Vorstand

Vorstand

Dr. Josef Bura (Vorsitzender)

Jahrgang 1945, lebt in Hamburg

Studium der Theologie an den Theologischen Fakultäten Trier und Innsbruck, 1965 - 1970, Sozialpädagogisches Zusatzstudium der Universität Hamburg 1970 - 1972, Dozententätigkeit an der Universität Hamburg, Sozialpädagogisches Zusatzstudium 1972 - 1984, Lehrtätigkeit an der Universität Bremen, an den Fachhochschulen für Sozialpädagogik Emden, Lüneburg und Rauhes Haus, Hamburg. 1984 Mitgründer der STATTBAU HAMBURG Stadtentwicklungsgesellschaft mbH und dort zuständig für den Arbeitsbereich "Neues Wohnen im Alter", seit 2005 beteiligt am Aufbau der Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften und seit 2007 am Aufbau der "Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflege-Formen im Alter in Schleswig-Holstein. Langjähriges Vorstandsmitglied des Wohnbund e.V. Verband zur Förderung wohnungspolitischer Initiativen. Veröffentlichungen zu Themen Neues Wohnen (im Alter) in verschiedenen Fachzeitschriften und Fachbüchern.

Ingeborg Dahlmann (stellv. Vorsitzende)

Jahrgang 1954, lebt in Hannover

Exam. Altenpflegerin und Mediatorin. Kommunalpolitisches Engagement als Ratsmitglied (1988-1992) in der Stadt Herten, NRW. Tätigkeit im Landesmodellprojekt "Seniorenladen" in Dortmund und in der Stabstelle "Soziale Dienste" der GBH in Hannover. 2004 Gründung der Firma "Kontext-Sozialberatung". Mitarbeit im Niedersachsenbüro - Neues Wohnen im Alter und seit 2007 Geschäftsstellenleiterin des Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V. - Bundesvereinigung

Günther Schierloh (Kassenwart)

Günther Schierloh,
Jahrgang 1949, lebt in Göttingen
Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und zum Finanzbuchhalter,
Studium der Wirtschaftspädagogik, Germanistik und Sozialwissenschaften in Göttingen, berufliche Tätigkeiten als Buchhalter, Projektleiter und im Marketing. Ab 1985 hauptamtlicher Mitarbeiter der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V., zunächst als Buchhalter und Verwaltungsleiter, ab 1988 als Geschäftsführer. Daneben ehrenamtliches Engagement in der Göttinger Beratungsstelle für Sinti und Roma. Seit 2006 hauptamtliche Tätigkeit für die Freie Altenarbeit Göttingen e.V. als Fundraiser und Projektmanager der Mobilen Wohnberatung Südniedersachsen.

Birgit Kasper (Schriftführerin)

Jahrgang 1967, lebt in Frankfurt am Main
Diplom-Verwaltungswirtin und Stadtplanerin (AkH), arbeitet vorwiegend in den Bereichen Stadtforschung und neue Wohnformen. Leitet seit März 2009 die Koordinations- und Beratungsstelle des Netzwerks Frankfurt für Gemeinschaftliches Wohnen e.V.. Mit Unterstützung der Stadt Frankfurt betreibt das Netzwerk die vorerst befristete Beratungsstelle.
Daneben freiberuflich und als Geschäftsführerin der urbane konzepte GmbH an Projekten der Wohn- und Mobilitätsforschung tätig, dazu gehörte 2005 bis 2006 das ExWoSt-Forschungsfeld „Genossenschaftspotenziale“ und zuvor Projekte mit der Wohnbund Frankfurt Entwicklungsgesellschaft mbH. 2006 Mitbegründerin des regionalen „Netzwerk Wohnen Rhein-Main“. Anwendungsorientierte Forschungsprojekte sind ihr besonders wichtig und methodisch hat sie sich auf qualitative Empirie spezialisiert. In dem Zusammenhang arbeitete sie 2001 bis 2005 und 2007 bis 2008 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, lebte zum Studienaufenthalt anderthalb Jahre in Chicago und war einige Jahre im European Network for Housing Research (ENHR) aktiv.

Richard Palm (Beisitzer)

Jahrgang 1960, lebt in Berlin

Ausbildungen und berufliche Tätigkeit als Ergotherapeut, Dipl. Sozialpädagoge, systemischer Organisationsentwickler und Vermittlungscoach. Fachbereichsleitung Stadtteilarbeit bei der Albatros gGmbH in Berlin, arbeitet in den Bereichen Projektentwicklung, -steuerung und Öffentlichkeitsarbeit. Gründungsmitglied des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V. Verantwortlicher Redakteur des e-mail Newsletters, der Website und Ansprechpartner für die Region Berlin.