projekte zeigen bundesweit, wie gut das kooperative Zusammenleben funktioniert: Leben in der eigenen Wohnung, aber in einer lebendigen Nachbarschaft: Beim gemeinschaftlichen Wohnen schließt sich eine Gruppe Gleichgesinnter zunächst unter einer Leitidee zusammen. Dabei spielt die verbindliche, gegenseitige Unterstützung meist eine Schlüsselrolle, ebenso der Wunsch nach einer lebendigen Gemeinschaft.
    Bei den bundesweiten Aktionstagen Gemeinschaftliches Wohnen vom 21.- 23.09.2012 stellen wir in einem gemütlichen Rahmen bei Kaffee und Kuchen die neue Wohnform vor.
    Frau Helke Paulsen, die Initiatorin und Eigentümerin des Regenbogenhauses in Fulda, kommt zu Besuch und berichtet über ihre Erfahrungen in dem Mehrgenerationenprojekt.
    Frau Hase-Tranelis vom Verein Gemeinsam stark - Gemeinsam Wohnen aus Bad Salzschlirf stellt ihren Verein vor.
    Veranstaltungsort: Haus der Begegnung, Am Marktplatz 20, 36129 Gersfeld
    Gastgeber: Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V.
    Kontaktperson: Susanne Beh
    Telefon:
  • Bamberg
    Floh- und Erntemarkt + Information

    Mehrgenerationen-Wohnhaus Villa Kunigunde
    Mittlerer Kaulberg 38
    96049 Bamberg
    Gastgeber: WEGE Bamberg Verein f. Gemeinschaftl.Wohnen
    Kontaktperson: Ille Bintig
    Telefon:
  • Weimar
    Infoveranstaltung „Gemeinschaftliches Wohnen in Thüringen“ & Tag der offenen Tür der Wohnhaus e.G. Weimar

    Gemeinschaftshaus der Wohnhaus e.G. Weimar „Sackpfeife“, Lessingstraße 17, 99425 Weimar

    10.30 - 11.30 Uhr
    Gemeinschaftliches Wohnen in Thüringen. Eine Einführung
    Ulla Schauber, WohnStrategen e.V.
    Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde mit folgenden Schwerpunkten:
    - Was macht Gemeinschaftliches Wohnen aus?
    - Wie sieht die Thüringer „Wohnprojektelandschaft“ aus? Überblick über bestehende und in Entstehung befindliche Wohnprojekte in Thüringen einschließlich der ausführlicheren Vorstellung ausgewählter Beispiele
    - Unterstützungs- und Vernetzungsangebote in Thüringen

    11:30 - 12:30 Uhr
    Wohnprojektes „Wohnhaus e.G. Weimar“ „Sackpfeife“.
    Führung durch die Siedlung & Erfahrungsberichte der Bewohner
    Antje Heise, Vorstand der „Wohnhaus e.G. Weimar“ und weitere Bewohner
    Im Rahmen einer Führung mit anschließender Gesprächsrunde wird die Entstehung, Umsetzung und das heutige Wohnen in der 26 Häuser umfassenden Siedlung der „Wohnhaus e.G. Weimar“ vorgestellt. Bewohnerinnen und Bewohner berichten aus den Erfahrungen des Planungs- und Bauprozesses, über das soziale Miteinander in der Genossenschaft seit mehr als 10 Jahren, die Organisation sowie über die Verwaltung des Wohnprojektes. Dabei kommen die zahlreichen positiven Aspekte des gemeinschaftlichen Wohnens genauso zur Sprache wie Knackpunkte, die man heute anders machen würde.

    12:30 - 13:30 Uhr Informeller Ausklang: Informationen, Kurzberatungen, Infomaterial, Nachfragen & Kontakte knüpfen

    Mitglieder des WohnStrategen e.V.
    Ansprechpartner der „Wohnhaus e.G. Weimar“
    Wohnprojektinitiativen
    Koop Heise.Christoph | Architekten und Ingenieure
    Gastgeber: Wohnhaus e.G. Weimar & WohnStrategen e.V. (Regionalstelle Thüringen des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung
    Kontaktperson: Antje Heise
    Telefon:
  • Offenbach a.M.
    Filmabend

    Unter einem Dach wohnen und doch die eigene Haustür haben - in Offenbach wird diese Idee des gemeinschaftlichen Wohnens bereits gelebt.
    Die Wohninitiativen Lebenszeiten e.V., Lebenswert e.V. und Kreativhaus sowie der Runde Tisch und die Stadt Offenbach zeigen im Filmklubb, Isenburgring 36, Dokumentarfilme über gemeinschaftliche Wohnprojekte. Der Vortrag "Gemeinschaftliche Wohnformen als Perspektive für das Wohnen im Alter" führt in das Thema ein. Ein Bericht über Offenbachs erstes Mehrgenerationenwohnhaus W58 beschließt den Abend.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt!
    In den Pausen gibt es Gelegenheit zum Diskutieren und erste Pläne zu schmieden.
    Der Eintritt kostet 3 Euro.
    Gastgeber: Lebenszeiten e.V., Lebenswert e.V., Kreativhaus, Runder Tisch, Stadt Offenbach
    Kontaktperson: Jürgen Platt
    Telefon:
  • Stadt Reutlingen
    Auf was lasse ich mich da ein?

    Diskussionsrunde im Alten Rathaus, Rathausstraße.
    Die Projektgruppe WIGWAM stellt ihr Projekt vor und lässt Mitglieder von anderen bestehenden Projekten mit ihren Erfahrungen zu Wort kommen.
    Wie ist es ihnen ergangen, was mussten sie aufgeben gegenüber ihrem "Singledasein", was haben sie gewonnen?
    Welchen Rat geben sie den Interessenten mit auf den Weg?
    In kurzweiligen Interviews und Videoprojektionen entsteht eine bunte Palette an Eindrücken vom Gemeinschaftswohnen.
    Gastgeber: WIGWAM / Frauen am Werk e.V.
    Kontaktperson: Sibylle Höf
    Telefon:
  • Ratzeburg
    Tag der offenen Tür

    Am Sonntagnachmittag laden wir zu einer Baubesichtigung bei Kaffee und Kuchen ein. Mitglieder der Wohnprojektgruppe führen die Interesssenten durch die Gebäude und stehen für Fragen zur Verfügung.
    Herzlich willkommen in der Alten Meierei, unserem Wohnprojekt in Ratzeburg direkt am Ufer des Kleinen Küchensees (Fischerstraße Ecke Seestraße).
    Gastgeber: Alte Meierei GbR
    Kontaktperson: Alexandra Schlennstedt
    Telefon:
  • Neunkirchen
    Tag der offenen Tür

    66538 Neunkirchen, Goethestraße 12
    BewohnerInnen berichtenaus ihrem Projekt "Oase Goethe"
    Um 14.00 Uhr Besuch von Staatssekretärin Gaby Schäfer: Informationen zu weiteren Projekten des "Demographie-sensiblen Investitionsprogramms" im Saarland
    Gastgeber: BewohnerInnen und Verein "Oase Goethe e.v."
    Kontaktperson: Rolf Diener
    Telefon:
    Website: http://-
  • Friedberg/Hessen
    Informationsveranstaltung in Friedberg

    21.September 2012 - 19 Uhr
    Europaplatz B, Raum 101

    Es werden sich die Initiativen vorstellen:
    Verein Gemeinschaftlichleben Wohninitiative Wetterau
    Verein WIA Wohnen im Alter Karben
    Genossenschaft Gemeinschaftlich Wohnen in Friedberg
    "Menschen in der Nähe" Steinfurth Regenbogengemeinschaft Wetterau" Wölfershm.-Berstadt.

    Eingeladen sind am gemeinschaftlichen Wohnen Interessierte und Kommunen.
    Die genannten Gruppen stellen sich vor und berichten über den Stand ihres Projektes.
    Es wird beraten werden, welchen Gewinn die Kommunen von den gemeinschaftlichen Wohnprojekten haben und welche Unterstützung sie geben, damit die Projekte eine Ausstrahlung auf die städtebauliche Entwicklung realisieren können.

    Gastgeberinnen sind Wetteraukreis - Soziale Planung Älterwerden in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus in Trägerschaft der FAB gGmbH“

    Gastgeber: Wetteraukreis - Soziale Planung Älterwerden in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus in Trägerschaft der FAB gGmbH
    Kontaktperson: Brigitte Mergner
    Telefon:
  • Hannover
    Info-Treffen

    Das Gebäude/Gelände der Transition Town Hall - Alte Feuerwehr und Bürotrakt - soll für ein Transition-Wohn-Projekt der Gartenheim eG genutzt werden: Gemeinschaftlich - Genügsam - Selbstversorgend. Gespräch und Führung durch Gebäude und Gelände
    Transition Town Hall, Wasserstadt Limmer, Wunstorfer Str. 130a
    Gastgeber: Transition Town Hannover e.V.
    Kontaktperson: Dr. Thomas köhler
    Telefon:
  • München
    Arbeiten und Wohnen in der Stadt

    Über 40 KünstlerInnen und Kulturschaffende haben in den zwei Gebäuden einer ehem. Kleiderfabrik aus den 60/70er Jahren einen Ort zum Arbeiten und Wohnen im Genossenschaftmodell geschaffen und sind gerade eingezogen.
    Die Streitfeldstrasse 33 liegt in Berg am Laim, im Anschluß an Haidhausen, und ist gut mit dem Fahrrad, der S-Bahn (2,4,6,8) oder der Tram 19 zu ereichen. Wir führen durch das Projekt, informieren über die Genossenschaft und neue Pläne. Besuchen Sie die aktuelle Ausstellung im Projektraum, freuen Sie sich auf Kaffee und Kuchen und, wenn Sie auch Abends Zeit haben, auf eine Überraschung. Bitte nehmen Sie die Mobilnr. mit, falls Sie nicht um 16:00 im Hof sein können.
    Gastgeber: KunstWohnWerke München eG
    Kontaktperson: Susanne Flynn
    Telefon:
  • Speyer
    Vortragsnachmittag

    Vortragsnachmittag "Baugruppen und Wohnprojekte als Elemente einer zukunftsgerechten Stadtentwicklung" Ulla Schreiber (Baubürgermeisterin a.D. Tübingen / "Der Nutzen von Wohnprojekten für das Gemeinwesen" Norbert Schäfer (Wohnprojekt Kaiserbacher Mühle / LAG GeWo RLP)

    Veranstaltungsort:
    Quartiersmensa
    Heinrich-Heine-Str. 8
    67346 Speyer

    Anmeldung erforderlich
    Gastgeber: GEWO Speyer
    Kontaktperson: A. Boehmer
    Telefon:
  • Simmern
    "Lebensträume kennen kein Alter"

    Lesung und Diskussion mit Dorette Deutsch. Die Autorin und Jornalistin engagiert sich in einem Wohnprojekt in Vernazza, Ligurien.

    Veranstaltungsort:
    Katholische Familienbildungsstätte
    Aulergasse 8
    55469 Simmern

    Teilnahme kostenfrei, Spende erbeten
    Gastgeber: AG "gemeinschaftlich wohnen"
    Kontaktperson: Konni Faber
    Telefon:
  • Pirmasens
    Villa Mathildenhöhe - eine angehörigengeführte Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz in Darmstadt

    Film am 22.09.2012

    Filmvorführung und Diskussion am 22.09.2012
    mit dem Autor und Regisseur Bodo Beuchel. Der Film möchte vielen Angehörigen Mut machen, sich mit der Betreuungsform Demenz-Wohngemeinschaft zu beschäftigen.

    Veranstaltungsort:
    AWO-Seniorenhaus "Johanna Stein"
    Berliner Ring 90
    66955 Pirmasens
    Gastgeber: Betreuungsverein der AWO Pirmasens
    Kontaktperson: Hermann Schulze
    Telefon:
  • Zweibrücken
    "Energie und Kommunen - Eine Aufgabe für die Zukunft!"

    Fachtag am 25.09.2012

    Referenten: Vertreter des Projektträgers Jülich, der HTW Saarbrücken, des IZES, verschiedene Klimaschutzmanager.
    Näheres unter www.eor.de/projekte/eneff/2-grosse-konferenz

    Veranstaltungsort:
    Fasanerie Zweibrücken, Fasanerie 1, 66482 Zweibrücken

    Teilnahme kostenfrei
    Gastgeber: EOR - Die rheinland-pfälzische Energieagentur
    Kontaktperson: Fr. Moll
    Telefon:
  • Kaiserslautern
    "Zukunft des Wohnens im Bestand"

    Fachtag am 24.09.2012

    Situation und Herausforderungen beim Wohnungsbestand / Mitwirkung von Eigentümern

    Veranstaltungsort:
    Techn. Universität Kaiserslautern
    Pfaffenbergstr. 95
    Gebäude I, Raum 160
    Kaiserslautern
    Gastgeber: Universität Kaiserslautern
    Kontaktperson: Prof.h.c. dr. Karl Ziegle
    Telefon:
  • Idar-Oberstein
    "Zwischen Netzwerk und Wohnen - Aufbau von unterstützenden Netzwerken im ländlichen Raum"

    Fachtag am 1.10.2012

    Vorträge:
    "Neue Netzwerke im ländlichen Raum", Gabi Frank-Mantowski (MSAGD); "Praxisbeispiel - Wäller Heinzelmännchen", das Projekt stellt sich vor; "Wie funktioniert Ehrenamt" Norbert Schäfer (Bürgerstiftung Pfalz, LAG Gem.Wohnen RLP); "Vom Netzwerk zur Nachbarschaftsbörse" Annette Bickelmann (Dorfcoaching)

    Veranstaltungsort:
    Mehrgenerationenhaus
    Hauptstr. 392
    55743 Idar-Oberstein
    Gastgeber: Landkreis Birkenfeld
    Kontaktperson: Rene Maudet
    Telefon:
  • Trier
    "Top Down oder bottom Up "

    Fachtag am 27.09.2012

    "Top Down oder Bottom Up - zwei Formen der Beteiligung, zwei Strategien der Finanzierung, zwei Wege ins Wohnprojekt"

    Grußworte: Melanie Baumeister (egp GmbH), Berit Herger (DRK-LebensWohnraum)
    Vorträge: Wolfgang Kiehle (Projektentwickler/Dortmund) "Der Weg zum eigenen Projekt"
    Joachim Fischer (WOGEBE eG Trier) "Potentiale von Beteiligungsprojekten am Beispiel Trier-Thyrsusstr."
    Anschließende Diskussion im fishbowl

    Veranstaltungsort:
    egp GmbH
    Max-Planck-str. 6
    54296 Trier

    Teilnahme kostenfrei, Anmeldeschluss 20.09.2012
    Gastgeber: egp Gesellschaft für urbane Projektentwicklung GmbH
    Kontaktperson: DRK-LebensWohnraum Herger
    Telefon:
  • Lübeck
    Sommerfest auf dem Morierhof

    Wir laden zu unserem Sommerfest ein!
    Für Interessierte bieten wir Besichtigungen der Häuser an, in denen unser Wohnprojekt entstehen wird. Alle anderen können es sich bei Kaffee, Kuchen und unseren frisch gebackenen Waffeln gut gehen lassen und die Atmosphäre auf dem ehemaligen Gutshof genießen. Für Kinder gibt es kleine Aktivitäten und Spielmöglichkeiten.
    Herzlich willkommen auf dem Morierhof!
    Morierstraße 41, 23556 Lübeck
    (zwischen Groß Steinrade und Stockelsdorf)
    Gastgeber: Wohn- und Arbeitsprojekt Morierhof GbR
    Kontaktperson: Jörg Clasen
    Telefon:
  • Ingelheim
    "Gemeinschaftsbildung durch partizipative Entscheidungsfindung"

    Fachtag am 26.09.2012

    "Systemisches Konsensieren" als Beteiligungsstrategie / erprobt im Erfahrungsfeld des Wohnprojekts Amaryllis Bonn. Referent: Thomas Bebiolka (Zukunftspioniere) in Kooperation mit Eden Peters (Polychrom), Angelika Siercke (Runder Tisch Wiesbaden).

    Veranstaltungsort:
    Rathaus Ingelheim
    Neuer Markt 1
    55218 Ingelheim

    Teilnahme kostenfrei, Anmeldeschluss 19.9.2012
    Gastgeber: Landesregierung RLP
    Kontaktperson: DRK-LebensWohnraum Herger
    Telefon:
  • Neustadt a.d.W.
    "Wohnprojekte und ihr Finanzierungskonzept"

    Fachtag am 24.09.2012
    Referenten: Berit Herger (DRK-LebensWohnraum), Joachim Schubert (fipa) "Finanzierung und Rechtsform", Michael Back (ISB) "Landeswohnraumförderung"

    Veranstaltungsort:
    Rathaus Neustadt - Ratssaal
    Marktplatz 1
    67433 Neustadt a.d.W.

    Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluß 17.9.2012
    Gastgeber: Landesregierung RLP
    Kontaktperson: DRK-LebensWohnraum Herge
    Telefon:
  • Wiesbaden
    Tag der Offenen Tür

    Wiesbaden, Blücherstr. 17

    Eingeladen sind speziell die Nachbarn aus dem Geviert, Wohnprojekt-Interessierte, Vertreter der Kommune und der Presse.
    Infotafeln im Gelände beschreiben wichtige Stationen wie "Gemeinschaftsküche", aber auch "Genossenschaft". Bewohner stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Geplant sind musikalische Akzente und Aktivitäten für Kinder. Das Cafe "Anderswo" im Vorderhaus hat geöffnet. Die Entstehungsgeschichte und Highlights aus dem Gemeinschaftsleben werden mit einer Powerpoint-Präsentation bzw. Fotogalerie gezeigt.
    Es gibt zwei Diskussionsrunden:
    15.00 h: Wohnprojekt und Nachbarschaft: Wie kommen wir nach außen an? Was können wir zusammen machen?
    16.30 h: Genossenschaftliches Wohnen: Soziale und ökonomische Aspekte.
    Abends feiern die BewohnerInnen mit externen GenossInnnen, Freunden, Unterstützern und ehemaligen Bewohnern das 5-jährige Bestehen mit Grußworten, Musik und kleinem Imbiss.
    Gastgeber: Gemeinschaftlich Wohnen eG
    Kontaktperson: Dorothea Stöver
    Telefon:
  • Heidelberg
    Hausführungen

    Wohnprojekt "Prisma", Richard-Wagner-Str. 6, 69121 Heidelberg-Handschuhsheim
    (Straßenbahn-Haltestelle Kapellenweg, Linie 5 und 23)

    Hausführungen in unserem generationen-verbindenden Wohnprojekt finden um 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt.

    Außerdem gibt es Informationen über unser neues Projekt "Horizonte".

    E-Mail: oase@oase-heidelberg.de
    Website: http://www.oase-heidelberg.de
    Gastgeber: Oase e.V. - Wohnprojekte für gemeinschaftliches Leben
    Kontaktperson: Bernhard Pirch-Rieseberg
    Telefon:
  • Salzgitter-Lebenstedt
    Fachtage "Seniorengerechtes Wohnen in Salzgitter; täglich vom 25. - 27.09.2012 Vorträge, Infostände, Filmvorführung

    Die Fachtage "Seniorengerechtes Wohnen in Salzgitter" werden vom 25. - 27.09.2012 zum ersten Mal ausgerichtet. Es präsentieren sich u.a. Wohlfahrtsverbände, Architekten, Wohnungsbaugesellschaften, Anbieter von Betreutem Wohnen und Vertreter von gemeinschaftlichen Wohnprojekten mit Infoständen zum Thema.
    Außerdem finden täglich Fachvorträge, z.B. zum "Bielefelder Modell", zu assistierenden Gesundheitstechnologien im Wohnumfeld und zu barrierearmer Gestaltung von Neu- und Altbau sowie finanziellen Fördermöglichkeiten statt.
    Eine Vorführung des Films "Und wenn wir alle zusammenziehen?" am 27.09.2012 um 14.30 im Kultiplex-Kino in Salzgitter-Lebenstedt rundet das Programm ab.
    Die Infostände und Vorträge finden statt:
    Stadt Salzgitter, Rathaus Lebenstedt
    Joachim-Campe-Straße 6-8
    38226 Salzgitter

    Am 11.10.2012 findet eine Exkursion zum Service-Wohnen Am Ringgleis in Braunschweig statt. Interessierte können sich dafür bis zum 27.09.2012 beim Seniorenbüro anmelden.
    Gastgeber: Stadt Salzgitter, Seniorenbüro
    Kontaktperson: Manuela Lehrke
    Telefon:
  • Ginsheim bei Mainz
    Treffen an der Baustelle

    Der Rohbau des LebensAlter-Wohnprojektes steht! Im Sommer 2013 werden wir einziehen. Mit unserer Veranstaltung wollen wir Kontakt aufnehmen zu unseren zukünftigen Nachbarn, uns der Ginsheimer Öffentlichkeit präsentieren und gern viele Fragen beantworten.

    Schillerstraße/Mainzer Straße, 65462 Ginsheim
    ab 11.00 Frühschoppen
    ab 14.00 Kaffee und Kuchen
    Informationen und Gespräche
    Gastgeber: LebensAlter e.V.
    Kontaktperson: Georg Pape
    Telefon:
  • Fürstenfeldbruck
    Selbstorganisiertes Wohnprojekt in FFB

    Informationsveranstaltung für ein erstes gemeinschaftliches und ökologisches Wohnprojekt für Jung und Alt in Fürstenfeldbruck. Geplant sind bei guter Infrastruktur und offener Architektur mehrere Mehrfamilienhäuser für insgesamt etwa 30 Familien mit Gemeinschaftseinrichtungen. Planung und Baubeginn für 2013 geplant.

    Ort für die Info-Veranstaltung:
    LiB-Mehrgenerationenhaus, Am Sulzbogen 56
    82256 Fürstenfeldbruck
    Gastgeber: Initiative Wohnprojekt FFB
    Kontaktperson: Dionys Zehentbauer
    Telefon:
  • Lübeck
    Ausstellungseröffnung am Tag der offenen Tür

    Die BewohnerInnen des Projektes „Aktiv im Passivhaus“ im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Süd laden ein!

    Wir eröffnen in unserem Haus am Tag der offenen Tür eine Kunstausstellung mit Werken von Ursula Paul. Die Arbeiten (Malerei, Zeichnung, Objekte) werden in den großzügigen Fluren unseres Passivhauses gezeigt.
    Ursula Paul studierte Freie Bildende Kunst an der Kunsthochschule Mainz und stellt seit drei Jahrzehnten regelmäßig im Rhein-Main Gebiet und überregional aus. Seit 2009 ist sie Mitglied in dem Wohnprojekt und im Januar ist sie von Frankfurt a.M. nach Lübeck gezogen.

    Die Mischung unterschiedlicher Menschen und Interessen macht jedes Wohnprojekt einzigartig und bietet die Basis für ein langfristig lebendiges Zusammenleben. Durch das Baugemeinschaftsprinzip hat die Bewohnerschaft von Beginn an nachbarschaftliche Strukturen herausgebildet, die seit dem Bezug unseres Hauses Anfang 2012 weiterentwickelt werden. Das soziale Miteinander und die Gestaltungsmöglichkeiten sind entscheidende Qualitäten - ob es um die Gartengestaltung, Freizeitaktivität oder die jetzt beginnende Kunstausstellung geht.
    Wir freuen uns, Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen - gerne zeigen wir in diesem Rahmen auch unsere attraktiven Erdgeschosswohnungen, die noch auf den Verkauf warten bzw. ab 15. Oktober vermietet werden können.

    Adresse: Teichstraße 4 (Eingang über Karpfenstraße), 23558 Lübeck, St. Lorenz-Süd
    Gastgeber: Hausgemeinschaft des Aktiv im Passivhaus - Projektes
    Kontaktperson: Thilo Jacobsen oder Ursul
    Telefon:
  • Regensburg
    Gemeinschaftliches Wohnen am Mitterkreither Hof

    Der Mitterkreither Hof ist eine kleine Nachbarschaft, welche sich im Zuge der Sanierung eines aufgelösten Bauernhofes gebildet hat. Unser Interesse am Aktionstag besteht darin, unsere Erfahrungen mit dem gemeinschaftlichen Wohnen weiter zu geben. Unser besonderes Anliegen ist die architektonische und städtebauliche Gestaltung aus sozialpsychologischer Sicht.
    Beim Aktionstag sollen die Grundlagen der Planung erklärt werden. Dazu gehören auch Hinweise auf andere von mir geplante Projekte wie die Ökosiedlung Bamberg ( www.oekosiedlung-bamberg.de). Näheres zum Aktionstag erfahren Sie unter www.landschaftssiedlung.com

    Wir sind gut zu erreichen sowohl über die Bundesbahn als auch über die Autobahn. Bitte per Telefon oder Email anmelden.
    Gastgeber: Mitterkreither Hof
    Kontaktperson: Theodor Henzler
    Telefon:
  • Bonn
    Hochbeetebau, Quadratgärtnern, Information&Austausch zum gemeinschaftlichen Wohnen

    Im Rahmen der Aktionstage haben Interessierte die Möglichkeit, zwei Mehrgenerationenwohnprojekte, Amaryllis eG und Villa Emma eG und einen gemeinschaftlichen Nachbarschaftsgarten im Quartier etwas kennenzulernen.

    11-18 Uhr Workshop "Hochbeetebau und Quadratgärtnern" im
    Gemeinschaftsgarten Beuel/Vilich-Müldorf: Hochbeete bauen und stadttauglich bepflanzen. Außerdem Führung durch den Garten, Infos zu den gartentragenden gemeinschaftlichen Wohnprojekten Amaryllis eG und Villa Emma eG, Gemeinschaftsgarten, Transition Town.
    Teilnahme 50 Euro. Anmeldung erbeten unter
    bebiolka@zukunftspioniere.com mailto:bebiolka@zukunftspioniere.com bis 17.9.2012
    Ort: Gemeinschaftsgarten Vilich-Müldorf, Müldorfer Anger Ecke Eulaliastrasse

    Nachmittags bei Amaryllis eG, Dorothea-Erxleben-Weg 28, 53229 Bonn: Mitglied des Bundestages Ulrich Kelber wird für 1 1/2 Stunden die genossenschaftlichen Mehrgenerationenwohnprojekte Amaryllis und Villa Emma besuchen und sich mit Bewohnerinnen und Bewohnern über diese gemeinschaftliche Wohnform austauschen und informieren.



    Gastgeber: Amaryllis eG, Villa Emma eG
    Kontaktperson: S. Gross
    Telefon:
  • Kassel
    Gemeinschaftlich Wohnen unter dem Dach der 1889 eG

    Die Formen des gemeinschaftlichen Wohnens unter dem Dach der 1889 werden vorgestellt.
    von 14:00-16:00h
    Besichtigung des Wohnprojektes Samuel-Beckett-Anlage 12
    Flohmarkt der Umzugsschätzchen
    von 14:00-17:30
    Tag der offenen Tür des Nachbarschaftstreffs Hand in Hand
    Kaffee/Kuchen
    Informationen zum Konzept von Hand in Hand
    Gastgeber: Vereinigte Wohnstätten 1889 eG/ Hand in Hand e.V.
    Kontaktperson: Claudia Sporr
    Telefon:
  • Köln-Neuehrenfeld
    Informationstag

    Mehrgenerationenwohnhaus/projekt in
    50825 Köln-Neuehrenfeld
    Jakob-Schupp-Str.22
    Austausch über Entstehungsgeschichte und Erfahrungsaustausch über das Leben im Projekt, anschließende Hausbesichtigung
    Gastgeber: Wohnen mit Alt und Jung e.V.
    Kontaktperson: Ute Leutloff, Anita Bous
    Telefon:
  • Kassel
    Gemeinschaftliches Wohnen in der Siedlung am Heilhaus

    34127 Kassel, Brandaustr. 10/Heilhaus
    Auf einer Industriebrache entstand in den vergangenen Jahren die Siedlung am Heilhaus. Im Rahmen einer Führung zeigen wir Ihnen unser Gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten und berichten über den Planungsprozess, die rechtlichen Grundlagen, Finanzierung, Gemeinschaftsräume, unsere Alltagserfahrungen und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.
    Treffpunkt: Heilhaus, Brandaustr. 10, Kassel-Rothenditmold
    Gastgeber: Baugenossenschaft Gemeinschaftliches Leben eG
    Kontaktperson: Matthias Tunnemann
    Telefon:
  • Bielefeld, Vennhofallee 70
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten.
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V., Team Sennestadt-Mitte
    Kontaktperson: Sandra Rolf
    Telefon:
  • Bielefeld, Heinrichstraße 24
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten.
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V., Team Paulusviertel
    Kontaktperson: Helge Kröger
    Telefon:
  • Salzkotten, Am Wallgraben 33
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten.
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V., Team Salzkotten
    Kontaktperson: Elena Voth
    Telefon:
  • Bielefeld, Kornblumenweg 2
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten.
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V., Team Windflöte
    Kontaktperson: Nina Hiell
    Telefon:
  • Bielefeld, Flehmannshof 21
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V., Team Flehmannshof
    Kontaktperson: Kerstin Nieborg
    Telefon:
  • Bielefeld, Kreuzberger Str. 42
    Tag der offenen Tür

    Die Mitglieder des Vereins sind seit 1978 im Bereich Ambulante Hilfen und in der Gemeinwesenarbeit in überschaubaren Wohnquartieren tätig. Die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins bieten fördernde Hilfen nach Wunsch und Bedarf für Menschen, die in ihrem angestammten Lebensumfeld Unterstützungsbedarf haben.

    Die Selbstbestimmung des Menschen ist die Basis unserer Arbeit, die Erhaltung seiner Selbständigkeit unser tägliches Anliegen. Jeder Mensch wünscht sich eine eigene Wohnung auch bei steigendem Hilfebedarf. Dieses bieten Wohnungsunternehmen, die nach dem Bielefelder Modell "Wohnen mit Versorgungssicherheit ohne Betreuungspauschale" arbeiten.
    Gastgeber: Alt und Jung Süd-West e.V. Team Lohmannshof
    Kontaktperson: Claudia Fuchs
    Telefon:
  • Füssen
    Vorstellung des Projekts Mehrgenerationenwohnhaus Füssen

    In Füssen soll ein Mehrgenerationenwohnhaus entstehen. Die Initiatoren Gisela Schultze-Bachmann (62), Pädagogin, Karrierecoach, VHS-Dozentin und Berufsberaterin und Herbert Bachmann (59) Projekt- und Teamleiter im IT- Bereich wollen in 3 bis 4 Jahren selber in das Haus mit 10 bis 15 Wohnungen einziehen. Mit der Planung haben sie im Februar 2012 begonnen und inzwischen viel Überzeugungsarbeit geleistet:

    www.mehrgenerationenwohnhaus-fuessen.de.

    Am 27.9.2012 um 19.00 Uhr wird das Ehepaar das Projekt erstmalig der Öffentlichkeit im Rathaussaal in Füssen vorstellen. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.

    Veranstaltungsort:
    Rathaussaal der Stadt Füssen
    Lechhalde 3
    87629 Füssen
    Gastgeber: Stadt Füssen
    Kontaktperson: Gisela Schultze-Bachmann
    Telefon:
  • Bonn
    Fr 26.10.12 Das Wohnprojekt Oettersdorf der Wahlverwandtschaften Bonn e. V.

    Der gemeinnützige Verein Wahlverwandtschaften Bonn e.V. steht für die Idee generationenverbindende Wohnformen zu konzipieren - eigenverantwortlich leben und gemeinschaftlich wohnen -. An diesem Nachmittag haben Sie Gelegenheit das zweite realisierte Wohnprojekt, bestehend aus Eigentumswohnungen, frei finanzierten und WBS Wohnungen in Bonn näher kennen zu lernen.
    Veranstaltungsort: Gemeinschaftsraum der Wohnanlage Plitersdorf, Kennedyallee 118
    Gastgeber: Veranstalter: VHS Bonn - Gastgeber: Wahlverwandtschaften Bonn e. V.
    Kontaktperson: Ulla Sterzenbach
    Telefon:
  • Bonn
    31.08.2012 Lesereise

    Im Rahmen der Lesereise durch die Altstadt Bonn beteiligt sich das Mehrgenerationen-Wohnprojekt Heerstraße des Vereins Wahlverwandtschaften Bonn e. V. an der Lesereise. Lesung aus dem dem Buch von Rafik Schami "Reise zwischen Nacht und Morgen" (inkl. orientalischerSüßigkeiten und Getränke)
    Eintrit 7,-- Euro
    Veranstaltungsort: Heerstraße177, 53111 Bonn
    Gastgeber: Wahlverwandtschaften Bonn e.V.
    Kontaktperson: Ulla Sterzenbach
    Telefon:
  • Bonn
    16.09.12 Informationsveranstaltung für Interessentinnen und Interessenten

    In der Informationsveranstaltung stellt sich der Verein "Wahlverwandtschaften Bonn e. V." für alle Interessentinnen und Interessenten mit seinen Grundsätzen und Leitlinien zum Mehrgenerationen-Wohnen vor. Bisher wurden 3 Wohnprojekte im Wohnungsmix (Eigentümer, frei finanzierte und WBS Wohnungen) realisiert. Das dritte Wohnprojekt wird im Dezember 2012 bezogen und hat noch einige Wohnungen frei.

    Veranstaltungsort: Heinz-Dörks-Haus, Joachimstraße 10-12,
    53113 Bonn
    Gastgeber: Wahlverwandtschaften Bonn e.V.
    Kontaktperson: Ulla Sterzenbach
    Telefon:
  • Minden
    Informations-Frühstück

    Sehr sorgfältig hat sich der Verein Gedanken um Ziele und Inhalte des Wohnprojektes gemacht und nach einem dazu passenden Grundstück gesucht. Nun wissen wir ganz genau, wo wir bauen möchten und werden jetzt den nächsten Schritt in Angriff nehmen: Die Planung im Einzelnen sowie die Finanzierung. Dafür suchen wir weitere junge und ältere engagierte Menschen, die bereit sind, sich in eine funktionierende Gemeinschaft einzubringen und in gegenseitigem Respekt eine positive Nachbarschaft zu leben. Mit verschiedenen Vorträgen und bei einem leckeren Frühstück im Theater-Cafe des Stadttheaters möchten wir darüber informieren und anregende Gespräche führen.
    Gastgeber: MEHRgenerationenHAUS Minden e.V.
    Kontaktperson: Astrid Engel
    Telefon:
  • Iserlohn
    Tag der offenen Tür - Beginenhöfe im Revier

    Förderverein Iserlohner Beginenhof e.V.
    Vorsitzende: Gudrun Axmacher und Marianne Walter

    Baugrundstück Gerichtstraße/Wallstraße
    Erreichbarkeit Iserlohn mit der Bahn bis Iserlohn HBF von dort 10
    Gastgeber: Förderverein Iserlohner Beginehof e.V
    Kontaktperson: Gudrun Axmacher
    Telefon:
  • Unna
    Tag der offenen Tür - Herbstfest

    Förderverein Beginen-Kultur Unna e.V.
    Märkische Str. 4 in 59423 Unna
    Erreichbarkeit Beginenhof Unna: mit der Eurobahn zum HBF Unna, dann 4
    Minuten Fussweg. In Unna wird zu der Zeit das Herbstfest stattfinden


    Gastgeber: Förderverein Beginen-Kultur Unna
    Kontaktperson: Sibille Heimann
    Telefon:
  • Essen
    Tag der offenen Tür - Beginenhöfe im Revier

    Beginenhof Essen e. V., Goethestr. 63 -65, 45130 Essen, Nähe Folkwangmuseum,
    Linie 101, 107 und U11 Rüttenscheider Stern


    Gastgeber: Beginenhof Bochum
    Kontaktperson: Ulrike Friebel
    Telefon:
  • Dortmund
    Tag der offenen Tür - Beginenhöfe im Revier

    Beginenhof Dortmund , Gut-Heil-Str. 18, 44145 Dortmund-Nordstadt,
    U 41 Richtung Brechten/Brambauer, Haltestelle Immermannstraße/ Klinikzentrum Nord



    Gastgeber: Beginenhof Dortmund
    Kontaktperson: Rosemarie Ring
    Telefon:
  • Bochum
    Tag der Offenen Tür - Beginenhöfe im Revier

    Beginenhof Bochum, Kornharpener Str. 176 in 44791 Bochum-Kornharpen, auf dem Gelände des ehemaligen Max-Kolbe-Gemeindezentrums
    Veranstaltungsort: die ehemalige Kirche
    stündlich Führungen über die Baustelle,
    Vorträge und Filme in der Beginenhofkirche
    Karen Lehmann und Miriam Ballon, Brita Lieb
    Gastgeber: Beginenhof Bochum
    Kontaktperson: Karen Lehmann
    Telefon:
  • Donaueschingen
    20.09.2012 Kies- und Schotter-Party auf dem Baugrundstück

    78166 Donaueschingen, Villinger Str., Großbaustelle ehemalige Lehrerakademie

    In Donaueschingen entsteht ein Gemeinschaftswohnprojekt mit 17 Wohneinheiten zur Miete oder zum Kauf, mit großzügigen Gemeinschaftsräumen und Grünflächen, zentrumsnah und nur wenige Gehminuten ins Grüne.
    Wir werden von 18.00 bis 21.00 Uhr unser Wohnprojekt den Interessierten vorstellen in lockerer Atmosphäre, in Wort, Spiel, Aktion, bei Gesprächen und mit Einsicht in die Baupläne. Treffpunkt Großbaustelle ehemalige Lehrerakademie, Villinger Str., Donaueschingen
    Gastgeber: Förderverein Gemeinschaftliches Wohnen und Leben e.V. und Hausverein Palette e.V.
    Kontaktperson: Christa Beisel
    Telefon:
  • Frankfurt am Main
    Open Space

    Ein aktuelles Thema in Frankfurt ist die Konversion des Campus Bockenheim und das Bestreben mehrerer Wohninitiativen, dort gemeinschaftliche Wohnprojekte zu gründen.
    Aber auch an anderen Standorten sind Wohninitiativen aktiv und setzen sich durch.

    Wir planen
    - einen Vortrag zum Thema "Wert der Gemeinschaft"
    - ein Gespräch mit einem Vertreter der ABG-Holding über die Entwicklung auf dem Kulturcampus,
    - einen Rundgang über den Campus Bockenheim,
    - Diskussionen als "Open Space" und
    - am Abend eine Party, denn das Netzwerk wird dieses Jahr 10 Jahre alt.

    Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen.

    Ort: Studierendenhaus der Goethe-Universität, Kommunikationszentrum (KOZ) am Campus Bockenheim,
    Frankfurt am Main
    Gastgeber: Netzwerk Frankfurt für Gemeinschaftliches Wohnen e.V.
    Kontaktperson: Birgit Kasper
    Telefon:
  • Aachen
    Projektbesichtigung - Kaffee und Kuchen mit echten Projektmitgliedern

    Gemeinschaftliches selbst bestimmtes Wohnen ohne dass individueller Reichtum bzw. Armut eine Rolle spielen: Wohnen im Wohnprojekt WOHNSINN z.B.im Neubau in einer Wohnung mit Passivhaustechnik mit geringen Betriebskosten oder in einer sanierten Altbauwohnung mit Altbauflair - beides zu bezahlbaren Mieten - Mitglieder des Wohnprojektes WOHNSINN in Aachen, Stephanstrasse 22-26, führen durch das Projekt mit anschließender Kaffee- und Kuchenrunde in unseren Gemeinschaftsräumen oder auch bei schönem Wetter auf der neuen Hofterrasse.
    Gastgeber: WOHNSINN-AACHEN
    Kontaktperson: Heide Pittelkow
    Telefon:
  • Freiburg i. Br.
    Preisverleihung, Deutschland - Land der Ideen

    Am Freitag, den 21.09.2012 ab 18 Uhr in der Lise-Meitner-Str. 14 (Baustelle)
    Die Preisverleihung wird umrahmt von einem Fest. Dazu beitragen werden: Musik – Mike Schweizer und die Gruppe Les Saxofous; Inklusion, ein Anschlag auf die heile Welt – von Jürgen Lodemann und Bille Haag; die Festlaudatio von Prof. Dr. Thomas Klie, EH Freiburg; work in progress – die Baustehle, Bildhauer Jörg Jauss;
    Aktion: 12 Pflegeplätze sichern – Vaubanaise PLUS; ein Verein, der eine ambulante Pflegegruppe aufbaut und der die Aktion „12 Pflegeplätze sichern„ startet.
    Vor Ort: Infostände u.a. von zukünftigen Bewohnergruppen: Lebenshilfe Freiburg, Wohnprojekt MILAN; Infostand Vaubanaise eG zu Beteiligungsformen.
    Freie Wohnungen, Recht auf sinnvolle und solidarische Investitionen.
    Gastgeber: Vaubanaise eG
    Kontaktperson: Jürgen Feldmaier
    Telefon:
  • Freiburg i. Br.
    Führung

    Projektinformationstag

    Am Freitag, den 21.09.2012 stellt sich das Wohnprojekt WOGE und ARCHE im SONNENHOF, die WAS GmbH, vor. Treffpunkt ab 17 Uhr am Infostand vor dem Sonnenhof, Lise-Meitner-Str. 4 – 10, mit Informationen und Führung. Die WOGE ist eine Wohngruppe für 10 Menschen mit Demenz und die ARCHE ist ein gemeinschaftliches Wohnprojekt mit 13 Wohnungen. Das Wohnprojekt ist eingebettet in eine Baugemeinschaft mit 30 Haushalten und ist ein Wohnprojekt im Mietshäuser Syndikat. Sozialer Wohnungsbau und Mieten bei 5,80 €, wie geht das mit einem Neubau auf KfW 55 und in Freiburg?
    Gastgeber: WOGE und ARCHE im SONNENHOF
    Kontaktperson: Heidemarie Schlenk
    Telefon:
  • Kirchheim am Ries
    Gemeinsam Wohnen im Klosterhof

    Am Samstag, den 15. September 2012 treffen sich im Rathaus Kirchheim ab 14.00 Uhr Interessenten und Neugierige, die mehr zum geplanten Projekt “Gemeinsam Wohnen im Klosterhof” erfahren möchten.
    Tagungsort: Rathaus, Auf dem Wört 1 in 73467 Kirchheim am Ries.

    Nachfolgend finden Sie das vorläufige Programm:
    14.00-14.15 Uhr
    Begrüßung durch Veranstalter Bürgermeister Willi Feige, den Vertreter des Klosterförderkreies Edwin Michler und Projektgruppenvertreter Rudi Egelhofer
    14.15-14.45 Uhr
    Das Zisterziensersinnenkloster Kirchheim und seine Geschichte, Edwin Michler
    14.45 – 16.00 Uhr
    Mit beiden Beinen auf der Erde und einer Hand im Himmel – Warum Beginenhöfe wieder Hochkonjunktur haben, Begine Schwester Brita Lieb
    16.00 – 16.30 Uhr
    Kommunikationspause/Kaffee
    16.30 -17.00 Uhr
    Gemeinsam Wohnen im Klosterhof – die Wiederbelebung der ehemaligen Brauerei und des Handwerkerhauses, Rudi Egelhofer
    17.00 -17.30 Uhr
    Diskussion und Ausblick
    Ab 17.30 Rundgang durch den Klosterhof.

    Moderation: Alexander Grünenwald, Geschäftsführer der BauWohnberatung Karlsruhe.
    Gastgeber: Gemeinde Kirchheim und Projektinitiator Rudi Egelhofer
    Kontaktperson: Rudi Egelhofer
    Telefon:
  • Weimar
    Kennenlernen von Projekt, künftigem Haus und Mitgliedern der Gruppe

    Wir treffen uns am Sonntag, den 23.09.2012 in der Zeit von 12 bis 15 Uhr in den Räumen der Max-Zöllner-Stiftung (Weimar, Gutenbergstraße 29a, Erdgeschoss, rechts).

    Dort lernen Sie die Mitglieder der Gruppe und einen Vertreter der Max-Zöllner-Stiftung (Vermieter) kennen.

    Wir stellen Ihnen die Grundrisse der künftigen Wohnungen und den weiteren Zeitplan bis zum Einzug in das Haus im Herbst 2013 vor und beantworten gern Ihre Fragen zum Projekt.

    In direkter Nachbarschaft (Schwabestraße 11) befindet sich das künftige Haus von weimar.45plus, das Sie mit uns besichtigen können.

    Sie können in dem von uns angegeben Zeitraum jederzeit kommen, da es keinen Vortrag gibt, sondern wir mit Ihnen ins Gespräch kommen wollen. D.h. Sie können auch ohne Weiteres vorher die Veranstaltung der Wohnstrategen besuchen und danach zu uns stoßen.

    Wir würden uns sehr freuen, weitere Interessenten und mögliche Mitbewohner kennen zu lernen, da wir unsere Gruppe jetzt erweitern möchten.
    Gastgeber: weimar.45plus / Max-Zöllner-Stiftung
    Kontaktperson: Ehepaar Reichhart
    Telefon:
  • München
    Gemeinschaft braucht Gemeinschaftsräume

    Treffpunkt Restaurant Riemini, Ecke H.Böll/Mutter-Teresa-Str., Messestadt Riem (U2 Messestadt Ost)

    Beispiele von wagnis3, Beschreibung von Planung bis Betrieb, Ehrenamt und Finanzierung, ca 1 Std.
    Anmeldung bitte bei konradstimmel@web.de
    Gastgeber: wagnis eG wagnis3
    Kontaktperson: Konrad Stimmel
    Telefon:
  • Aschaffenburg, Spessartstraße 17 und 19
    Gemeinsam statt einsam

    Das bestehende Mehrgenerationen-Wohnprojekt und die zweite Initiative des Vereins WiGe gem.e.V. stellen sich vor. In Aschaffenburg, Spessartstraße 17 und 19 bietet die Hausgemeinschaft den Besuchern Hausführungen, Infostände, Kinderprogramm, Videopräsentation der Entwicklung, Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst und Getränke. Für Gespräche und Kennenlernen sind unsere Mitglieder an dem Nachmittag gerne da.
    Gastgeber: WiGe-Vielfalt MehrGenerationenWOHNhaus Aschaffenburg, Spessartstraße 17 und 19
    Kontaktperson: Inge Späth
    Telefon:
  • Gießen
    Wohnprojektetag Gießen

    Nach dem Abzug der US-Amerikaner sind in Gießen einige Wohnprojekte enstanden: GSW, Domino, ProWo, Wohnbau Genossenschaft, Generationenwohnen, Wohnen mit Behinderten. Diese und einige andere Wohnprojekte stellen sich auf einem Straßenfest vor, geben Einblick in ihren Alltag und feiern gemeinsam.
    Projektgruppen wird die Möglichkeit gegeben, sich vorzustellen und Mitstreiter und /oder Investoren zu finden.
    1.9.2012, Lincolnstraße, Gießen
    15 Uhr Stände, Infos, Familienfest
    19 Uhr Live-Musik
    Gastgeber: Bündnis für Familie Gießen e.V. und die Wohnprojekte
    Kontaktperson: Rainer Stoodt
    Telefon:
  • München, Ackermannbogen
    Info-Veranstaltung WagnisART und Tag der Offenen Tür

    Info-Veranstaltung am Samstag, 22.09.2012 ab 11.00 am TAG DER OFFENEN TÜR in wagnis1 Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9.

    Wir sind eine Baugruppe innerhalb der Wohnbaugenossenschaft wagnis eG.
    Auf dem Gelände des Domagkparks bauen wir ca. 130 Wohnungen.
    Bei dieser Info-Veranstaltung informieren wir Interessenten über das Genossenschafts-Prinzip und unser Wohnprojekt, laden zu einem Rundgang durch das
    bereits bestehende Projekt wagnis1 ein und stehen natürlich auch für Fragen zur Verfügung.

    Wir stehen für
    - Leben in kreativer und aktiver Nachbarschaft: gemeinschaftlich,
    ganzheitlich, generationenübergreifend, selbstbestimmt, ökologisch
    - Ressourcenschonendes Bauen und zukunftsfähige Energiekonzepte,
    autoreduziertes Wohnen
    - Gemeinschaftsräume und Infrastruktur zur Belebung des Viertels:
    Kunstcafe, Abenteuerspielplatz, Dorfladen
    - Experimentelle Wohnformen mit unterschiedlichen Haushaltsgrößen.

    Wir suchen vor allem noch Mehrpersonenhaushalte und Familien mit Kindern, gerne auch mit „München-Modell“-Förderung, die Lust auf Eigeninitiative, auf Mitgestalten und Mitarbeiten haben und mit uns gemeinsam Verantwortung für ein nachhaltiges genossenschaftliches Wohnprojekt übernehmen.

    Bei Interesse bitten wir um Anmeldung
    per Email bis 16.09.: info@wagnis.org
    Gastgeber: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG
    Kontaktperson: Alexandra Ruzicka
    Telefon:
  • Arnstadt
    Tag der offenen Tür

    Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost lädt ein zum Tag der offenen Tür mit Kaffee und Kuchen.

    Wo? Im Gemeinschaftsraum, im Hof und auf der Terrasse, Rudolstädter Str. 25, 99310 Arnstadt

    Kommen Sie mit Bewohnern über die Entstehung und den Alltag unseres gemeinschaftlich orientierten Mietwohnprojektes ins Gespräch.
    Lassen Sie sich durch unsere Anlage und Gemeinschaftsbereiche führen.
    Informieren Sie sich über die Aktivitäten unseres Vereins wie z.B. über die im Aufbau befindliche Nachbarschaftshilfe in Arnstadt-Ost.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
    Gastgeber: Gemeinsam statt einsam. Generationswohnen in Arnstadt-Ost. e.V.
    Kontaktperson: Siegfried Kollatz
    Telefon:
  • Gartow
    Nachbarschaftliches Wohnen auf dem Lande

    Das Siedlungsprojekt BUCHHORST GARTEN stellt sich vor, öffnet Tor und Tür für Gespräche, Schauen und Staunen, wie wir hier gemeinschaftlich in dieser spektakulären Natur-Umgebung leben.

    Buchhorst Garten
    29471 Gartow

    Zufahrt/Navi über die Straße "Am Ehrenhain" - es ist alles ausgeschildert.
    Gastgeber: Siedlungsgemeinschaft Buchhorst Garten
    Kontaktperson: Asta von Oppen
    Telefon:
  • Bremen
    Tag der offenen Tür

    Johanniter Begegnungsstätte
    Buntentorsteinweg 114
    28201 Bremen
    Gastgeber: Johanniter-Unfall-Hilfe
    Kontaktperson: Wiebke Grätz
    Telefon:
  • Saarbrücken
    Nachbarschaftsfest

    66119 Alt-Saarbrücken, Im Wittum
    Die Planungsgruppe "Gemeinsam Wohnen im Wittum" lädt die Nachbarschaft und Wohnprojekt-Interessierte zu einem Kaffee- und Kuchen-Nachmittag auf dem noch unbebauten Grundstück in Alt-Saarbrücken Im Wittum (Quartier Werder-/Francois-/Gärtner-/Heuduckstraße). Beginn um 15 Uhr im Freien, bei schlechtem Wetter im Café Schniss in der Gersweiler Straße 7
    Gastgeber: Gemeinsam Wohnen im Wittum
    Kontaktperson: Roswitha Fischer
    Telefon:
  • Hamburg
    Wohnungspolitische Fachtagung "Genossenschaften"

    Anläßlich des UN-Jahres der Genossenschaften möchten wir das Augenmerk auf die zahlreichen gemeinschaftlichen Wohn-Projekte in der Organisationsform "Genossenschaften" lenken.
    Gastgeber: Stattbau Hamburg Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
    Kontaktperson: Britta Becher
    Telefon:
  • Herne/Bochum
    Radtour: Wohnprojekte zwischen Herne und Bochum

    Im Ruhrgebiet gibt es bereits viele Wohnprojekte, und auch zahlreiche Initiativen für neue Projekte. Am Wochenende der “Aktionstage gemeinschaftliches Wohnen” wollen wir im Rahmen einer Radtour Wohnprojekte im Raum Bochum und Herne aufsuchen. Bei einigen Projekten wird es auch Erläuterungen durch BewohnerInnen geben.
    Die Gesamtstreckenlänge beträgt etwa 45-50 km, die wir in einem ruhigen Tempo bewältigen wollen. Ggf. wird die Gesamtstrecke gekürzt. Die Tour startet am Bahnhof in Herne. Die Führung der Radtour erfolgt durch erfahrene Radtourenleiter.
    Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich: www.wia.wbb-nrw.de/?page_id=359
    Gastgeber: WohnBund-Beratung NRW
    Kontaktperson: Micha Fedrowitz
    Telefon:
  • Gelsenkirchen
    Infostand

    45886 Gelsenkirchen-Ückendorf
    Der Infostand steht auf dem zukünftigen Baugrundstück der Gruppe, an der Paul-Gerhardt-Kirche (Ecke Festweg/Nansenstraße)
    Thema der Gruppe: Wohnen für Frauen, mit und ohne Kinder
    Gastgeber: Beginenhof Gelsenkirchen
    Kontaktperson: Ursula Marschalek
    Telefon:
  • Schwarzenbach Saale, LK Hof
    Vorstellung und Besichtigung des geplanten 50+Wohnprojektes

    95126 Schwarzenbach Saale, LK Hof
    Am Wallgarten 2 steht samt neu angelegtem Permakulturgarten das altehrwürdige Bauernhaus von 1781, mitten im urig-gepflasterten Altstadtkern des infrastrukturell-gut bestückten Kleinstädtchens am Ufer der Saale. Die Wohnfläche bietet Platz für 4-5 seperate 2 ZKB-Wohneinheiten und Gemeinschaftsräumen auf 3 Etagen. Gesucht werden ökologisch-orientierte Menschen mit Mut und/oder Kraft, das atmosphärisch ansprechende Haus für ein einfaches, aber gutes Leben und gemeinsames menschlich-kreatives Altern zu gestalten.
    Gastgeber: Heidemarie Heubach
    Kontaktperson: Heidemarie Heubach
    Telefon:
    Website: http://-
  • Hamburg
    Tag der offenen Tür im vom Abriss bedrohten Backstein-Ensembles „Elisa“

    14 - 17 Uhr; Führung um 15 Uhr

    Wir laden Sie ein, sich am Tag der offenen Tür über "Rettet Elisa!" und die Menschen dahinter zu informieren.

    Lernen Sie uns kennen und sehen Sie, wie genossenschaftliches Wohnen in bezahlbaren, passabel ausgestatteten Wohnungen dank Eigenengagement möglich ist.

    Wir kämpfen um den Erhalt dieses besonderen Backstein-Ensembles, das mit seiner Architektur aus der Schumacher-Zeit ein stadtteilprägendes Bauwerk in
    Hamburg-Hamm darstellt.

    Aus einer anfänglich zufällig und bunt zusammengewürfelten
    Interessengemeinschaft hat sich eine wunderbare Nachbarschaft entwickelt, eine gegenseitige Bereicherung von Jung und Alt, die wir in dieser Form nicht mehr missen möchten: Vielfalt leben und unterschiedliche Wohnbedürfnisse respektieren!

    Erfahren Sie, wie wir uns gegen den drohenden Abriss durch unsere eigene Genossenschaft zur Wehr setzen um bezahlbaren Wohnraum mitsamt seiner besonderen Fassade zu erhalten.

    Im Jahr der Genossenschaften und angesichts der Hamburger Wohnungsnot im günstigen Mietsegment sind wir offen für Ihre Ideen und Gedanken!

    Ort: Backsteinensemble „Elisa“ = Chapeaurougeweg 16-20; Am Elisabethgehölz 3-7, Curtiusweg 1-5, in Hamburg-Hamm

    Gastgeber: Mieterinitiative „Rettet Elisa!“
    Kontaktperson: Mieterinitiative s.o.
    Telefon:
  • Saarbrücken
    Grundsteinlegung

    GaliA-Wohnanlage
    Saarbrücken (Rastpfuhl)
    Eifelstraße
    Gastgeber: GaliA - Gemeinsam aktiv leben im Alter e.V.
    Kontaktperson: Paul Sander
    Telefon:
  • Bremen
    Gemeinsam statt einsam - Gemeinschaftliches Wohnen im Alter

    Tag der offenen Tür im
    Bürgerhaus Hemelingen, Godehardstr. 4, 28309 Bremen
    ab 11.00 Uhr: Frühschoppen
    ab 15.00 Uhr: Gesprächsrunden im Café
    ab 18.00 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema Gemeinschaftliches Wohnen im Alter
    Gastgeber: Forum Gemeinschaftliches Wohnen - Regionalstelle Bremen
    Kontaktperson: Allmut Sellke
    Telefon:
  • Witzenhausen
    Wohnen im Alter - Wohin, wenn ich älter werde?

    Vorstellung unterschiedlicher Wohnformen von selbstorganisierten Wohngemeinschaften über stationäre Hausgemeinschaften und betreutem Wohnen bis hin zu ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Demenzkranke.
    Gastgeber: Lokales Bündnis für Familie und Seniorenrat Witzenhausen/Seniorenbüro und Pflegestützpunkt des Werra- Meißner-Kreises
    Kontaktperson: Katja Eggert
    Telefon:
  • Wichmar bei Jena
    Offener Gemeinschaftshof in Wichmar b. Jena/Camburg

    Alte Dorfstr. 25, 07774 Wichmar:
    Unser Hof wird von 15-18 Uhr für alle Interessierten geöffnet!
    Es gibt die Möglichkeit, den Hof und seine Bewohner bei Kaffee und Kuchen kennen zu lernen. Wer weiß, vielleicht möchtest ja auch du mal eine lustige Aktion mit uns machen (am Samstag oder wann anders)? Oder es interessiert dich sogar, mit uns zu wohnen? So oder so - wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag mit vielen bunten Leuten!
    Gastgeber: Wohngemeinschaft Wichmar
    Kontaktperson: ---
    Telefon:
  • Hamburg
    Tag der Offenen Tür

    Graue Panther Hamburg e.V.

    Das "Pantherhaus" ist das erste generationenübergreifende Wohnprojekt in Hamburg. Hier wohnen Menschen im Alter zwischen 16 und 80 Jahren zusammen.
    Es gibt uns seit 26 Jahren.
    Am Tag der Offenen Tür haben sie die Gelegenheit uns und das Haus kennen zu lernen.

    Graue Panther Hamburg e.V.
    Lerchenstraße 37
    22767 Hamburg
    Telefon: 040 439 33 88
    mail: info@grauepanther-hamburg.de
    U-Bahnhof Feldstraße (U 3)
    Metrobus M 3 bis Neuer Pferdemarkt
    Gastgeber: Graue Panther Hamburg e.V.
    Kontaktperson: Martina Schmidt
    Telefon:
  • Lüneburg
    LeNa Picknick auf dem Grundstück Brockwinkler Weg

    Zu einem weiteren Kennenlern-Picknick auf dem Baugrundstück am Brockwinkler Weg 72 in Lüneburg laden wir herzlich ein. Bei diesem Treffen nehmen wir uns viel Zeit für Gespräche. An verschiedenen Thementischen wollen wir u.a. über den Stand der Wohnungsvergabe und der Finanzierung reden.
    Bringt bitte einen Beitrag zum bunten Buffet, Picknick-Decken sowie ggf. Regenschirme mit.
    Wir freuen uns auf einen bunten Nachmittag mit Groß & Klein, Alt & Neu.
    Gastgeber: Gruppe LeNa im Verein "Mehr Leben - Wohnprojekte Lüneburg"
    Kontaktperson: Ulrich Thomsen
    Telefon:
  • Hamburg Klein-Flottbek
    Tag der offenen Tür


    Jung und Alt in Flottbek bietet bei Kaffee und Tee mit Keksen eine kurze Lesung sowie eine Führung über das Gelände und durch eine Wohnung. Im Gemeinschaftshaus zwischen Haus 31 und 33 geben wir Ihnen einen Einblick in 17 Jahre gemeinschaftlichen Wohnens. In gemütlicher Runde können wir Ihnen die Schwierigkeiten einer Kleingenossenschaft nahebringen sowie die Vorzüge eines lebendigen Miteinanders. Seit 1994 leben hier in 26 öffentlich geförderten Mietwohnungen 22 Kinder, 27 Frauen und 12 Männer zwischen 0 und 74 Jahren (bei Einzug). Die Wünsche bei der Gestaltungsmöglichkeit konnten sehr individuell umgesetzt werden.
    Im Jahr 1998 erhielt die Gruppe mit ihrer Architektin Iris Neitmann Anerkennung beim bundesweiten Bauherren-Wettbewerb "Hohe Qualtiät - tragbare Kosten".

    Wohnungsbaugenossenschaft Jung und Alt eG Klein-Flottbek,
    Heinrich-Plett-Straße 29-33, 22609 Hamburg
    Gemeinschaftshaus (zwischen Haus 31 und 33).
    S-Bahn Klein-Flottbek / Bus 15 Botanischer Garten

    Gastgeber: WP Klein-Flottbek, Verein WGJA e.V., Margret Gehrke, 040/ 824196
    Kontaktperson: Verein WGJA e.V.
    Telefon:
  • Stuttgart
    Stuttgarter Plattform für selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen


    17. Oktober 2012, 16 - 19 Uhr
    Die Stuttgarter Plattform dient der Präsentation einzelner Projekte sowie dem Erfahrungsaustausch und dem Knüpfen von Kontakten. Sie wird vom Treffpunkt Senior im Auftrag des Sozialamts der Stadt Stuttgart durchgeführt.
    Schwerpunkte sind u.a.
    - die Vorstellung der neuen Stuttgarter Kontaktstelle Baugemeinschaften
    und aktuelle Berichte zu verschiedenen Projekten, z.B. SWSG-Projekt Roter Stich
    - Senioren-WG der Landes-Bau-Genossenschaft
    - Nachbarschaftsgemeinschaft 2012



    Gastgeber: Treffpunkt Senior
    Kontaktperson: Ulrike Leipersberger
    Telefon:
  • Freiburg im Breisgau
    Informationsveranstaltung

    Infostand bei Kaffee und Kuchen im BewohnerInnentreff, Vauban-Allee 2, 79100 Freiburg.
    Vorstellung des Wohn- und Beschäftigungsprojektes SUSI (Selbstorganisierte Unabhängige Siedlungs-Initiative), ein Projekt im Verbund des Mietshäuser Syndikats. Projektführungen sind möglich.
    Gastgeber: SUSI GmbH
    Kontaktperson: Jürgen Parpart
    Telefon:
  • Mannheim Neckarstadt
    21.10.12 TURLEY IST OFFEN

    In den TURLEY-Barracks Fest "TURLEY IST OFFEN" von 11-17 Uhr mit Informationsständen, Bühnenprogramm, Essen&Trinken. Infos zu gemeinschaftlichen Wohnformen der Wohnungsinitiativen "13hafreiheit", "Umbau e.V." u.a.. Führungen durch die Kaserne, die im Rahmen der Konversion vielfältige neue BewohnerInnen bekommt. Vorstellung der Marken der Stadt Mannheim im Konversionsprozess.
    Gastgeber: Turley-Bündnis
    Kontaktperson: Karlheinz Paskuda
    Telefon:
  • Kempen am Niederrhein
    Kennenlernfrühstück

    In lockerer Atmosphäre können Sie uns und unser Mehrgenerationenwohnprojekt kennenlernen!
    (Zur besseren Planung melden Sie sich bitte vorher über unsere Homepage an. Danke!)
    Veranstaltungsort:
    in der Burse, Annenstube
    An St. Marien 15
    47906 Kempen
    Gastgeber: Besser Gemeinsam Wohnen Kempen eV
    Kontaktperson: Stefan Röder
    Telefon:
  • Neuwied
    Vision trifft Realität

    Die von uns gewünschte Realität ist mit Leben gefüllt! All Diejenigen, die "Gemeinschaftlich Wohnen" erleben wollen, sind eingeladen nach Rheinbach zum Haus am Campus mitzufahren - auch damit wir unsere Vision in Neuwied bekommen! Treffpunkt für die Fahrgemeinschaften ist der Parkplatz der Kreisverwaltung Neuwied. Erreichbar über die Wilhelm Leuschner Straße.
    Gastgeber: Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V.
    Kontaktperson: Hildegard Luttenberger
    Telefon:
  • Nürnberg
    Tag der offenen Geschäftsstelle "Der HOF e.V."

    In der Geschäftsstelle der Regionalstelle Bayern Nord,
    Marientorgraben 13 in 90402 Nürnberg
    präsentieren sich einige Initiativen aus dem mittelfränkischen Raum
    Gastgeber: Der HOF - Wohnprojekte Alt und Jung e.V.
    Kontaktperson: Ursula Pfäfflin-Müllenhof
    Telefon:
  • Nürnberg
    Bei der Zivilgesellschaft zu Hause

    Hans-Sachs-Saal der Handwerkskammer Mittelfranken
    Sulzbacher Str. 11-15 in Nürnberg

    Große Auftraktveranstaltung der Regionalstelle Bayern Nord:
    Einführungsvortrag: "Zum Glück gehört viel mehr als Geld",
    Vorträge über Alternative Wohnformen, Zukunftsgerechte Gestaltung von Wohnräumen, Bauherrngemeinschaften
    Hauptreferenten Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg)und die Umweltbank Nürnberg
    Kurzpräsentation mittelfränkischer Projekte etc.

    Details auf der Homepage der Regionalstelle
    Gastgeber: Der HOF - Wohnprojekte Alt und Jung e.V.
    Kontaktperson: Angelika Majchrzak-Rummel
    Telefon:
  • Dresden
    Tag der offenen Tür

    AWIG-Wohnprojekt
    Gemeinschaftsraum 2. Etage, Aufzug vorhanden
    Ehrlichstraße 3, 01067 Dresden

    Unser Wohnprojekt besteht inzwischen 5 Jahre. Ist "Gemeinsames Wohnen" als Experiment gelungen? Wir berichten von unseren Erfahrungen, zeigen auch Fotos und möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen. Sie können uns gern über die Schulter gucken, wie wir wohnen. Schon im Vorfeld können Sie sich über uns und unseren Verein AWIG e.V. im Internet informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
    Gastgeber: AWIG-Wohngruppe Ehrlichstraße 3
    Kontaktperson: Frau Helga Herr
    Telefon:
  • Bremerhaven
    Ein neus Wohnprojekt stellt sich vor.

    Informationsveranstaltung des Wohnprojekt-Lehe.
    Ort: Stormstraße Ecke Lutherstraße
    Zusammen mit dem Stadtplanungsamt der Seestadt Bremerhaven und den Architektinnen Schultz & Sievers sowie der Stäwog Bremerhaven, stellen wir unser in Planung befindliches Wohnprojekt "Stormstraße Ecke Lutherstraße" vor.
    Gastgeber: Wohnprojekt Lehe
    Kontaktperson: Rolf Pahlke
    Telefon:
  • Coburg
    Informations- und Diskussionsnachmittag

    Im AWO-Mehrgenerationenhaus "Treff am Bürglaßschlösschen", Oberer Bürglaß 3 in 96450 Coburg
    informieren und diskutieren wir über neue Wohnformen- geplante (Projekt Hausland) und erprobte (Hausgemeinschaft Wilna).
    Themen sind:
    Genossenschaft als Rechtsform, Frau J.Apel-Gaebler vom Nürnberger Wohnprojekt "anders WOHNENeG" berichtet über Theorie und Praxis, ca. 14:30 Uhr
    Architektur für neue Wohnformen, Architekt K.Gollub stellt die Idee für das Projekt Hausland vor, ca. 15:30 Uhr

    Dazwischen und danach Gespräche, Fragen, Antworten, Informationen, Kennenlernen, Kaffee, Kuchen.....
    bis ca. 18:00 Uhr


    Gastgeber: Projekt Hausland und Hausgemeinschaft Wilna
    Kontaktperson: Helga Gollub
    Telefon:
  • Göttingen
    Niedersachsens erste "Alten-WG" lädt ein

    Die Alten-WG Am Goldgraben in Göttingen bietet am Freitag zwischen 14 und 19 Uhr Hausführungen und Gespräche mit Bewohnerinnen und Vereinsmitarbeiterinnen bei Kaffee und Kuchen.
    Ort: Am Goldgraben 14, 37073 Göttingen
    Gastgeber: Freie Altenarbeit Göttingen
    Kontaktperson: Kathrin Helbig
    Telefon:
  • Spangenberg
    Probewohnen in der WAHLverwandten-Stadt Spangenberg

    Wohnen - Arbeiten - Helfen - Leben (WAHL): In der idyllischen Stadt Spangenberg haben sich viele Bewohner und Bewohnerinnen aufgemacht, die Stadt zur Sozialen und gemeinschaftlichen Stadt zu erklären. Platz für neue Ideen, Unterstützung und viel offene Arme sind da und möchten Sie einladen zum kostenlosen Probewohnen vom 21. - 23. September, persönliche Kümmerer und vielfältige große kleine Mitmachaktionen freuen sich auf Sie.

    Spangenberg ist eine wunderschöne Fachwerk-Kleinstadt in Nordhessen, umgeben von riesigen Wäldern und viel Natur. Wer Natur, Ruhe und eine überschaubare Stadt liebt, ist hier gut aufgehoben – aber auch die Großstadt Kassel, in der sich zu Dokumenta - Zeiten die ganze Welt der modernen Kunst trifft oder wo man den größten Bergpark Europas, der zum Weltkulturerbe erklärt wurde, besuchen kann , erreicht man mit Bus und Bahn in ca. 35 Minuten. BABs in Richtung Nord/Süd und Ost sind je ca. 20 km entfernt, denn Spangenberg liegt genau im Herzen Deutschlands.

    Aber das ist lang nicht alles – denn die Menschen aus vielen Nationen der Welt, Kinder und Jugendliche treffen sich in Spangenberg auf dem Himmelsfels (www.himmelsfels.de) und hinter den verschlafenen idyllischen Fassaden wachsen stetig Gemeinschaftsinitiativen aller Art, zum Teil auf jahrhundertelange Traditionen aufbauend. Traditionelle Stärken des ländlichen Gemeinwesens verknüpfen sich mit neuen, modernen Initiativen, Projekten und Ideen.

    Der Trend, sich im Umland eine Einfamilienhaus zu bauen hat auch in dieser Stadt zugeschlagen und so ist die Kernstadt rund um den historischen Marktplatz gekennzeichnet durch hohen Leerstand. Bedingt durch den demographischen Wandel gibt es in der Stadt und den umliegenden Dörfern auch Bauernhöfe, Gewerbegebäude, Ein- und Mehrfamilienhäuser, die „Nachbewohner“ suchen.

    Wir sehen dies nicht als Mangel an, sondern als eine besondere Chance für die Entwicklung von neuen sozialen Modellen . Denn die Stadt hat Platz und Infrastruktur für neue Bewohner und Bewohnerinnen, die eine Gemeinschaft suchen und bietet vielfältige Andockmöglichkeiten für unterschiedliche Lebensentwürfe, Wohnformen, Weltanschauungen und finanzielle Möglichkeiten.

    Aus einer gewachsenen Kooperation zwischen privaten Initiativen, Vereinen, Kirche, 2 Stiftungen und Akteuren aus Politik und Verwaltung entsteht zurzeit das Projekt WAHLverwandten-Stadt Spangenberg. Getragen wird das Projekt vom Verein Spangensteine e.V., der im Kern des Netzwerkes steht, soziale Stadtentwicklung betreibt und fachliches Know How bietet. Der Verein unterstützt, berät und begleitet Menschen, die im „gemeinschaftlichen Wohnprojekt WAHL-Stadt Spangenberg“ andocken oder etwas entwickeln möchten.

    All das passt nicht in ein Prospekt, sondern soll erlebt werden. Daher laden wir Sie anlässlich der Bundesweiten Aktionstage Gemeinschaftliches Wohnen 2012 ein zum

    Probewohnen in der WAHL-Stadt Spangenberg
    vom 21 – 23. September 2012

    Wir besorgen ein kostenloses Quartier entweder in einer Privatwohnung, in einer Gemeinschaftswohnung oder auch in gemütlich hergerichteten ehemaligen Bauwagen auf dem Himmelsfels.

    Ein Kümmerer oder eine Kümmerin begleitet Sie während des Aufenthalts und zeigt ihnen die Stadt und ihre touristischen und sozialen Attraktionen wie z.B.

    Gemeinschaftliches Frühstück aller Generationen in der Katharinenstube, Infotreff der Projekte und Akteuere im Stadtwohnzimmer, dem Salon Spangenstein, Historische Stadtführung zu Heimatmuseum, Katakomben, Burgsitz und Schloss, Leerstandspaziergang zu Gebäuden die auf neues Leben warten, BAM (Beten am Morgen,) SAM (Storytelling am Mittag) und GAF (Gospel am frühen Abend)auf dem Himmelsfels, Internationales Fest, Bergrally und Hobbygruppen für Kinder auf dem Himmelsfels, Chorkonzert,
    thailändischem Menü,Spielenachmittag in der Katharinenstube, Kleidertausch und Stöber im Katharinenstübchen, Reitstunde, Fachwerksanierungsminikurs im Burgsitz, Kleopatrabehandlung im Wellnessbad, Pilgerwanderung auf dem Elisabethenpfad oder dem Ars Natura, Ruhezeit im Rosengarten, English-Tea Time im Burgsitz (only english speaking), Rundfahrt über die Dörfer im Katharinenmobil

    Zeit für Interessententreffen und gegenseitigen Austausch ist ausreichenxd eingeplant.

    Das genaue Programm erhalten Sie auf Nachfrage per Email. Wir freuen uns auf Ihren Anruf !

    Lets go Spangenberg.
    Lets meet people and build community.




    Gastgeber: Spangensteine e.V.
    Kontaktperson: Sabine Wunderlich
    Telefon:
  • Schongau
    Hausführung mit Kaffee und Kuchen

    Seniorenwohngemeinschaft Altinum, Blumenstraße 13, 86956 Schongau: Die noch "nagelneuen" Räume des Altinums sollen vorgestellt werden. In einer gemütlichen Kaffeerunde wird über die Idee und das Konzept des Hauses berichtet und diskutiert.
    Gastgeber: Christine Fremmer
    Kontaktperson: Christine Fremmer
    Telefon:
  • Mainz
    Abschlussveranstaltung der Aktionswoche Wohnen RLP und der Bundesweiten Aktionstage Gemeinschaftliches Wohnen 2012

    Wann: 28. September 2012, 9.00-15.00 Uhr
    Wo: Landesmuseum, Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz

    Mit Vorträgen von
    Dr. Josef Bura (1. Vorsitzender FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung),
    Ulla Schreiber (Baubürgermeisterin Tübingen a.D.),
    Norbert Schäfer, Manfred Eberle, Burkhart Braunbehrens (Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinschaftliches Wohnen Rheinland-Pfalz)

    außerdem Marktplatz im Foyer.

    Mehr Informationen finden Sie demnächst an dieser Stelle oder unter: http://aktionswoche-wohnen.rlp.de.
    Gastgeber: Land Rheinland-Pfalz
    Kontaktperson: Bianca Klein
    Telefon:
  • Waldshut-Tiengen
    Info-Stand Innenstadt

    Am 22. September veranstaltet der Verein "WohnVisionamHochrhein e.V." einen Info-Stand am Metzgertor in der Kaiserstraße in 79761 Waldshut von 9 - 13 Uhr. Auf Stellwänden werden das Projekt "Gartenstraße" der WoGe Gartenstraße eG und die Vereinsaktivitäten dargestellt; Info-Material liegt aus und Vereinsmitglieder informieren und beantworten Fragen.
    Gastgeber: WohnVisionamHochrhein e.V.
    Kontaktperson: Suzanne Remington
    Telefon:
  • Karlsruhe
    Selbständig aber nicht allein!

    In unserem Gemeinschaftsraum laden wir ein, sich über die Verwirklichung unserer Idee vom "gemeinschaftlichen Wohnen im Alter" zu informieren.
    Bewohnerinnen geben Auskunft wie es sich lebt und wir informieren über weitere Planungen.

    Im Hofgarten, Kaiserallee 27a
    Gastgeber: ZAG e.V. Zukunft alternativ gestalten
    Kontaktperson: Helga Traxel
    Telefon:
    Website: http://---
  • Rheinbach, Rhein-Sieg-Kreis
    Tag der offenen Tür

    Unser Mehrgenerationenwohnhaus "Haus am Campus" ist bezugsfertig und sehenswert! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür in diesem besonderen Haus.
    Wo: Haus am Campus, Hollerithstr. 7, 53359 Rheinbach
    Wann: von 11 bis 13 Uhr, in unserem hauseigenen Café
    Wie: mit Speis und Trank und guter Laune!

    Für ein Mehr an Miteinander!!!
    Gastgeber: WIR-Hausgemeinschaft am Campus e.V., Rheinbach
    Kontaktperson: Susanne Krämer
    Telefon:
  • Offenbach a.M.
    Tag der offenen Tür

    Offenbachs erstes Mehrgenerationenwohnhaus W 58 besteht im fünften Jahr. Die 45 Bewohner sind zwischen einem und 92 Jahren alt. Sie bilden eine solidarische Gemeinschaft, die sich auch für ihr Wohnumfeld verantwortlich fühlt. Alle bringen sich mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen in die Hausgemeinschaft ein und sind nach ihren Möglichkeiten zu gegenseitiger Unterstützung bereit.
    Das Mietshaus (Bauherr: GBO Offenbach) verfügt über 28 barrierefreie Wohneinheiten und u.a. über einen Gemeinschaftsraum und ein Gästeapartment.
  • Göttingen
    Fachtagung "Morgen leben und wohnen - altersgerecht, barrierefrei, gemeinschaftlich, nachbarschaftlich" als Auftaktveranstaltung der Bundesweiten Aktionstage 2012


    am 15.09.2012 von 9.30 bis 17.30 Uhr
    im Sartorius College, Otto-Brenner-Str. 20, 37079 Göttingen

    Die Tagung soll Praktiker/innen aus Handwerk, Fachplanung und Gesundheitswirtschaft mit zivilgesellschaftlichen Akteuren aus der offenen Seniorenarbeit sowie innovativen Wohnprojekten zusammenbringen, um konkrete Handlungsansätze aufzuzeigen und zu erarbeiten.

    In vier parallelen Fachforen sollen die Themenbereiche
    - Wohnquartiere generationengerecht gestalten
    - Neue Wohnformen in einer alternden Gesellschaft
    - Altersgerechtes Bauen und Umbauen als Herausforderung für Handwerk und Bauwirtschaft
    - Selbstbestimmt bis ins hohe Alter - unterstützt durch Gesundheitswesen, Assistive IT-Systeme (AAL) und Pflege
    vorgestellt und diskutiert werden.

    Mehr Informationen finden Sie im Flyer unter
    http://www.wohnberatungs-mobil.de oder auf dieser website (fgw-ev.de) unter "Auftakt und Abschluss"
    Anmeldung bis zum 31.08.12 über mwb-sn@t-online.de.
    Gastgeber: Die Mobile Wohnberatung Südniedersachsen der Freien Altenarbeit Göttingen e.V., das FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesvereinigung, der Generali Zukunftsfonds und die Gesundheitsregion Göttingen e.V.
    Kontaktperson: Regina Meyer
    Telefon:
  • Buxtehude
    Tag der offenen Tür, Vortrag barrierefreies Wohnen

    Tag der offenen Tür von 11 - 15 Uhr Sonnentaustr. 1 in Buxtehude.
    Eine gute Gelegenheit, uns und unser Projekt kennenzulernen.
    Wir zeigen unsere Gemeinschaftsräume, auch zwei Wohnungen können besichtigt werden.
    Um 12:00 Uhr wird Prof. Hermann von der Hochschule 21 einen Vortrag über barrierefreies Wohnen halten.
    Gastgeber: Gemeinschaftliches Wohnen in Buxtehude e. V.
    Kontaktperson: Annegret Cord
    Telefon:
  • Hannover
    "Tag der offenen Tür"

    Am Tag der offenen Tür bieten wir Ihnen in der Gemeinschaftswohnung Gespräche und Informationen zu unserem Projekt. Es steht ein Video des NDR über unser Projekt zur Verfügung, einzelne Wohnungen können besichtigt werden, Speisen und Getränke stehen bereit.
    Unsere Wohngruppe besteht seit 2001. Wir wohnen in abgeschlossenen Wohnungen unterschiedlicher Größe. Die Stadtrandlage bietet Raum für Radtouren und Spaziergänge vor der Haustür.
    Unsere Ziele sind selbstbestimmtes Wohnen bis in das hohe Alter, Vermeiden von Pflegeheimen, gegenseitige Unterstützung und Hilfe, Gemeinsamkeit statt Einsamkeit. Eine Gemeinschaftswohnung steht für Gespräch, Versammlung, Feier und Spiel zur Verfügung.
    In den 11 Jahren unseres Zusammenwohnens hat sich ein großer Schatz von Erfahrungen angesammelt, den wir oft und gerne weiter geben.
    Gemeinsam statt Einsam e. Verein zum sozialen Wohnen
    Sticksfeld 19, 30539 HANNOVER



    Gastgeber: Gemeinsam statt Einsam e.V.
    Kontaktperson: G. Jöhnk, A. Lüttmann
    Telefon:
  • Bochum
    buntStift- Bausamstag

    Samstag ist Bausamstag im Wohnprojekt buntStift. Auch zwei Jahre nach dem Einzug ist noch genug zu tun und es fällt uns immer noch was ein. Keiner will den Bausamstag so richtig weglassen - schon wegen des gemeinsamen Mittagessens.
    Wir laden alle Interessierten ein, einen Tag mit uns zu arbeiten und zu essen und so eine Innenansicht des Projektes zu bekommen. In kleinen Teams sollen im Garten, auf der Piazza und im Haus kleinere und größere Arbeiten, die anstehen, erledigt werden. Dabei kommt man gut ins Gespräch und lernt die Praxis eines Wohnprojektes kennen. Mittags wird auf der Piazza ein lange Tafel aufgebaut.

    Eine Anmeldung wäre hilfreich (per Mail oder Telefon).

    Wohnprojekt buntStift
    Stiftstraße 40
    44892 Bochum
    Gastgeber: buntStift in der Wohn-Raum eG
    Kontaktperson: Horst Hücking
    Telefon:
  • Meldorf
    Infotag des Wohnprojekts frische bauern

    Wir öffnen die Türen unseres öffentlichen Veranstaltungsraums in der Meldorfer Süderstraße und laden alle Besucherinnen und Besucher des Meldorfer Kohlvergnügens ein, sich bei uns über Wohnprojekte zu informieren.
    Die Mitglieder unseres Projekts beantworten alle Fragen zum Wohnprojekt, zu Direktkrediten, über das Mietshäuser-Syndikat und über die Finanzierung des Projekts mit der GLS-Bank.
    Wer gerade dann vorbei kommt, wenn die Suppe auf dem Tisch steht, kann mitessen. Vielleicht schaffen wir es den Kohltagen eine interkulturelle Note zu geben. Nachmittags hat bestimmt jemand Kuchen gebacken.

    Süderstraße 9, 25704 Meldorf
    Gastgeber: frische bauern e.V.
    Kontaktperson: Christian Sternberg
    Telefon:
  • Essen
    Generationenkult-Haus

    Generationenkult-Haus, Viehofer Str. 31, 45127 Essen
    Infortmationsstand zum Thema "Gemeinschaftliches Wohnen" in Kooperation mit der Stadt Essen und Akteuren und Anbietern zum Thema in Essen
    Parallel dazu um 14 und um 17 Uhr Führungen durch das Generationenkult-Haus
    Gastgeber: Generationenkult-Haus
    Kontaktperson: Wolfgang Nötzold
    Telefon:
  • Landau
    Offene Sprechstunde

    am 27.09.12, 15 -17 Uhr
    Gemeinschaftsraum des Generationenhofes Landau
    Generationenhof Landau, Haardtstrasse 7a, 76829 Landau
    Gastgeber: Gisela Wissing
    Kontaktperson: Gisela Wissing
    Telefon:
  • Landau
    Podiumsdiskussion mit Bewohnern aus verschiedenen Projekten

    Generationenhof Landau
    Gemeinschaftsraum
    Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, den 27.09.2012, 19.30-21 Uhr statt.
    Generationenhof Landau, Haardtstrasse 7a, 76829 Landau
    Gastgeber: Generationenhof Landau
    Kontaktperson: Gisela Wissing
    Telefon:
  • Landau
    Tag des offenen Wohnprojekts - Besichtigungen, Rundgänge, Führungen durch die verschiedenen Gemeinschaftseinrichtungen

    Generationenhof Landau, Haardtstrasse 7a, 76829 Landau
    Gastgeber: Generationenhof Landau
    Kontaktperson: Christine Dolle-Hammer
    Telefon:
  • Wiesbaden
    Runder Tisch für Wohninitiativen

    Wohnprojekte und -Initiativen stellen sich vor.

    Hilde-Müller-Haus
    Wallufer Platz 2
    65197 Wiesbaden

    Buslinien: 1,5,8,15 (HS Schiersteiner Str.)
    Gastgeber: Runder Tisch für Wohninitiativen
    Kontaktperson: Helene Rettenbach
    Telefon:
  • Bielefeld-Senne
    siehe stattVilla

    Gastgeber: Bielefelder Beginenhöfe
    Kontaktperson: Frieda Nölke
    Telefon:
  • Bielefeld-Heisenbergweg
    siehe stattVilla

    Gastgeber: Wohnprojekt am Heisenbergweg
    Kontaktperson: Annedore Hof
    Telefon:
  • Bielefeld- Pauluscarree
    siehe stattVilla

    Gastgeber: Wohngemeinschaft im Pauluscarree
    Kontaktperson: Bruni Scheibe
    Telefon:
  • Bielefeld
    Tag der Offenen Tür

    Das Gemeinsame und Besondere der Bielefelder Projekte sehen und erleben
    Gastgeber: Netzwerk selbstorganisierter Wohnprojekte
    Kontaktperson: Annedore Hof
    Telefon:
  • Beetzendorf, Sieben Linden
    Projektinformationstage

    Von Freitag, 21.09. bis Sonntag, 23.09. finden Projektinformationstage im Ökodorf Sieben Linden statt. Dies ist eine tolle Gelegenheit, dieses Projekt, in dem 140 Menschen zwischen 0 und 75 Jahren leben, hautnah kennenzulernen.
    Eine umfassende Darstellung des Ökodorf-Projektes mit all seinen Facetten: Führung, Film, Gesprächsrunden, Kennenlernen einzelner Nachbarschaften.
    Leitung: Simone Britsch, Christoph Strünke
    Honorar: 60 € (erm. 40 €)
    Biovollverpflegung, Haus, Orga und Unterbringung im Mehrbettzimmer: 75 €; Kinder von 3-12 Jahren 40 € (inkl. Kinderbetreuung)
    Gastgeber: Freundeskreis Ökodorf eV
    Kontaktperson: Eva Stützel
    Telefon:
  • Schopfheim
    Lebensraum Eisweiher

    Herzlich willkommen im Lebensraum Eisweiher,

    wir möchten Ihnen unser generationsübergreifendes und gemeinschaftlich entwickeltes Wohnprojekt im direkten Umfeld zu einem Waldorfkindergarten, einem Altenpflegeheim, der Christengemeinschaft und einer Waldorfschule vorstellen.

    Ort der Veranstaltung: Areal am Eisweiher / Ecke Hebelstrasse in 69650 Schopfheim, Kreis Lörrach
    Gastgeber: L.I.G. Leben in Gemeinschaft GmbH
    Kontaktperson: Peter Buckmann
    Telefon:
  • Hannover
    Projektbörse, Vorträge, Exkursionen

    im FZH Vahrenwald, Vahrenwalderstraße 92, 30615 Hannover
    Moderation: Ingeborg Dahlmann, 2. Vorsitzende FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung

    14.30 -16.00 Marktplatz / Projektbörse

    16.00 – 18.00 Vorträge mit folgenden Referent/innen und Themen
    * Ulrich Müller, partner & partner architekten: Gruppenfindung, Gruppendynamik, Verbindlichkeit. „Von der Interessentengruppe zur Gemeinschaft“
    * Michael Beyer-Zamzow, planW Büro Hannover: „Finanzierung in der Gruppe“
    * Andreas Wahl, Vorstandsvorsitzender Ostland Wohnungsgenossenschaft eG:
    „Kooperation von Wohnungsunternehmen und Mietwohnprojekten erfolgreich gestalten“
    * Volker Deiterding/ Wolfgang Schatz, Fachbereich Wirtschaft, LHH:
    „Wie unterstützt die Stadt Hannover Wohnprojekte?“

    18.15 -19.30 Exkursionen zu folgenden Projekte:
    • Wohnprojekt WABE, Edwin-Oppler Weg 9, Hannover-Nordstadt,
    Kontakt: Walter Zuber, 0175/ 15 45 208
    • Wohnprojekt Sedanstraße 17, Hannover-List
    Kontakt: Lydia Ziegltrum, 0511/ 62 20 31
    • Wohnprojekt Kirchwenderstr. 21, Hannover-Oststadt
    Kontakt: Kristin Albat, wohnen@kristin-albat.de
    Gastgeber: Netzwerk Gemeinschaftliche Wohnprojekte Hannover in Kooperation mit dem Bürgerbüro Stadtentwicklung, der Stadt Hannover und dem Niedersachsenbüro "Neues Wohnen im Alter"
    Kontaktperson: Adelheid Drehlmann
    Telefon:
  • Stuttgart
    Fachveranstaltung: "Wie wir leben wollen" - Wohnen in gemeinschaftsorientierten Hausgemeinschaften. Netzwerke für nachbarschaftliches Wohnen.

    Informationsveranstaltung mit einführenden Statements zu den Themen "Von der Vision zum Wunschbau - Gemeinschaftlich planen und bauen (Alexander Grünenwald), "Gemeinschaftlich leben" (Ingrid Gerth) und "Nachbarschaftlich wohnen" (Martin Link). Weitere Programmpunkte stellen die "Erfahrungsbörse" mit Projekterfahrenen und das "World Café" mit Thementischen dar. Die Ergebnisse der Thementische werden in einem "GalleryWalk" erkundet.
    Ende: gegen 15:45 Uhr
    Die Teilnahmegebühr beträgt 30 EUR pro Person inklusive Tagesverpflegung.
    Anmeldung bei: Paritätisches Bildungswerk, LV Baden-Württemberg e. V., Haußmannstr. 6, 70188 Stuttgart, Fax: 0711 2155-214, E-mail: info@bildungswerk.paritaet-bw.de
    Anmeldeschluss: 10.09.2012
    Der Veranstaltungsort ist barrierefrei und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar!
    Gastgeber: Paritätisches Bildungswerk, LV Baden-Württemberg e. V.
    Kontaktperson: Martin Link
    Telefon:
  • Marburg/ Lahn
    Podiumsdiskussion

    Im historischen Rathaussaal stehen 3 Marburger Wohnprojekte Rede und Antwort. Nach einem Grußwort der Vertreterin der Stadt geht es mit sachkundigen Fragen einer Moderatorin "ans Eingemachte". VertreterInnen der vollkommen unterschiedlichen Projekte - sowohl von der Finanzierung, der Rechtsform und von der Alterszusammensetzung her - werden aus dem "Nähkästchen plaudern". Abgerundet wird der Sonntagnachmittag mit einer flotten musikalischen Slapstick-Performance.
    Gastgeber: 3 Marburger Wohnprojekte / FGW Regionalstelle Hessen
    Kontaktperson: Alois Wilhelm
    Telefon:
  • Marburg/ Lahn
    Besucher-Tournee durch 3 Marburger Wohnprojekte

    Los geht's ab 11:00 Uhr beim Projekt WoGe - Wohnen für Generationen. Zum Anlass des 10-jährigen Bestehens berichten die BewohnerInnen über Geschichte und Verlauf der Hausgemeinschaft WoGe. Treffpunkt: Gemeinschaftsraum der WoGe, auf dem Trojedamm, einige Schritte Lahnabwärts vom Bootsanlegeplatz aus - da wo der alte Backsteinschornstein steht. Zu Fuß geht's später weiter via Wohnprojekt Sonnendeck zum Wohnprojekt Ockershäuser Allee.
    Gastgeber: 3 Marburger Wohnprojekte
    Kontaktperson: Alois Wilhelm
    Telefon:
  • Hildesheim
    Ein Wohnprojekt zum Anfassen

    Das Wohnprojekt „WOHNENplus Gemeinschaftliches Wohnen im Michaelisviertel“ öffnet am 23.9.2012 von 15.00 bis 17.00 Uhr seine Türen.

    Gemeinschaftsbereiche und zwei Wohnungen können besichtigt werden. Zwei Bewohnerinnen berichten aus dem Alltag des gemeinsamen Wohnens und Lebens im neuen Wohnprojekt, das Anfang 2011 von acht Parteien bezogen wurde. Im Gemeinschaftsraum wird das geplante Wohnprojekt in der Oststadt vorgestellt. Sie können ebenso die aktiven Hildesheimer Wohnprojekt-Initiativen und die Service-Agentur Neues Wohnen kennenlernen.

    Gastgeber: Serviceagentur Neues Wohnen
    Kontaktperson: Petra Willke-Fischer
    Telefon:
  • Darmstadt
    Vierter Darmstädter Wohnprojektetag

    "Wohnprojekte wirken ins Quartier"
    Der Wohnprojektetag bietet allen Interessierten einen Ort der Information und des Austauschs. Realisierte Darmstädter Wohnprojekte und Projekte in Planung stellen sich an Ständen vor. Nach zwei Impulsreferaten ab 15.30 Uhr wird es eine Gesprächsrunde u.a. mit KommunalpolitikerInnen geben.
    Außerdem kulturelle Einlagen mit Witz und Tiefgang, Angebote für Kinder, Projektbesichtigung und Speis & Trank.

    Ort: Bessunger Knabenschule
    Ludwigshöhstraße 42
    64285 Darmstadt
    Gastgeber: WIR - Agentur
    Kontaktperson: Irmel Meier
    Telefon:
  • Rheinland-Pfalz
    Neues Wohnen und Neue Nachbarschaften

    Aktionswoche Wohnen in Rheinland-Pfalz vom 21.09.-01.10.2012
    Landesweite Aktionswoche mit über 50 regionalen Veranstaltungen.
    Gastgeber: Landesregierung RLP
    Kontaktperson: DRK-LebensWohnraum,Berit
    Telefon:
  • Kamenz bei Dresden
    Tag der offenen Tür

    Tag der offenen Tür im denkmalgeschützten Dreiseithof -
    neben zwei fertiggestellten Wohnungen bieten wir die
    Möglichkeit eigenfinanziert Wohnungen auszubauen -
    langfristig ist eine Stiftung geplant.
    Unser Hof liegt an der Landesgrenze Sachsen/Brandenburg
    und ist 1,5 Stunden Fahrzeit von Berlin entfernt.

    Wohngut Hausdorf
    Parkgasse 2
    01920 Hausdorf
    Gastgeber: Angelika und Albrecht Richter
    Kontaktperson: Angelika Richter
    Telefon:
  • Berlin
    Ideen Wirklichkeit werden lassen!

    In der Woche vom 17. bis 21.09 veranstaltet die Netzwerkagentur eXkursionen in genossenschaftliche Wohnprojekte. Jeden Abend öffnen 1-2 Genossenschaften ihre Türen zur Besichtigung.
    Am Freitag, den 21.09. veranstalten wir ein Worldcafe zum Thema "Ideen Wirklichkeit werden lassen". Das Programm wird noch bekanntgegeben.
    Mälzerei | Friedenstr. 91 | 10249 Berlin
    Gastgeber: Netzwerkagentur GenerationenWohnen
    Kontaktperson: Constance Cremer
    Telefon:
  • Erlangen
    Gespräche

    Wir bieten in der Zeit von 13.00 bis 17.00 Uhr Haus und Garten zur Besichtigung an (nicht die einzelnen Wohnungen). Im Gemeinschaftsraum gibt es in der Zeit Kaffee und Kuchen, läuft mehrmals ein 10-minütiger Film über die Entstehung des Gebäudes, stehen Mitglieder des Projektes StadtQuartier für Erklärungen zur Verfügung.
    Die Adresse ist: Wohnprojekt StadtQuartier
    Marie-Curie-Str. 3 und 5
    91052 Erlangen
    Vom Bahnhof in 10 Minuten erreichbar mit Buslinie 294 Richtung Sieglitzhof, Haltestelle Marie-Curie-Str.
    Gastgeber: StadtQuartier-Erlangen
    Kontaktperson: Klaus Gick
    Telefon:
  • Tübingen
    Tag der offenen Tür im zukünftigen Beginenhaus

    In zentraler Lage am Rande der Altstadt entsteht das 2. Tübinger Beginenhaus:
    7 Wohnungen für Dauerbewohnerinnen,
    3 Appartements für ausländische Studentinnen,
    2 Gästeappartements,
    1 großer Gemeinschaftsraum
    1 Pflegebad u. Fitnessbereich im Gewölbekeller (geplant)
    1 kleiner Garten

    Besonderheiten:
    Ein vor Umnutzung und Spekulation geschütztes Projekt in Selbstverwaltung
    Das Konzept wurde vom Bundesfamilienministerium mit einem Preisgeld von 100.000 EUR ausgezeichnet.

    Am 22.09. steht das Haus kurz vor der Bezugsfertigkeit, ist aber noch unbewohnt.

    Programm:
    11.00 Uhr Vortrag: "Wege zum eigenen Wohnprojekt"
    Bericht aus der Projektgruppe
    11.30 Uhr Von den Frauen der Projektgruppe geführte Hausbesichtigung
    12.30 Uhr Kaffeepause mit Diskussion und Information
    Möglichkeit zur Beratung durch Projektgruppenmitglieder
    14.00 Uhr Vorstellung des Bauprojekts durch die Architekten
    14.30 Uhr Führung durch das Beginenhaus unter baulichen Aspekten durch die Architekten
    15.30 Uhr Die Architekten stehen Rede und Antwort
    16.00 Uhr Abschluss der Veranstaltung mit Ziehung der Gewinner des Preisrätsels
    Gastgeber: Beginenstiftung in Kooperation mit der Beginenhaus Mauerstraße gGmbH
    Kontaktperson: Waltraud Wipper
    Telefon:
  • Hamburg
    Sieben Wohnprojekte im Erika-Mann-Bogen (EMB)

    10- 12.00 Uhr (10- 11 WiP, 11-12 Einzelprojekte)
    14- 16.00 Uhr ( Wiederholung)

    Der Erika-Mann-Bogen in Hamburg-Barmbek-Süd weist 145 Wohnungen (Bezug 2008 / 2009) in neun generationsübergreifenden Wohnprojekten auf
    (3 Wohnungsbaugenossenschaften, 1 Kombimodell,
    5 Eigentumsprojekte). – Interessierte treffen sich um 10.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr im Gemeinschaftsraum von „Wohnen im Park“ WiP, Erika-Mann-Bogen 17, 22081 Hamburg (www.wohnprojekt–wip.de).
    Dort stellen sich 7 Wohnprojekte kurz (je 5 Minuten) mit Themen vor. Anschließend ( 11.00 bzw. 15.00 Uhr) können die Teilnehmer je nach Wahl in die einzelnen Wohnprojekte gehen, die alle ein Schwerpunktthema (Vortrag mit Aussprache) gewählt haben.


    1 Tilsammans EMB 21/23 (Eigentum, www.tilsammans.de)
    Thema: Wohnprojekte erfolgreich umsetzen
    Kontakt: Oliver Wittkugel, wittkugelo@web.de

    2 Baugemeinschaft Friederichsberg EMB 11/13
    (Eigentum, www.bg-friedrichsberg.de)
    Thema: Wohnprojekte rechtlich gestalten und finanzieren
    Kontakt: Arno Siebert, arnosiebert@gmx.de

    3 Junges Wohnen EMB 5-9 (Genossenschaft)
    Thema: 41 Kinder im Wohnprojekt
    Kontakt: Heidrun Daschkey, mahacohan@gmx.de

    4 Eilbeker Loft EMB 8 (Eigentum, www.eilbeker-loft.de)
    Thema: Technik und Architektur
    Kontakt: Christoph Schulte, chsch8@googlemail.com

    5 Pfeffermühle EMB 14 (Eigentum)
    Thema: Gründungsphase
    Kontakt: Bernd Ruseler, bernd.ruseler@web.de

    6 Arche Nora EMB 16 (Genossenschaftswohnungen, www.archenora.de)
    Thema: Frauenwohnprojekt, Wohnungsbesichtigung
    Kontakt: Dorit Hoffmann, doho@alice-dsl.de

    7 Wohnen im Park e.V. EMB 15 (Genossenschaft und Eigentum)
    Thema: Wohnungsbesichtigung
    Kontakt: Michael Lezius, michael.lezius@web.de
    Gastgeber: Wohnen im Park e.V. EMB 15
    Kontaktperson: Michael Lezius
    Telefon:
  • Berlin
    EXPERIMENTDAYS 12
    Die EXPERIMENTDAYS 12 sind eine Plattform für gemeinschaftliche Wohnprojekte, Ideen, Akteure der kreativen Nachhaltigkeit, die Stadt als zu gestaltenden Lebensraum verstehen.
    Projektbörse 22.-23. September
    experimentcitycamp 15.-23.September
    Gastgeber: id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit
    Kontaktperson: Dr. Michael LaFond
    Telefon:
  • Saalfeld
    Tag der offenen Tür
    Ab Mai beziehen SeniorInnen diesen Standort - 17 Wohnungen und Gemeinschaftsbereich -> in direkter räumlicher Verbindung mit anderen sozialen Angeboten , so dass sowohl ein selbstbestimmtes Altern in Gemeinschaft als auch die Sicherheit professioneller Hilfen ohne Zusatzkosten möglich ist.
    07318 Saalfeld, Brudergasse 16-18
    Gastgeber: Wohnprojekt Brudergasse
    Kontaktperson: Martin Gebhardt
    Telefon:
  • Hamburg
    10. Hamburger Wohnprojekte-Tage
    Projektbesichtigung, Stadtteilrundgänge, Workshops zu unterschiedlichen Themen rund ums Gemeinschaftliche Wohnen (Grundstücke, Finanzierung, Organisationsform, Erfahrungen im Alltag, Förderung durch die Stadt, Energie-Effizient bauen, u.a.), Markt der Möglichkeiten, Wohngruppenforum
    Die Wohnprojekte-Tage dienen der Information, Austausch, Beratung, Vernetzung von Interessierten.
    Gastgeber: Stattbau Hamburg Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
    Kontaktperson: Britta Becher
    Telefon:
  • Hanau
    Treffen auf der Baustelle von ILEX
    Wir besuchen die Baustelle von unserem ersten Wohnprojekt "ILEX" in Hanau in der Keplerstr.1
    Wir laden dazu ein sich bei uns über das Wohn-Projekt und unseren Verein zu Informieren.
    63454 Hanau , Keplerstr.1
    Gastgeber: zusammen-(h)-alt e.V. Hanau
    Kontaktperson: Gerhard Löffler
    Telefon:
  • München
    Information, Beratung, Filme
    Tag der offenen Türe der WohnWerkstatt des Vereins Urbanes Wohnen e.V. im Bürgerzentrum Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b. Wir zeigen zu jeder vollen Stunde Filme, die die Entstehung und den Alltag in Wohnprojekten thematisieren. Wir stehen für Fragen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an unter wohnwerkstatt@urbanes-wohnen.de
    Gastgeber: WohnWerkstatt Urbanes Wohnen e.V.
    Kontaktperson: Doris Knaier
    Telefon:
  • Hattingen/Ruhr
    Hausbesichtigung
    Das Mehrgenerationen-Wohnprojekt WiWoZu e.V. lädt ein zur Besichtigung des seit Ende 2010 bezogenen generationengerechten Hauses. Informieren Sie sich über die Zusammenarbeit mit der Hattinger Wohnungsbaugenossenschaft hwg, die als Eigentümer mit dem Verein zusammen das Gebäude erstellt hat. Hören Sie, wie Planung und Wunsch des gemeinsamen Zusammenlebens sich im gelebten Alltag verändern.
    Gastgeber: WiWoZu e.V.
    Kontaktperson: Katharina Huy
    Telefon:
  • Regensburg
    Straßenfest und Vorstellung von Wohnprojekten"
    Unter dem Motto „Leben und Wohnen in der Kirchfeldallee“ veranstalten der Verein für generationenübergreifendes Wohnen e.V. und die Nabau eG (www.nabau-eg.de) ein Straßenfest, an dem verschiedene Akteure aus dem Quartier Regensburg-Burgweinting teilnehmen. U.a. haben die Herztöne e.V., Pfarrgemeinde St. Franziskus, Otto-Schwerdt-Schule und das Seniorenamt Regensburg ein buntes Programm mit Führungen und Vorträgen zusammengestellt. Dabei wird auch das Mehr-Generationen-Wohnprojekt „Allmeind“ seine Türen für Interessierte öffnen und das genossenschaftliche Wohnprojekt „Haus mit Zukunft“ vorgestellt. Vorträge gibt es zu den Zukunftsthemen nachhaltig Bauen, gemeinschaftlich und genossenschaftlich Wohnen, Car-Sharing und E-Mobilität.
    Veranstaltungsort:
    Wohnprojekt Allmeind
    Kirchfeldallee 59
    93055 Regensburg
    Eingang Gemeinschaftsraum des Wohnprojekts Allmeind:
    Minervastr. 1

    gleichzeitig am 23.09.12 von 14.00 bis 17.00 Uhr
    Offener Garten im Wohnprojekt Aureliaweg
    Ansprechpartern: Irmtraud Brunner, Aureliaweg 17, 93055 Regensburg
    (bitte bei Brunner läuten)

    Wir sind 7 Familien mit inzwischen 18 erwachsenen Kindern, die seit 20 Jahren zusammen leben. 7 Häuser sind in einem großen Grundstück so verteilt, dass in der Mitte ein gemeinsam genutzter Garten entstanden ist. Jede Familie hat ein Stück "Privatgarten". Es gibt monatliche "Hausgruppentreffs", wo anstehende Dinge besprochen werden. Unser nächstes großes Projekt: Gemeinsam alt werden.
    Gastgeber: Verein für generationenübergreifendes Wohnen e.V. und Nabau eG, Genossenschaft für nachhaltiges Bauen und nachbarschaftliches Wohnen
    Kontaktperson: Barbara Krause
    Telefon: